was anbieten statt grillen? - alternative?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von mariemitbaby 09.05.11 - 23:04 Uhr

hallo, ichs habe bald geburtstag, weiss aber nie genau im voraus, wieviele leute so kommen. es sind meist so ca. 20 bis 30 leute. ich dachte, da es ein sonntag ist, wäre ab 18 uhr ja gut, aber....

grillen ist immer so teuer, denn wenn grillen, dann bitte auch genügend und vernünftiges fleisch, ich habe sonst immer gern eine spargelsuppe mit brot angeboten. kam immer gut an. aber, wenn man draussen sitzt....

hat jemand eine idee oder eine günstigere alternative zum grillen im sommer?.....

danke schon mal für ideen....


viele grüsse
marie

Beitrag von panoramama 09.05.11 - 23:41 Uhr

Hallo

Ein Buffett mit selbstgemachten Antipasti, Salaten und dazu einfach Kalte Bratwürstchen, Weißbrot, Käseplatte, Obstsalat ... und warum nicht sie Spargelsuppe? Schmeckt doch auch draußen lecker.

LG

Beitrag von .roter.kussmund 10.05.11 - 01:30 Uhr

aus welchem hut zauberst du 20 - 30 geburtstagsgäste?
ich würde mich herzlich bedanken! #schock
wenn dir die gästeanzahl zu hoch ist, so solltet ihr vermeiden, selbst überall einzufallen, um dabei zu sein.

und ich finde, daß ein grillabend doch noch die günstigste variante ist. salate, würste, gehacktes, huhn, steaks... mach die fleischteile nicht so groß, so können die leute besser portionieren.
würdest du kalte platten machen... glaube mir, das wird bedeutend teurer.

Beitrag von siebzehn 10.05.11 - 19:20 Uhr

Sooo ungewöhnlich sind 20 - 30 Gäste ja nun wirklich nicht. Die kriegen manche Leute ja schon alleine aus Familie und Schwiegerfamilie zusammen, wenn dann noch ein paar Freunde dazu kommen....

Und Grillen für so viele Leute IST teuer, wenn man Wert auf qualitativ gutes Fleisch legt.

@TE: Wie wäre es denn alternativ mit einem Brunch - da es ja ein Sonntag ist, sollte der Vormittag/Mittag/frühe Nachmittag doch auch eine gute Uhrzeit zum Feiern sein.

Beitrag von dominiksmami 10.05.11 - 22:39 Uhr

öhm... also wenn ich mal von uns ausgehe. Wenn NUR, also wirklich ausschliesslich die Verwandtschaft zu den Geburtstagen käme...dann wären wir 18 Leute.

Wir haben aber ( und das unterstelle ich der TE einach auch mal so *g*) auch noch gute Freunde die man bei solchen Feiern sehr gerne sieht.

So kommt man locker auf Zahlen über 20 Gäste.

Was wir schonmal machen, wenn wir keine Lust haben auf soviele Leute auf einmal, bzw. wenn das Wetter nicht mitmacht ( im Wohnzimmer wirds ab 20 Leuten dann doch ein wenig eng) dann feiern wir zweimal...einmal mit Familie und einmal mit Freunden.

Das macht die Sache aber auch nicht billiger, sondern eher teurer.

"Eingefallen" sind wir übrigens noch nie irgendwo, wir gehen nur dorthin wo wir auch eingeladen sind.


lg

Andrea

Beitrag von mariemitbaby 10.05.11 - 08:42 Uhr

also, es ist so, dass immer ein paar nachbarn kommen, das sind dann schon mal ca. 10, dann noch meine freunde/innen, 9 an der zahl, dann noch mein Frauenclübchen, das sind noch mal 5, ja und dann noch family, das sind dann ruckzuck mal 25 leute... , wenn keiner ein Kind mitbringt ;-)....

das mit den kleinen fleischportionen find ich schon mal gut, da hast du recht... ;-)

liebe grüsse marie

Beitrag von njeri 10.05.11 - 09:26 Uhr

Bei uns gibts bei richtig vielen Gästen oft mal ein Chili-Buffet.

Wir machen ziemlich dickes Chili, dazu noch in kleinen Extraschüsseln Tomaten, Käse, Paprika, Eisbergsalat, Zwiebeln, Schmand, Mais, verschiedene Soßen, Peperoni, usw
dazu noch Tacos (hart und weich) und Baguette.
Daraus kann sich dann jeder seinen Taco selbst zusammenstellen.

