warum werden junge muttis nicht für voll genommen ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von zimtsternx3 09.05.11 - 18:43 Uhr

ständig wird man hier als unreif bezeichnet nur weil man ne andere sicht hat !
is doch schrecklich ! was habt ihr gegen junge muttis oder junge schwangere !

immer diese vorurteile

Beitrag von seinelady 09.05.11 - 18:45 Uhr

Keine Ahnung warum dies so ist.
Ich kenne das "Problem" aber und weiß was du meinst
Ich bin stolz drauf eine 20jährige Mama zu sein#verliebt

Beitrag von kleene-fee 09.05.11 - 18:45 Uhr

frag ich mich auch oft...

Beitrag von zimtsternx3 09.05.11 - 18:46 Uhr

wenn man es mal so sieht haben manche 18.jährige schon mehr erreicht als ne 30 jährige !

zb abschluss ausbildung !

Beitrag von ela1991 09.05.11 - 18:48 Uhr

huhu,

also ich bin auch stolz drauf das ich einen 20jährige mami werde

musst die anderen schreiben lassen

lg;-)

Beitrag von traumkinder 09.05.11 - 18:50 Uhr

weil es früher so war das man mit 18 mama geworden ist und es heutzutage davon zeugt das besagte mama kein bock hat zu arbeiten oder den umgang mit verhütungsmitteln nicht beherrscht! #augen



so die allgemeine einstellung und ich gehör da ehrlich gesagt auch dazu!!


allerdings äussere ich das nicht laut #nanana, denn jeder muss für sich selber wissen was er für richtig hält und wie er es heutztage macht!!

mein chef ist auch nicht begeistert, dass ich schon wieder SS bin... aber so ist das nunmal!! für jeden ist es anders blöd!! und jeder muss selber damit klar kommen, was er gemacht hat ;-) und jemanden deshalb "öffentlich" zu verurteilen find ich doof!!

alles gute dir!! #winke


P.S: Meine Schwester ist mit 18 Mama geworden, ich kenne das also aus eigener Erfahrung ;-)

Beitrag von kleene-fee 09.05.11 - 18:55 Uhr

ja aber ab wann ist denn dann das perfekte alter um ss zu werden?
denn ich finde eine mutter ab 35 oder 40 ist en bissel alt...
die haben auch nicht mehr unbedingt diesen elan um ein kind aufzuziehen oder es dauernd hoch zu nehmen weil sie einfach nciht mehr so fit sind...

also mir ist es egal solang man nicht zu jung ist!
zu jung = ab 16 abwärts vll auch 17
aber ab 18 haben die meisten schon ne ausbildung beendet oder sind kurz davor...

Beitrag von traumkinder 09.05.11 - 19:07 Uhr

deswegen habe ich mich ja entschlossen das 2. gleich hinterherzuschieben, denn ich werd auch nicht jünger ;-)


und ich merke den unterschied zwischen meinen nerven und meiner jungen schwester!!! :-p



ich merke aber auch wie schwer sie es jetzt hat... ohne ausbildung... ohne job... ohne mann...

Beitrag von kleene-fee 09.05.11 - 19:38 Uhr

hehe...naja es gibt halt solche und solche!

ich finde alles hat Vor- und Nachteile!
Vorallem unreife Frauen wie Männer gibt es in jedem Alter!!

Wir sollten Dankbar sein das jeder Individuell ist! (ein Einzelstück)

Beitrag von abst 10.05.11 - 09:29 Uhr

Du wirst in einigen Jahren sehen (ich kann dir sagen sie vergehen schneller als du heute glaubst), dass man auch ab 35 noch relativ fit ist und sein Kind gut hoch nehmen und mit elan erziehen kann.
Du verwechselst das mit 65. ;-) ....Wobei wenn ich mir manche 65 jährige anschaue... da gibt es bezüglich fitness nichts auszusetzen.

