Mittagsverpflegung nicht absetzbar...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bea20 09.05.11 - 21:21 Uhr

Hallo,

war heute bei der Steuerneraterin und sie sagte, dass man die Mittagsverpflegung für das Kind nicht absetzen kann...

Stimmt es, dass man das Fitneßstudio absetzen kann??? Habe heute vergessen zu fragen, aber meine Freundin macht das wphl immer... Habe ich ja noch gar nie gehört...

lg bea

Beitrag von ina_bunny 09.05.11 - 21:36 Uhr

Warum sollte man die Mittagsverpflegung absetzen können? #kratz
Ich kann mein Mittagessen auch nicht absetzen.

Das mit dem Fitnessstudio weiß ich nicht. Aber evtl. kannst du es bei deiner Krankenkasse geltend machen.

LG Ina

Beitrag von rosaundblau 09.05.11 - 21:54 Uhr

Warum sollte man die Mittagsverpflegung des Kindes absetzen können?

Ißt Dein Kind zu Hause nicht?

#klatsch

Beitrag von conny3006 09.05.11 - 22:07 Uhr

Aber Kinderbetreuungskosten sind absetzbar...

Fitness Studio?
Freizeitvergnügen absetzbar?
Mhh...evt. bei der KK mal fragen wenn man bestimmte Kurse besucht...

Beitrag von sassi31 10.05.11 - 14:44 Uhr

***Aber Kinderbetreuungskosten sind absetzbar... ***

Das macht auch Sinn, wenn man das Kind nicht selber betreut und zusätzliche Kosten entstehen.

Aber essen muss ein Kind zuhause genauso wie während der Betreuung. Das sind ja keine Zusatzkosten.

Beitrag von tami_26 09.05.11 - 22:10 Uhr

Hallo!

Mittagessen musst du bzw. dein Kind auch zu Hause. Diese Kosten entstehen nicht extra.

Kosten für das Fitnessstudio sind Kosten der privaten Lebensführung und daher nicht als Werbungskosten absetzbar.
Ebenso sind sie nicht aussergewöhnlich oder zwangsläufig was einen Abzug als aussergewöhnliche Belastungen auch ausschließt.
Ergo ist ein Abzug des Mitgliedsbeitrages steuerlich nicht möglich.

Beitrag von madlen2252 10.05.11 - 06:20 Uhr

Fitnessstudio absetzen, natürlich......#rofl Sie denkt sicher, dass sie es absetzt, weil sie es einschreibt, oder?
Wenn Du Das Essengeld erstattet haben möchtest, kannst ja mal Deinen Chef fragen. Der kann KiTa Beitrag incl. Essen steuerfrei als Lohnzuschuss zahlen. Anders als bei der Steuererklärung, wo man das Geld nur in Höhe des persönlichen Steuersatzes zurück bekommt, könnte man sich vom Chef 100% und auch noch Steuerfrei und ohne SV zahlen lassen. #winke #winke #winke

Beitrag von woodgo 10.05.11 - 12:37 Uhr

#rofl#klatsch