Wer hatte eine Bauchspiegelung?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von jenpa 10.05.11 - 09:45 Uhr

Hey ihr lieben!

Da wir schon ssseeeehhhr lang basteln und es bis heut nix geworden ist, hat mir mein FA eine BS empfohlen. Wollte mal fragen ob wer auch eine hatte, und wie es für euch war, bzw. ob wer danach schneller ss wurde?!

Danke schon mal!

Liebe Grüße
Jenpa

Beitrag von fuxx 10.05.11 - 09:50 Uhr

Hallo,

ich hatte meine BS Mitte Dezember. War überhaupt nicht schlimm, schwanger bin ich leider immer noch nicht.

Beitrag von jenpa 10.05.11 - 10:04 Uhr

Danke für die antwort!

Drück dir die Daumen das es bald klappt!

Beitrag von carmella 10.05.11 - 10:01 Uhr

Hallo

Ich hatte vor 2 Jahren eine Bauchspiegelung zur Abklärung der Unfruchtbarkeit, es kam aber nichts Besonderes raus, die Eileiter sind durchgängig und auch sonst soweit alles i.o. Es war nicht schlimm da es ja unter Vollnarkose, stattfand, hatte auch nicht speziell Schmerzen oder Blähungen, ich war dann eine Woche krank geschrieben, aber hatte keine Beschwerden. Schwanger bin ich immer nocht nie gewesen. :-(

Beitrag von jenpa 10.05.11 - 10:07 Uhr

Hhmmm, zwar super das bei dir alles in Ordunung ist, aber weißt schon woran die unfruchtbarkeit liegt? hormone ok? hat dein schatz schon mal seine schwimmer testen lassen?

Beitrag von missdream1977 10.05.11 - 10:15 Uhr

Hallo Jenpa,
Also ich hatte im Dezember letzen Jahres ne BS mit Eileiterdurchgängigkeitsprüfung. War früh im Krankenhaus und konnte Mittag schon wieder nach Hause. Weh tat mir eigentlich gar nichts, nur die eine Mininarbe am Bauchnabel hat ein wenig gezwickt. Rausgekommen ist, dass alles i.O. war. Leider bin ich aber immer noch nicht schwanger geworden. :-(

Beitrag von jenpa 10.05.11 - 10:18 Uhr

danke für die antwort!

Weißt noch immer nicht woran es liegt, dast noch nicht ss bist? hat dein schatz schon mal seine schwimmer prüfen lassen?

Beitrag von girl08041983 10.05.11 - 10:57 Uhr

Hallo Jenpa,

hatte eine Bauchspiegel wegn FG wo sie nach dem Rest des Kindes gesucht haben, dieses Jahr hatte ich eine Gebärmutterspiegelung wo sie auch ne Ausscharbung gemacht haben. Schwanger bin ich bis heute nicht, wobei ich mittlerweile auch ne Zeit lang die Pille genommen habe.

Ende Mai hüpf ich mal wieder beim Fa rum, mal gucken was er uns nu rät

Lg

Beitrag von inesmt 10.05.11 - 11:22 Uhr

Hallo!

Ich hatte vor 3 Zyklen eine BS. Ich bin sehr froh, dass dies gemacht wurde, denn bei mir waren gleich 3 Dinge, die einer SS im Weg gestanden wären. Eines allein hätte gereicht... Man sagte mir davor, es sei immer "alles in Ordnung" und ich müsste nur Geduld haben. Dann bin ich ins KIWI gewechselt und stehe nun kurz vor einem Transfer von 2 Stück meiner 5 befruchteten Eizellen. Meine Chancen stehen sehr gut, aber erst seit dem ich im KIWI bin und man bei der BS die Ursachen des "nicht-schwanger-werdens" herausgefunden hat...

Die BS ansich war nicht wirklich schlimm. Ich hatte danach keine großartigen Schmerzen (nur Wundschmerz) und konnte bald darauf auch wieder arbeiten gehen...

Ich wünsch dir alles, alles Gute!

GlG Ines

Beitrag von slimer 10.05.11 - 11:50 Uhr

hallo,
ich hatte eine BS und war kurz danach schwanger. Ich hatte 2,5 Jahre vorher eine FG und bei der nachfolgenden Ausschabung haben sich dann Verwachsungen in der GBM gebildet die nie auf US oder so zu sehen waren. Ich war ein Jahr bei der KIWU Klinik in Behandlung und es wurde anders nichts gefunden ES und Hormone und Sperma waren Top.

Wir haben die BS gemacht und wie gesagt war es ein voller Erfolg. Ich war zwei Zyklen später schwanger. Ich hatte dann zwar wieder ein FG aber 7 Monate nach der BS war ich wieder schwanger und der Knirps wurde jetzt zwei.
Ich kann nur dazu raten, wenn sonst nichts festgestellt wurde.

Viel Glück Lea.

Beitrag von havanna0804 10.05.11 - 18:18 Uhr

Hallo,

ich hatte auch vor 2 Jahren eine Bauchspiegelung. Bei uns war klar, daß es mindestens auf eine IUI (brauchst Du freie Eileiter) hinauslaufen wird. Mein Mann hatte ein schlechtes SG. Da mußte geklärt werden, welche Art der KB für uns zutrifft, und ob bei mir wenigstens alles in Ordnung ist. War es dann und die BS selbst war auch nicht schlimm. Ich glaube, daß kann man sogar ambulant machen lassen. Nach der negativen IUI und einer abgebrochenen ICSI hat es dann beim ersten Vollversuch gleich doppelt geklappt.
Ich hoffe jedoch, daß es für Dich nicht soweit kommt und Du ohne künstliches Nachhelfen schwanger wirst.
Ich würde Euch aber raten, parallel dazu das Sperma Deines Partners untersuchen zu lassen. Macht immer Sinn und spart Zeit. Wenn bei Dir alles in Ordnung ist, ist das sowieso der nächste Schritt!

Viel Glück und lg Sandra