Liebe Grüße, abst

Beitrag von puschel260991 09.05.11 - 18:52 Uhr

ich fins auch immer wieder dämlich. ich selbst bin erst 19 und mich regt es jedes ma auf wenn amn hier im forum als junge mutter sofort als doof und kindisch abgestempelt wird.
das sind langsam typische standartsprüche von weibern die einfach nur provozieren wollen.
ich hasse diese vorurteile... mag sein das es viele junge mütter gibt die nich die besten sind aber das sind auch ma die ausnahmen !!!
eine gute mutter machen nich die probleme aus die sie beschäftigen sondern wie sie sind vom charakter her und vom verhalten.
und manche weiber hier über 30 (die manchma threads schreiben wo ich mir persönlich nur an kopf greifen kann) machen den charakter sofort anhand eines threads fest den sie 1. nich ma lesen müssten wenn es sie nicht interessiert und 2. nur noch mit ihrem "kindergartenspruch" kommentieren müssen weil ihnen nichts besseres einfällt.
DAS ist in meinen augen kindisch !!

Beitrag von zimtsternx3 09.05.11 - 18:55 Uhr

sehe ich auch so ! also sollten die einfach weggucken und nicht ihren senf dazu geben es heißt doch nicht nur weil wir jung sind das wir dadurch schlechte mütter sind ! im schlimmsten fall sind es doch die ( 20-30 ) die ihre kinder einfrieren oder im garten verbuddeln ! klingt hart und ist auch super schlimm aber ich habe noch nie gehört das das ne 18 - 19 jährige gemacht hat

Beitrag von puschel260991 09.05.11 - 19:00 Uhr

ebenn... wie oft sieht man mütter im fernsehn die ihre kinder auf der toilette zurücklassen oder in mülltonnen schmeißen wo sich dann rausstellte das sie über 30 sind ??? oder total überfordert sind und keine ahnung haben von kindererziehung...
man sollte nicht immer sagen jung=schlecht denn bei solchen dingen ist das alter sehr egal da nimmt sich sowie auch alt echt nichts !!

Beitrag von hase06011982 09.05.11 - 19:04 Uhr

Na das ist ja auch ein krasses Vorurteil, oder??? Und sehr sehr kindisch...

Gegenfrage:

Wievielen jungen Müttern wird das Kind weg genommen, bzw. haben einen Betreuer oder wohnen im Mutter-Kind-Heim??? Sonst würden sie ihre Kiddies wahrscheinlich auch "in die Mülltonne" werfen oder verwahrlosen lassen.

Davon kenne ich genügend Fälle....

Beitrag von puschel260991 09.05.11 - 19:12 Uhr

ja eben und genau das meine ich diese scheiß vorurteile und das wird immer nur jungen müttern vorgeworfen. was die älteren manchma für mist machen wird gekonnt ignoriert oder überschrieben damit das dieses typische jung=taugt nix und älter=super mami klischee nicht kaputt geht

Beitrag von escada87 09.05.11 - 18:54 Uhr

also ich kann das NICHT bestätigen, ich war das erste Mal auch mit 20 schwanger und wurde immer "normal" und fair behandelt und auch ernst genommen. Es kommt immer darauf an wie etwas rüberkommt und um welche Themen es sich handelt. Es ist leider schon oft der Fall dass sich eine etwas jüngere Mutter weniger mit ernsthaften Themen befasst und verschiedene Meinungen einholt, und dennoch behauptet oder glaubt sie hätte die Welt erfunden im Gegensatz zu einer reiferen Mutter... #aha alle in einen Topf stecken geht natürlich nicht ;-)

Beitrag von hase06011982 09.05.11 - 18:57 Uhr

Mhhh unreif ist vielleicht nicht das richtige Wort. Eher Unerfahren und manchmal auch ein Stück weit naiv...

Aber das kann ich hier im Inet nicht beurteilen, da ich niemanden persönlich kenne. Es gibt junge Mütter, die das alles sehr gut meistern und nicht von dem Geld anderer Leben.

Meine Bedenken, bei Mütter in eurem Alter liegt z. B. einfach darin, dass ihr meist keine abgeschlossene Berufsausbildung habt, manchmal nicht einmal einen Schulabschluß... da ist bei 90% der Weg schon klar...schön einen auf Hartzi machen und den Hintern nicht bewegen und andere gehen arbeiten, damit ihr zu Hause bei eueren Kindern sein könnt.

Ich kenne zu viele solche Fälle (sogar in meinem engsten Familienkreis)...deswegen vielleicht auch die Vorurteile...aber ich kenne eben auch wenige Ausnahmen...

Das soll kein persönlicher Angriff sein, wie gesagt, ich kenne Dich nicht persönlich und auch Deine Lebensumstände nicht.

