Taufsprüche.....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chbifi 10.05.11 - 09:44 Uhr

Hallo,

wir haben Ende des Monats Taufe und ich suche einen schönen Taufspruch.Habe schon viel im Internet geguckt aber war noch nicht so das richtige dabei.

Sagt mir doch mal eure Taufsprüche,vielleicht finde ich dabei etwas....

Vielen Dank schonmal.

Schöne Grüße Sandra

Beitrag von emmy2010 10.05.11 - 09:58 Uhr

Er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stößt (Psalm 91,11.12)

Das war unserer, der erste den wir gelesen haben und der sollte es sein.

LG

Beitrag von dentatus77 10.05.11 - 10:16 Uhr

Hallo!

Wir hatten für unsere Tochter diesen Spruch:

"Gott sprach zu Mose und spricht so zu dir: Ich sende einen Engel, der dir vorangeht, und ich vertreibe alle deine Feinde." 2. Moses (Exodus) 33,2

Ich fand den Gedanken mit dem Engel schön, den üblichen Spruch "Der Herr hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten..." fand ich schon zu abgedroschen.

Aber ich finde auch schlichte Segenssprüche schön, wie zum Beistpiel Arons Segen: "Der HERR segne dich und behüte dich;
der HERR lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig;
der HERR hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden."

Liebe Grüße!

Beitrag von sunshine-1111 10.05.11 - 10:42 Uhr

Hallo Sandra,

wir haben mit diesem Spruch taufen lassen:


Du stellst meine Füße auf weiten Raum.
Ps 31,9b

Der Satz entstammt einem Psalm, in dem ein Mensch Gott um Hilfe vor Verfolgern bittet, aber auch sein Vertrauen und seinen Dank ausspricht, dass Gott ihn retten wird. Es ist bereits eng für ihn geworden, an einer Stelle spricht er sogar von dem 'Netz', in dem man ihn fangen will. Aber im Vertrauen auf Gott wechselt seine Perspektive: er sieht neue Lebensmöglichkeiten und -chancen für sich, sein Leben erscheint ihm nicht mehr eng und bedroht, sondern als weiter Raum.

Viele Eltern wünschen ihrem Kind, dass es sein Leben als weiten Raum erfährt, den es gestalten und in dem es sich bewegen kann, statt nur in engen Bahnen zu laufen. Den gleichen Wunsch können Jugendliche und Erwachsene, die sich taufen lassen, für ihr eigenes Leben haben. Mit diesem Satz als Taufspruch drücken sie aus, dass sie Gott verstehen als jemanden, der nicht einengt, sondern Menschen Lebensmöglichkeiten eröffnet.

auf www.taufspruch.de kann man ganz schöne sachen mit Erklärung finden.

Liebe Grüße Sunshine und Anton auf dem Schoß

Beitrag von robbie1987 10.05.11 - 12:39 Uhr

Hi,

bei meiner 1. Tochter hab ich den gewählt:

Lasset uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.
1 Joh 3,18

und bei meiner 2. Tochter hatten wir den:

Behüte mich wie einen Augapfel im Auge, beschirme mich unter dem Schatten deiner Flügel.

Sie hatte dann 3 Monate später ihre erste große OP und da fand ich einen "Schutz"spruch passend.

Lg robbie