Was könnte das nur sein?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sterni84 09.05.11 - 20:14 Uhr

Hallo ihr Lieben,

Leonie hat seit Februar vereinzelte rote Flecken am Körper. Anfangs relativ klein. Dann wurden sie etwas größer und wir gingen zum Kinderarzt - der diagnostizierte eine milde Form von Neurodermitis. Mit nur einem einzigen Blick auf einen winzigen dieser Flecken.

Leonie hat diese Stellen an beiden Oberschenkeln, in beiden Kniekehlen, in der linken Armbeuge und am Bauch. Auf dem rechten Oberschenkel ist es am schlimmsten, ca. 5-6 cm Durchmesser. Diese Flecken sind leuchtend rot, fühlen sich rauh an. Allerdings hat Leonie keinerlei Juckreiz. Sie ist an diesen Stellen allerdings empfindlich und sagt auch "aua" wenn man z.B. beim Eincremen darüber streicht.

Anfangs hatte ich eine Waschmittelallergie vermutet, da ich Anfang Februar das Waschmittel gewechselt hatte. Aber ich hab jetzt seit 2 Wochen bereits ein anderes Waschmittel und diese Flecken werden immer schlimmer. Ich habe vor 2 Wochen einen Termin beim Hautarzt gemacht - leider erst für nächste Woche Donnerstag.

Eben haben wir Leonie mit Eubos Kindercreme eingecremt - diese benutzen wir schon länger - und sie hat fürchterlich geschrien vor Schmerzen. Es hat wohl sehr doll gebrannt.

Gibt es Neurodermitis ohne Juckreiz? Ich bin so langsam wirklich verzweifelt und bis zu dem Termin beim Hautarzt erscheint es mir noch so lang.

Könnte es sich auch um Schuppenflechte handeln? Ich weiß, ihr seid alle keine Ärzte - aber vielleicht hat ja doch jemand einen Tipp!

LG Lena

Beitrag von ohmama 09.05.11 - 20:28 Uhr

Hallo Lena!

Hört sich für mich als Laien eher nach Schuppenflechte an. Meine Kinder haben das auch vereinzelt, vor allem in kälteren Jahreszeiten. Meine jüngste ist am schlimmsten betroffen, hat aber auch nur hier und da mal einen Fleck.

Es sieht so aus:

http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.leben-mit-psoriasis.ch/db/1/178.jpg&imgrefurl=http://www.leben-mit-psoriasis.ch/index.cfm%3FpageID%3D33&usg=__TUGk_KGKEyAJi_r1P5UrESempp4=&h=238&w=238&sz=11&hl=de&start=19&zoom=1&itbs=1&tbnid=Wi1GGRLXI6IsQM:&tbnh=109&tbnw=109&prev=/search%3Fq%3Dkreisrunde%2Bschuppenflechte%2Bkinder%26hl%3Dde%26client%3Dfirefox-a%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26biw%3D1920%26bih%3D885%26tbm%3Disch&ei=dzHITeyRKtDEtAbNpKyFDw

LG Bille


Beitrag von fantastic-four2009 09.05.11 - 20:48 Uhr

Hallo

Also eine Tochter hat das auch, sie hat es aber auch im Gesicht und ich war jetzt bei drei Huatärzten und die meinten alle drei das es Neurodermitis ist.

Bei meiner Tochter juckt es auch nicht, is nur teilweise Feuerrot und rauh.
Ich soll beobachten was sie isst.


LG

Beitrag von sterni84 09.05.11 - 20:59 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort.

Ich dachte Neurodermitis geht mit Juckreiz einher. Hast Du denn irgendwelche Salben bekommen? Bei Leonie hat sich am Essverhalten nichts geändert.

LG Lena

Beitrag von fantastic-four2009 09.05.11 - 21:02 Uhr

Bei uns hat sich das Essverhalten auch nicht geändert aber ich habe nun festgestellt das sie auf Fruchtsäfte reagiert und auf Schoki.

Wir haben jetzt die creme Dexeryl bekommen, aber mußten wir selber zahlen.

Also die Haut is schon besser geworden soweit nur im Gesicht kommt und geht es. Im Gesicht is es auch am Schlimmsten.

LG

Beitrag von cori0815 09.05.11 - 21:50 Uhr

hi Lena,

klar kann es eine Neurodermitis sein, auch ohne Juckreiz. Und dass der KiA die Neurodermitis so schnell diagnostizierte, liegt einfach daran, dass Neurodermitis einfach eine Art Sammelbegriff für entzündliche Ekzeme mit unbekannter Ursache ist. Es reicht ihm also praktisch, zu sehen, dass es sich um scharf umrissene, gerötete Areale handelt, die sich rauh/trocken anfühlen und bestenfalls noch an den Prädilektionsstellen (Ellenbeuge, Kniekehle, Bauch usw) verschärft auftreten.

Eine Schuppenflechte ist bei Kindern in dem Alter sehr selten, aber nicht ausgeschlossen. Allerdings tritt eine Schuppenflechte eher an den Streckseiten der Extremitäten auf, also nicht an der Kniekehle, sondern eher an der Kniescheibe und umzu. Und nicht in der Ellenbeuge, sondern eher am Ellenbogen, außerdem gern an der Kopfhaut. Darum würde ich jetzt per Ferndiagnose nicht auf Schuppenflechte tippen. Auch die Schmerzhaftigkeit ist nicht gegeben.

Dass sie beim Eincremen über Schmerzen klagt, liegt vermutlich an den Inhaltsstoffen der Creme (Duftstoffe und Konservierungsstoffe sorgen schon mal für Brennen/Jucken). Lass dir vom Hautarzt eine cortisonfreie Basispflege aufschreiben, bei uns zahlt das sogar die KK. Mein Sohn hat eine Minimalform der Neurodermitis und hat eine angemixte Creme mit Nachtkerzenöl, die er sehr gut verträgt.

LG
cori