Kraulquappen, welche? Oder was könnt ihr empfehlen.

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sanny2381 10.05.11 - 09:45 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

meine Tochter (3 3/4) hat endlich richtig Spaß am "schwimmen". Bis jetzt hatten wir immer diese ganz normalen Schwimmflügel, aber die drücken und scheuern überall und nach dem baden hat sie über all rote Stellen.

Da sie ziemlich leicht und schmal ist für ihr alter (12-13 kg) haben wir immer noch die Schwimmflügel größe 0 bis 15 kg.

Wie gesagt sie badet jetzt sehr gern und viel und versucht immer zu schwimmen, deswegen wollten wir ihr jetzt neue, vernünftige Schwimmflügel holen, uns wurden die Kraulquappen empfohlen. Nun habe ich gesehen, dass es davon welche für Anfänger (20 cm durchmesser) und Fortgeschrittene (17 cm Durchmesser) gibt.

In der Beschreibung steht folgendes: Das Loch für die Arme ist mit 8 cm bei beiden Ausführungen gleich groß, da nicht das Alter, die Größe oder das Gewicht des Kindes entscheidend sind sondern die motorische Fertigkeit, das Gleichgewicht im Wasser zu halten.

Ich finde ihre motorischen Fertigkeiten gut, das Gleichgewicht hält sie auch. Daher würde ich dann ja zu fortgeschritten tendieren. Oder? Aber wer weiß wie die das definieren? #kratz

Welche habt ihr und warum?

#danke

Liebe Grüße
Sanny

Beitrag von pinklady666 10.05.11 - 10:24 Uhr

Hallo

Wir haben mit den Anfängern begonnen, da war Marie 6 Monate alt.
Sie nutzt sie immer noch, obwohl wir auch schon die Fortgeschrittenen haben. Damit hat sie allerdings weniger Auftrieb und hing letztes Jahr ganz schön tief im Wasser.
Dieses Jahr versuchen wir es nochmal mit den Fortgeschrittenen, denn spätestens im Winter muss sie umsteigen, da ihr Bruder dann die Anfänger bekommt.
Ich würde sagen, versucht es mal mit den Fortgeschrittenen, da deine Tochter ja schon mit normalen Flügeln umgehen kann. Wenns nicht klappt kann man immer noch die Anfänger nachkaufen.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von batz 10.05.11 - 11:18 Uhr

Hallo Sanny,

wie wäre es mal mit schlori-Schwimmkissen? Die haben bei meiner Kleinen gut funktioniert, da sie nicht die Arme unnatürlich nach oben reißen.

www.schlori.de

Viele Grüße

Batz

Beitrag von liz 10.05.11 - 11:30 Uhr

Hallo!

Ich würde ihr Schwimmscheiben kaufen. Da kannst du zuerst 3 Scheiben je Arm nehmen. Später dann kannst du auf 2 reduzieren, dann auf 1. Dominik zB schwimmt momentan mit 1-1-1. Dh je 1 Scheibe auf einem Arm und eine hinten in der Hose. Das ist dann die Vorstufe zum richtigen freien Schwimmen. Die eine Scheibe in der Hose hilft nämlich dass das Kind in "Bauchlage" geht.

lg liz

Beitrag von 3erclan 10.05.11 - 16:29 Uhr

Hallo

wir hatten auch lange die schwimmscheiben aber ich muss sagen die Armfreiheit ist mir zu eingeschränkt.

wir sind dann umgestiegen auf eine Schwimmweste und das ist das beste was ich finden konnte.

lg

Beitrag von loonis 10.05.11 - 17:20 Uhr




Wir haben nun schon für's 2.Kind die Kraulquappen,wir haben die für Fortgeschrittene...

LG Kerstin