Welche Medis bei Heuschnupfen und Kinderwunsch?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von gogi1976 09.05.11 - 21:46 Uhr

Hallo zusammen,

im Moment plagen mich wieder allerlei Pollen, die gerade so umherschwirren. Früher habe ich mit Tabletten und Nasensprays alles recht gut im Griff gehabt. Allerdings sind wir gerade dabei am Baby zu basteln, deshalb meine Frage: Gibt es Medikamente gegen Heuschnupfen, die in einer (hoffentlich bald eintretenden :-p) Schwangerschaft nicht schaden? Ich wollte mich eigentlich nicht mehr mit soviel Medikamenten "zudröhnen", allerdings gehts ohne im Moment auch nicht. Vielen Dank für eure Antworten.

Beitrag von 1wuermchen 09.05.11 - 21:52 Uhr

allergien von klosterfrau. das gibt es als tabletten und kügelchen. ist ein homöopatisches mittel. ansonsten gibt es sicher auch andere homöopatische sachen. lass dich in einer apotheke beraten, dafür sind die ja da.
die helfen sicher nicht so wie chemische sachen, aber etwas abhilfe kann es geben und schadet dabei nicht dem ungeborenen

Beitrag von zimtstern07 09.05.11 - 21:56 Uhr

... ich hab mal gehört, dass Kümmelöl helfen soll.
Allerdings wird es Dir nicht mehr soooo viel helfen, sollte eher vorbeugend genommen werden.

Aber schaden kann es ja nicht ;-)

Beitrag von teewurst 09.05.11 - 22:08 Uhr

Hallo!

Wie wäre es mit einer Bioresonanztherapie? Diese wird meistens vom Heilpraktiker angeboten, aber es gibt auch Allgemeinmediziner die das anbieten. Dann musst Du nämlich gar nichts schlucken und wenn Du Glück hat, hast Du für immer Ruhe oder zumindest weniger Probleme. Unter www.regumed.de findest Du Therapeuten die damit arbeiten, bzw. Du bekommst eine Liste mit Therapeuten in Deiner Nähe zugeschickt. Aber Vorsicht! Jeder therapiert anders und nimmt einen anderen Stundenlohn. Ich würde mich vorher per Telefon informieren, wieviele Therapiestunden man benötigt und wieviel eine Stunde kostet.

Gruß

Beitrag von tomnano 09.05.11 - 22:28 Uhr

Schau mal bei www.embrytotox.de nach - die kennen sich da bestens aus. Da kannst Du Deine bisherigen Medis mal eingeben und schauen, ob die verträglich sind während einer SS.

Oder Du fragst bei www. reprotox.de an, was Du bedenkenlos nehmen darfst gegen den Heuschnupfen. Die helfen da auch weiter, da fragen auch Ärzte an, wenn sie unsicher sind bei der Verordnung von Medis in der SS oder bei KiWu.

LG
Nano

Beitrag von tomnano 09.05.11 - 22:28 Uhr

www.embryotox.de meinte ich - vertippt....