Da wollte ich "Die Hebamme" gucken...

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von lauraklr 09.05.11 - 20:22 Uhr

...und dann das: Dialekt *hmpf*

Hallo erstmal,

ich hatte von dem Film gelesen und mich echt gefreut, ihn zu schauen. Und jetzt kann ich ihn nicht ansehen, weil ich 1.) kaum ein Wort verstehe und 2.) ich es total nervig finde.

So, das mag jetzt sinnlos gewesen sein, aber ich wollte meinem Frust mal Luft machen ;-)

Liebe Grüße
Laura

Beitrag von nicole1508 09.05.11 - 20:39 Uhr

wo läuft der denn?

Beitrag von white-blank-page 09.05.11 - 20:47 Uhr

zdf

Beitrag von white-blank-page 09.05.11 - 20:47 Uhr

tja, mit der hobmeier muss man damit rechnen. ausserdem dialekteln sie jetzt kaum noch.
und sie ist wunderschön. die hobmeier. eine sehr vielversprechende, relativ junge schauspielerin.

und ein schöner film bisher!!!

Beitrag von schwalbenvogel 09.05.11 - 22:36 Uhr

hallo,

grad der dialekt macht den film so gut.:-)


ich finde die hauptdarstellerin auch super.die haben mir echten kulissen gedreht. in tirol, im bauernhof museum. ich fand den film sehr ansprechend.

lg tanja

Beitrag von lichtchen67 10.05.11 - 08:24 Uhr

Ich fand den Film sehr schön und den Dialekt überhaupt nicht störend.... immerhin nuschelten die nicht noch dazu.

War sehr gut zu verstehen.... da war schon manch Münchener Tatort wesentlich schwieriger ;-).

Lichtchen

Beitrag von doucefrance 10.05.11 - 09:11 Uhr

Hallo,

ich fand den Film auch echt schön, würde mir wünschen, es gäbe einen Teil 2, wo man sieht, wie es weitergegangen ist.

Mich interessiert vor allem, was Rosa nach dem Gefängnisaufenthalt gemacht hat.

Aber es stimmt, der Dialekt ging zeitweise gar nicht, man musste schon sehr konzentriert hinschauen und -hören.

Ist eben kein "Trash-TV", mit dem man sich ab und an mal berieseln lassen kann;)

Beitrag von stefanielena 10.05.11 - 09:52 Uhr

Stimme ich dir auch zu!

Ich hab auch kam was gehört und ständig lauter gemacht.
Und Dialekt mag ich garnicht.
Hab auch echt keine Lust mit ständig alles übersetzen zu lassen.
Wenn man normales hochdeutsch spricht, versteht man nämlich nicht unedingt alles.

Und dann hatte ich mir auch echt mehr versprochen.

Wie kann man denn zu so einem Mann zurückgehen? Alte Zeiten hin oder her, das geht garnicht.

Beitrag von nudel-08 10.05.11 - 10:37 Uhr

Also so schlimm war der Dialekt nicht! Man konnte sehr gut verstehen.Egal ob man selbst "nur" hochdeutsch spricht oder gar aus einem anderen Bundesland mit einem anderen Dialekt kommt. Da kann ich mitreden.
Im TV wird oft Dialekt gesprochen,das gehört dazu und macht einen Film authentischer.
Dann war es eben nicht Deine Kragenweite so einen Film zu sehen.Als angehende Grundschullehrerein muss man auch mit Sprachen/Dialekten flexibel sein.Was meints Du wie Kinder sprechen,wenn sie ein gebrochenes Deutsch drauf haben. Das muss auch erstmal verstanden werden.

Beitrag von frau_e_aus_b 10.05.11 - 11:06 Uhr

Hallo...

ich fand den Film toll und der Dialekt hat mich als Nordlicht nicht gestört.
Liegt vielleicht mit daran dass ich einige Jahre im tiefsten Niederbayern gelebt hab und die dort kein hochdeutsch kennen ;-) #schein

Würde mich über eine Fortsetzung freuen

LG

Beitrag von sasi77 10.05.11 - 12:47 Uhr

Hallo,

oje das kann ich verstehen...
Ich hatte keine Probleme da ich in Bayern wohne :-)
Allerdings verstehe ich den österreichischen Tatort manchmal auch nicht---also so Sätze oder Wörter...mein Mann lacht mich dann immer aus ;-)
Bei kölsch hab ich auch Probleme...
aber gestern ist mir das gar nicht aufgefallen ;-)
Mir hat der Film echt supergut gefallen!!!
War auch wirklich traurig was die Frauen früher so mitmachen mussten...
und dann die Kirche immer noch #klatsch bzw. die Pfarrer #aerger
Waren echt die Chefs da früher in den Dörfern... #aerger

Aber im Gegensatz zur Stadt hat es da im Dorf total sauber ausgesehen...auch die Leute --- war das früher so???
Oder hatten die immer gerade ein Fest als die Szenen im Dorf spielten #kratz


LG

Beitrag von lauraklr 10.05.11 - 15:00 Uhr

Danke für eure Antworten.

Wenn jemand mit einem persönlich spricht, kann man sich ja gut darauf einstellen, aber so... Das war mir zu anstrengend nach einem Tag voller Kinder ;-)


Liebe Grüße
Laura

Beitrag von iris.s 11.05.11 - 10:47 Uhr

Hallo!

Mal eine Frage: verstehst du einen echten Münchner? Die haben ja auch einen krassen Dialekt.#schwitz
Ich selber komme aus Österreich und habe selber mal in D gewohnt.;-)
Was ich aber auch sagen muss, wir Österreicher sprechen zwar einen Dialekt, aber wenigstens die Grammatik stimmt...:-p

Lg

Iris