Hilfe bei Erläuterung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von linilea 09.05.11 - 20:59 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich habe da mal eine Frage! Mein Mann und ich wir versuchen ja nun schon längere Zeit ein Kind zu zeugen. Leider bisher ohne Erfolg. 2007 hat mein Mann ein Spermiogramm machen lassen und sich das Ergebnis Telefonisch mitteilen lassen. Wir hatten also bis heute nur die Aussage das sein Sperma normal ist.
So nun halte ich hier dieses Schreiben in der Hand und verstehe leider fast nur Bahnhof. Ich hoffe ihr könnt mir helfen das besser zu verstehen und mir sagen ob tatsächlich nicht an seinem Sperma liegt das ich nicht schwanger werde.
So nun die Ergebnisse:
Spermiogramm: Volumen 2,5 ml; Farbe weiß; Geruch normal Anzahl: 30 x 10/6
Spermien/ml (20-250); pH 7, Kultur: steril; Viskosität: normal Motilität: 50 ortsgreifend
beweglich, 30 ortsständig beweglich, 20 unbeweglich Morphologie:50 normal geformte
Spermatozoen, 50 path. geformte Spermatozoen. normales Ejakulat

Und zwar genau so steht das auf dem Papier. Auch die Umbrüche sowie die Zeichensetzung ist exakt 1 zu 1 Übertragen.

1000 Dank schon mal für eure Hilfe!

Beitrag von knorkelchen 09.05.11 - 21:09 Uhr

warum schreiben die sowas nicht in unserer sprache...#schmoll

sorry, kann dir da auch nicht weiter helfen

Beitrag von dydnam 09.05.11 - 21:09 Uhr

Hm, kenn mich mit der Materie nicht so aus, aber "normales Ejakulat" klingt doch ganz vernünftig. Ich denke wenn irgendwas bedenklich gewesen wäre, hätte man euch das auch gesagt.

Aber frag doch vielleicht einfach noch mal im "Forgeschrittenen KiWu", die haben sowas ja meist schön öfter durch, und können möglicherweise eher Auskunft geben.

Beitrag von pittiplatsch86 09.05.11 - 21:26 Uhr

Hallo!
Vorneweg: Ich kenn mich da noch nicht aus, das liegt noch vor uns...

aber wenn das Spermiogramm von 2007 ist und damals ja mitgeteilt wurde, dass alles ok ist, dann wird das doch so seine Richtigkeit gehabt haben.

Sollte man denn nicht für den aktuellen Stand lieber nochmal eines machen? Man sagt doch auch immer, das ist eine Momentaufnahme... Nicht falsch verstehen: Ich weiß nicht, ob du mit einer Aussage heute über ein Spermiogramm von 2007 noch was anfangen kannst..?

Viele liebe Grüße
und alles Gute!!!