Beitrag von zimtsternx3 09.05.11 - 19:00 Uhr

ja aber ich kann sagen das ich abschluss und ausbildung abgeschlossen habe ! und mein freund selbst erst 20 hat einen guten job und wir haben es nicht nötig einen auf hartzi zumachen :-) wollte es noch erwähen

Beitrag von redblackrose 09.05.11 - 19:02 Uhr

Du weißt du doch selbst wie du bist!
Lass doch die Leute reden. Man kann immer vieles auf das Alter schieben.
Genieße deine SS!

Beitrag von hase06011982 09.05.11 - 19:05 Uhr

Das ist doch super! Und wenn ihr für euch die Entscheidung getroffen habt und glücklich damit seid, ist doch alles chic.

Beitrag von redblackrose 09.05.11 - 18:57 Uhr

Hallo,

denke nicht, dass es das Alter ist, sondern das Verhalten/Aussagen von einigen Usern. Es gibt genauso viele (werdende) Mütter, die älter sind und unreif.

Ich bin selbst mit 22 das erste Mal Mutter geworden und mir wurde von vielen nicht zugetraut ein Kind groß zu ziehen. Mein Sohn wird jetzt 6 Jahre alt und viele, die es damals so gesehen haben, sagen dass ich es viel besser gemacht habe als sie gedacht hätten. Lass doch die Leute einfach reden. Ich habe eh meine Sache so gemacht, wie ich es für richtig gehalten habe. Und die Leute reden lassen.

Jeder macht es so wie er es für richtig hält!
Warum aber dafür ein extra Thread aufmachen? Einfach unter deinen Thread kommentieren. Für mich ist das Verhalten dort ebenfalls kindisch. Geht euch einfach etwas aus dem Weg. Vielleicht wirds danach auch besser.

Beitrag von entenbaby 09.05.11 - 18:58 Uhr

Also ich kenn das auch. Bin zwar schon 22, find ich jetzt nicht soo jung, aber mich gucken auch immer alle blöd an und labern! Einfach nicht hinhören und vor allem nicht drüber aufregen!

Beitrag von dnj 09.05.11 - 19:04 Uhr

Da man nicht in die Norm passt und viele Menschen dieses Schubladen denken haben ... Leider!! Es gibt so viele junge Eltern die es trotz Kind packen eine gute Ausbildung zu machen! Natürlich gibt es auch die jungen Mütter die es nicht so packen und mit denen wird man dann in eine Schublade gesteckt! Ich war selber 16 und mein Mann 19 als ich damals ss wurde! Ich wurde ganz mies von den Leuten angeschaut so herabwürdigend auch leider nicht so tolle Kommentare haben wir damals bekommen! Jetzt 8 Jahre später wo ich mit meinen 24 und mein Mann 27 Jahren in dem alter sind wo man mit Kindern eigentlich so langsam erst anfängt werde ich freudig angeschaut bekomme sehr viel Interesse von meinen Mitmenschen alle freuen sich mit mir und das macht mich wirklich wütend als wenn diese ss mehr wert wäre als meine erste nur weil ich jetzt in die Norm passe! Es ist einfach nur oberflächlich von unseren mitmenschen! Und ja wir haben trotz Kind unseren weg gut gemeistert ich bin examinierte Altenpflegerin und Ausbilderin für altenpflegeschüler! Mein Mann ist Kfz mechatroniker Meister! Wir haben ein Häuschen und führen ein glückliches Bilderbuch leben soviel dazu! Das haben manch 35 jährige noch nicht geschafft! Also meiner Meinung nach #pro hoch für junge Eltern! Lg nathalie mit Justin (7) #verliebt und #baby Girl Inside ET-12#ole

Beitrag von puschel260991 09.05.11 - 19:08 Uhr

einfach nur #pro hoch :-)

genau sowas sollten sich die ü30 generation ma durchlesen und auf der zunge zergehen lassen. denn es ist echt keine seltenheit mehr das junge mütter trotz kinder meist besser klar kommen und mehr schaffen im leben als leute die schon straff auf die 40 zuwandern :-)
und du bist echt das beste beispiel dafür :-)

Beitrag von zimtsternx3 09.05.11 - 19:11 Uhr

#pro einfach nur top beiträge