Frage wegen Beschäftigungsverbot...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von perlmutter77 09.05.11 - 22:16 Uhr

Hallöchen,

Anfang Mai habe ich vom AG ein Beschäftigungsverbot erhalten, da ich meinen eigentl. Job in der SS nicht machen darf und er nichts anderes für mich zu tun hat.

Ich bin nahtlos von der Elternzeit meines 1. Kindes ins BV gegangen...

Meine Frage:
wie sieht es denn mir Urlaubgeld (gibt's im Juni) und Weihnachtsgeld (gibt's im Novemeber) aus? Mein MuSchu beginnt übrigens am 27.9.11.

Also nicht, dass ich damit rechne was zu bekommen, es interessiert mich einfach #schein

Danke!
P. Mutti

Beitrag von mika1979 09.05.11 - 22:43 Uhr

Huhu,
ich glaub, das liegt alleine in der Hand deines AG's. Verpflichtet ist er dazu nicht. Ich weiß es aber nicht sicher#schein

VG
mika

Beitrag von sax30 10.05.11 - 09:03 Uhr

Hallo,

es steht dir das Durchschnittsgehalt der letzten 3 Monate zu, also das was du als Grundgehalt bekommen würdest.

Ich war auch gespannt, da es bei uns im letzten Monat eine Sonderzahlung gab und ich im BV war/bin und siehe da, ich hab sie auch bekommen und mich gefreut :-)

Liebe Grüße
Sax