An die Mamis mit Neurodermitis Babys

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bhoernschen 10.05.11 - 10:21 Uhr

Habt ihr schon mal was anderes und wirksames gegen Neuodermitis für eure Zwerge verschrieben bekommen als Cortisonsalben?
Bisher hat diese nicht geholfen und wenn die roten STellen davon dann mal weggegangen sind, dann hat er sich trotzdem weiter fleissig gejuckt bis sie innerhalb kürzester Zeit wieder so rot waren wie vorher.
Vorallem nachts macht einen das wahnsinnig, da er noch sehr viel wach ist nachts, teilweise stündlich und dann ganz schlecht wieder in den schlaf findet, weil es ihn juckt.
Was macht ihr so gegen den Juckreiz und was hilft?
Tolerieren eure Kinder auch keine Socken und Hosen? Er zieht seine SChlafanzughosen immer aus, wenn es ihm besonders juckt, auch Einteilerschlafanzüge, Schlafsäcke lass ich mittlerweile ganz weg, da er damit gar nicht zur Ruhe kommt, gibt nur noch ne leichte DEcke....
Und noch ne FRage, habt ihr auch das GEfühl, dass es keinen Hautarzt interessiert? Gehe mittlerweile auch zur Heilpraktikerin, hier ist wenigstens noch Anteilnahme da...

DAnke schonmal fürs zuhören
Bhoernschen mit babyzwerg Philipp (7,5 Monate) und Erik (fast 4)

Beitrag von kringelbaby 10.05.11 - 10:30 Uhr

ich benutze Ebenol.

Beitrag von siomi 10.05.11 - 10:51 Uhr


Ich benutze die Ureacreme von Aldi. Bisher hatte ich damit die besten Erfolge und es nimmt ihm den Juckreiz. Alle anderen Cremes und Salben haben bisher nichts gebracht.


Siomi

Beitrag von barney115 10.05.11 - 11:30 Uhr

Hallo,
Bin zwar nicht persönlich betroffen, aber mein Neffe. Stillst du? Bei dem Kleinen wurde nämlich nach langem hin und hergeteste festgestellt, dass er auf Muttermilch allergisch ist. Danach wurde es viiiel besser. Welche Creme weiß ich aber leider nicht. Nur wärs nicht sinnvoll den Auslöser zu kennen? Bei meinem Neffen ist es Milch, Eier und viele Süßigkeiten und Tiere.
Alles Gute deinem Kleinen!

Beitrag von bhoernschen 10.05.11 - 13:24 Uhr

Hallo, ja ich stille noch, glaube aber nicht, das es daran liegt, er hat erst mit 2 Monaten angefangen, mit der Haut zu reagieren und vorher habe ich auch gestillt. wir vermuten, dass er allergisch ist gegen haselnuss, da ich jetzt zu ostern wieder viel fererro gefuttert habe und er richtig schlecht aussah, habe es jetzt wieder weggelassen und es wird besser, aber trotzdem noch in keinem schönen zustand.
meine Kiärztin meinte, ein neurodermitis kind kann allergien haben auf die es dann reagiert, muss es aber nicht. testen lassen will ich es im moment noch nicht, da das nur übers blut geht, für die hauttests ist er noch zu klein.

Beitrag von coco44 10.05.11 - 12:51 Uhr

Hallo#winke

Mein Kleiner ( fast 8 Monate ) hat auch Neurodermitis.

Meine jetzige , zweite Hautärztin hat mir für tagsüber eine angemischte Salbe mit Urea verschrieben. Die Haut ist davon weniger trocken und schuppig. Vorher hatten wir Linola Fett, was gar nix brachte.

Für abends habe ich jetzt eine andere angemischte Salbe ( enthält Triclosan und Leniens), wirkt kühlend und entzündungshemmend. Die trage ich nur auf die roten Stellen auf.

Außerdem bekommt er vorm Schlafen noch 5 Tropfen Fenistil. Wenn ich die mal nicht nehme, ist er nachts auch alle 20 Minuten am jammern. Mit den Tropfen schläft er relativ gut.

Gegen Neurodermitis gibt es ja leider kein Allheilmittel. Habe den ersten Hautarzt auch gleich gewechselt, weil ich mich überhaupt nicht wohlfühlte.

Die Socken und Schlafanzüge hat er bis jetzt noch nicht runterbekommen.

Ich hoffe, Du findest was, was wenigstens den schlimmen Juckreiz einigermaßen lindert.

Alles Gute
coco44

Beitrag von bhoernschen 10.05.11 - 13:21 Uhr

hallo coco44

den fenestilsaft habe ich jetzt auch verschrieben bekommen, aber auch nur, weil ich nicht locker gelassen habe, das ich was wirksames gegen das jucken brauche, wir sind gespannt, ob es wirkt.
eine creme mit triclosan haben wir auch, zeigt bei uns aber leider keine wirkung.
bin jetzt auch beim 2. Hautarzt, die erste meinte, sie hätte schon babys gesehen, die schlimmer aussehen - gibt es sicherlich, hilft uns aber auch nicht weiter.