8+4 und bandscheibenvorfall

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von maram1 09.05.11 - 20:08 Uhr

hi ihr lieben,

ich habe seit freitag wieder diese schmerzen wie ich sie vor 7 jahren schon mal hatte

kann nicht sitzen, langs stehen unmöglich, liegen nur teilweise.

ich heute zum arzt und wusste orher schon die DIAGNOSe :

BANDSCHEIBENVORFALL

nun muss ich Kg haben und erst mal para500 und ne salbe zum einreiben..
zum ko...............

Beitrag von puschel260991 09.05.11 - 20:12 Uhr

du hast mein beileid

meine mutti liegt momentan mit wohl schweren bandscheibenvorfall im bett und das schon seit mittwoch glaub ich... nur bei ihr ist es sehr schlimm... ihr helfen nich ma mehr tropfen die man nicht in der apotheke bekommt sondern nur beim arzt... i-wo hat sie sich auch nen nerv im genick eingeklemmt weshalb sie wohl mörderische kopfschmerzen haben muss schlimmer als jede migräne... das ist einfach nur heftig und das is auch ne sache von der ich hfftl verschont bleibe :(

dir gute besserung #liebdrueck und schau ma beim orthopäden vorbei der kann da sicherlich helfen :-)

Beitrag von schorti 09.05.11 - 20:22 Uhr

Hey, ich kann dich gut verstehen.
Ich habe letztes Jahr im Januar meinen zweiten Vorfall gehabt (der erste war nur ganz leicht). Habe dann ne Woche im KH gelegen und single shots bekommen.
Genau ein Jahr später (wirklich auf den Tag genau) bekam ich wieder schmerzen und was war? Wieder Verdacht auf Vorfall. Genau konnte es keiner sagen, weil ich nicht in die Röhre oder so durfte.

Bekam dann Massagen, die ich auf der Seite liegend bekam, weil ich schon nicht mehr auf dem Bauch liegen konnte. Und da mein Vorfall unten im Lendenbereich war/ist, durfte die Massage auch nicht so derb ausfallen.

Alles mist, aber man gewöhnt sich dran. Leider wird es mit fortschreitender SS nicht besser, sondern eher schlimmer.

Beitrag von cala81 09.05.11 - 20:31 Uhr

Habe selbst zwei Bandscheibenvorfälle und eine leicht verformte/verschobene Bandscheibe. Kann daher mitfühlen. Ist echt nicht angenehm und mehr als nur nen bisschen Rückenschmerzen.:-[
Musste nach einem Jahr konventioneller Behandlung zu mehreren PRT Injektionen (Spritzen unter CT direkt in die Bandscheibenvorfälle) und seitdem kann ich gut damit Leben. Schmerzen sind noch leicht da aber deutlich besser. Brauche wesentlich weniger Schmerzmedikamente und seit etlichen Wochen (besser gesagt seitdem ich SS bin) gar keine mehr. Ein Hoch auf die Hormone. ;-)
Kleiner Tipp am Rande, auch wenn es schwer fällt bewege dich und lasse dir von deinem HA nen Magenschutzmedikament verschreiben. Sonst wird dir davon nur schlecht.
Gehe immer noch zweimal in der Woche zur MT bei meiner Physiotherapeutin, mache SS Gymnastik und warte auf die Zusage für den Jogakurs.

LG
Anja #herzlich+#ei+#ei (13 SSW)