Hypnobirthing????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shadow8 09.05.11 - 20:14 Uhr

hat jemand Erfahrung mit dem Thema Hypnobirthing??? suche gerade einen Weg zu einer Bilderbuchgeburt, schnell, einfach, schmerzlos usw. :)
Überlege mir gerade das Buch zum Thema zu kaufen.
Freue mich auch über weitere Empfehlungen

Beitrag von stefmex 09.05.11 - 20:23 Uhr

Hi!

Wirklich absolut und überhaupt nicht bös gemeint, aber: #rofl

Wenn's das gäbe, noch dazu im Buchformat oder in (vermutlich überteuerten) Kursen und das wirklich so einfach funktionieren würde, dann hätten ja alle KH's & zugehörige 'Apparate' so was von ausgedient!

Aber toitoitoi für ein unkomplizierte Geburt... die anderen Attribute gibt's nur im Märchen ;-) (bis auf 'schnell' - das soll schon öfters vorgekommen sein)

LG, Stefanie

Beitrag von seikon 09.05.11 - 20:33 Uhr

Ich habe mich mit dem Buch vorbereitet und hatte während der Eröffnungswehen überhaupt keine Schmerzen. Ich habe nur gemerkt, dass mein Bauch hart wird. Lediglich bei der Austreibungsphase hatte ich das typische Brennen im Intimbereich.
Meine Geburt hat nur 3,5 Stunden gedauert und es gab nicht eine einzige brenzlige Situation. Selbst bei den Presswehen sind die Herztöne von Mini gut geblieben. Normalerweise gehen die ja dann immer mal wieder kurz runter. Ich hatte auch nur 30 Min Presswehen.

Beitrag von derhimmelmusswarten 09.05.11 - 20:37 Uhr

Jesses. Schnell mag möglich sein. Aber schmerzlos halte ich für ausgeschlossen... Es sei denn, mit PDA.

Beitrag von lala-1280 09.05.11 - 20:39 Uhr

Hi,

meine Schwester hat ihr Zweites kind auf diese Weise zur Welt gebracht und war total begeistert hatte auch wehrend der eröffnungs Phase keine Schmerzen und die gesamte Geburt hat nur 3 Std. gedauert.

Sie würde es jeder Zeit wieder so machen und auch ihre Hebi war total von der Methode begeistert.

ich bereite mich auch mit den Entspannungsübungen vor und hoffe das es klappt.... schaden kann es auf alle fälle nicht :)

LG

Beitrag von stefmex 09.05.11 - 20:43 Uhr

Ok, nehm alles zurück. Hätt' ich das damals gewusst... denn bis auf 'schnell' (auch nur 3,5 Stunden) war es eine *piiiiiieeeep* :-)

Beitrag von paulina510 09.05.11 - 21:03 Uhr

Ich habe mir das Buch gekauft und bereite mich damit auf die Geburt vor. Meine Freundinnen lachen mich auch aus, so wie andere Mitglieder Dich hier. Aber ich finde, wenn es die MÖGLICHKEIT gibt, dann sollte man sie doch nutzen, oder?

Auf einen Versuch kommt es mir definitiv an. Ich drück Dir auch die Daumen!

Beitrag von zaubermaus666 09.05.11 - 21:23 Uhr

#pro

Man hat ja quasi nix zu verlieren!

Und es heisst ja bekanntlich:

"Wer zu letzt lacht....." :-p

Beitrag von paulina510 09.05.11 - 21:03 Uhr

Achso, hier:

http://www.urbia.de/club/Nat%FCrliche+Geburt+-+sanft+und+schmerzreduziert