30ssw, hoffentlich geht alles gut.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von rottweiler82 10.05.11 - 10:10 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich hatte gestern wieder vorsorge termin.

Bin jetzt in der 29+2.

Meine Ärztin ist etwas gesorgt,

der Bauchumfang liegt ca. 1,5 Wochen zurück und die Versorgung durch die Nabelschnur ist grenz wertig.
CTG ist gut.
Sein Gewicht liegt bei ca. 1200g
Liegt auch noch BEL, wir hoffen das er sich noch dreht.
Scheiden Ph wert lieht bei 4,7 trotz Vagi C Tabletten.
Blutzuckerbelastungsprobe ist grenz wertig bei 172 nach 1 Std.

Nun muß ich nächste Woche wieder hin.

Hoffe das er es schafft und gesund ist.

Brauche vielleicht etwas mut #zitter

lg

Beitrag von miasophie85 10.05.11 - 10:15 Uhr

Huhu,

ich bin zwar erst 25.SSW aber meiner Freundin erging es wie dir.Sie haben ihr ständig gesagt, ihr kleiner sei zu klein und zu leicht.Da stimmte was nicht, dort stimmte was nicht.Sie hatte auch echt Sorge.Immer war etwas.

Und war war letzt endlich?Er kam sogar 2 Tage nach dem errechneten Termin.Gewicht war optimal,obwohl sie gesagt hatten das er zu leciht und unterversorgt wäre.
Und heute ist der Kleine Mann ein Jahr alt und kern gesund.

Also, lass dich nicht verrückt machen.Es wird alles gut.Manchmal machen sie einem unnötig Angst.

Ich drück dir die Daumen das auch bei dir alles gut wird.

LG

Beitrag von marjatta 10.05.11 - 10:37 Uhr

Das wird schon. Und zum Drehen ist auch noch Zeit genug.

Man nimmt an, dass etwas nicht stimmt. Aber es gibt auch heutzutage keine genauen Aussagen, denn in den Bauch richtig reingucken kann keiner.

Habe schon so oft gelesen, dass die Kinder als zu klein eingeschätzt wurden, weil sie beim Messen ungünstig gelegen haben und dann war bei der Geburt doch alles in Ordnung.

Betrachte es von der Seite: Es wird halt engmaschiger kontrolliert, als kann nix passieren. Und am Ende ist nur wichtig, dass die Lütten gesund auf die Welt kommen, ob nun mit 2500gr oder mit 4000 oder gar mehr ist doch vollkommen unerheblich. Außerdem sind kleinere Kinder gar nicht so schlecht, wenn man sein erstes Kind bekommt. Da geht auch die Geburt u.U. viel leichter.... so jedenfalls bei meinem "Großen".

Gruß
marjatta

Beitrag von rottweiler82 10.05.11 - 11:16 Uhr

hey,

danke, das ist meine 2. Schwangerschaft.

Mein Großer kam mit 2910g und 49cm zur Welt in der 38+2 und haben 5std gebraucht.

Mache mir halt Sorgen, weil es ein Implanon Kind ist.

lg nadine