Das ganze kann man gut vorbereiten und ist auch bei 30 Gästen noch bezahlbar.

Beitrag von sax30 10.05.11 - 09:34 Uhr

ZUm Geburtstag meines Mannes haben wir 1 Schüssel kalte Gurkensuppe gemacht, dazu Baguettes und Antipasti, Schinken und Salami. Außerdem noch Obstteller mit Melone, Weintrauben und Ananas. Vorallem wenn es warm ist, ist es sehr angenehm, wenn man nicht so vollgefuttert ist.
Kannst ja vielleicht noch eine Schüssel Rote Grütze mit Vanillesauce vorbereiten....

Liebe Grüße
Sax

Beitrag von ladymcweiden 10.05.11 - 12:34 Uhr

Hallo,

wie wäre es, wenn du deine Gäste bitten würdest etwas zu einem leckeren Buffet bei zu steuern, anstatt ein Geschenk mit zu bringen?

Ein paar Salate, Brötchenrad od. Baguette, Kräuterbutter u.s.w. kann man ja alles selber machen und man muss sich nicht den Kopf über ein Geschenk zerbrechen. Dann verteilst du noch die Getränke auf die Gäste und fertig. Dann braucht du dich nur ums Fleisch zu kümmern. Das ist dann nicht mehr so teuer.
Wir machen das auch immer so, dass wir als Paar entweder eine Kiste Bier, Cola, Wasser oder was auch immer mitbringen, wenn es gewünscht wird.
Das finde ich auch nicht komisch so etwas als "Geschenk" anzubieten. Natürlich nicht ungefragt.


Gruß,

lady

Beitrag von keks-mutti 10.05.11 - 14:25 Uhr

Und wenn du einfach nur Grillwürstchen mit Brötchen und Salate anbietest? Ist auch nicht soooo teuer.

Beitrag von seinelady 10.05.11 - 14:31 Uhr

Hallo,
also bei uns in der Familie grillen wir auch immer an Geburtstagen.
Ich muss dazu sagen wir sind eine Großfamilie, an so einem Geburtstag sind wir gerne 30 Mann.
Wir grillen viel Wurst (normale Bratwurst,kleine Bratwurst, Bratwurst mit Käse)
dann viel mit Hack also Klopse
Geflügel (kleine Keulchen und Flügel)
Und "kleine" Fleischstücke bzw auch mal sone Fackeln

Salalte: Schichtsalat kommt bei uns immer gut an und macht satt ;-) , Eisbergsalat mit saure Sahne,Tomaten und Gurkensalat

Baguette wird immer allein gemacht, wir nehmen Toast Brot schmieren zwischen jeder Scheibe selbstgemachte Knoblauch oder Kräuterbutter, dann alles zusammen in Alufolie packen und ab aufn Grill#mampf

Wenn man Angebote kauft halten sich die Preise in Grenzen.
Lieben Gruß

Beitrag von dominiksmami 10.05.11 - 22:45 Uhr

Huhu,

und wenn ihr etwas "spezielles" grillt?

Um nur ein Beispiel von vielen zu nennen.... am 6. Januar gabs zum Geburtstag meines Mannes Schweinshaxen vom Grill, die sind im Einkauf sehr günstig, leicht zuzubereiten und bei uns passten 16 Stück auf einen Grill...ganz ohne Probleme.

Wenn das für jetzt zu deftig ist, dann reichen durchaus auch Würstchen o.ä.

Eine Potluckparty ist auch was feines...jeder bringt was mit!

Oder ihr schaut ob man sich bei euch in der Nähe einen Hot Dog "Ofen" mieten könnt.

Dann alle Zutaten ( gibt tolle, abwechslungsreiche Hot Dog Rezepte) bereitstellen und die Leute machen sich ihre Hot Dogs selber.

Dazu habe ich z.B. verschiedene Rezepte ausgedruckt und so aufgestellt das die Leute sich, wenn sie wollten, daran orientieren konnten.

War insgesamt auch eher "günstig" und kam super an, selbst bei den Älteren.

lg

Andrea

Beitrag von keks-mutti 11.05.11 - 21:26 Uhr

Mir ist heute noch was eingefallen.

Wie wäre es mit selbstgemachten Hot-Dogs oder Gyros mit Fladenbrot, Tzaziki und Krautsalat?