Welche "Bräuche" habt ihr bei eurer Hochzeit??

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von 24hmama 10.05.11 - 10:29 Uhr

Hallo

Seit ich meine Hochzeit plane tauchen immer mehr "Bräuche" auf.
Hier das und das so üblich und dann mischen natürlich auch noch Verwandte und Bekannte mit....


Ich blicke schon nicht mehr durch.

Also ich werde ev. einen "Brautweiser" haben, der führt mich aber nur vom Standesamt zur Kirche. Zum Altar möchte ich mit meinem Zukünftigen gehen- somit "breche" ich diesen Brauch wohl#schwitz

Wir werden 1-2 mal "Brautstehlen" wobei wir hier auch nicht die übliche Methode (getrennt stehlen) machen, sondern ich werde gestohlen und später kommt der Bräutigam hinzu.

Ich werde keine Brautjungfern oder "Hochzeitsmädchen" haben-
kein Reis, keine Dosen an Autos, kein Geld einsammeln für die Anstecker...

Den Eröffnungstanz machen wir schon, allerdings wollen wir etwas "moderneres"-
hab bisher noch nichts gefunden :-(

Den altbwährten Brauch mit "alt, neu, blau, gebraucht oder so werde ich auch halten.


Den Aberglauben mit den Perlen breche ich gleich- meine Hochzeit wird "umringt" von Perlen -fast überalle findet man sie.

Es gibt bei mir auch keine typischen Rosen sondern Gerbera

An welche Bräuche haltet ihr euch?
Welche findet ihr albern ???

Erzählt mal- bin neugierig!!

lg kati

Beitrag von redrose123 10.05.11 - 10:36 Uhr

Also wir hatten

- Vater hat mich zu meinem Mann gebracht, ich denke er wäre Traurig gewessen wenn wir es anders gemacht hätten ;-)

- Brautentführung

- Blumenmädchen

- Alt usw. auch

- und Eröffnungstanz das wars

Beitrag von 24hmama 10.05.11 - 10:41 Uhr

hi

ja Blumenmädchen hab ich auch 2#verliebt
und meine beiden Jungs tragen die Ringe vor #verliebt

Beitrag von catch-up 10.05.11 - 10:39 Uhr

Also als Hochzeitstanz haben wir einen "evolution of dance" Musst mal bei youtube suchen! :-p Davon weiß aber keiner was, außer die Trauzeugen!

Ansonsten bin ich auch recht emotionslos, was Bräuche an geht. Hauptsache wir haben Spaß!

Brautstehlen find ich z.B. richtig k****! Das zerreißt irgendwie die Stimmung! Hab das mal als Gast mitgemacht! Es war toooooooooooooooootlangweilig!

Beitrag von tabi 10.05.11 - 10:41 Uhr

Hallo,
also wir werden an Bräuchen haben:
- was Altes, was Blaues, was Neues, was Geliehenes
- keine Perlen
- mein Vater soll mich zum Altar führen
- Blumekinder
- die Ringe bringt mein Sohn nach vorne
- Rosen noch und nöcher :-p
Was wir nicht haben werden.
- Brautentführung
- auf garkeinen Fall Reis, das ist ein Zeichen von fruchtbarkeit und wir haben schon zwei wunderbare Kinder #verliebt :-p
Bei dem Eröffnungstanz sind wir uns noch nicht sicher. Aber vielleicht dochganz klassisch einen Walzer.
Sonst fällt mir gerade nichts ein
LG

Beitrag von 20carinchen04 10.05.11 - 11:49 Uhr

Huhu

Wir haben:
- Was Altes, was Neues, was Blaues, was Geliehenes....
- Schleier wird um kurz nach Mitternacht abgenommen
- evtl. gibts eine Strumpfbandversteigerung

Rosenblätter, Reiswerfen sind bei uns in/außerhalb der Kirche verboten.
Wir werden gemeinsam reinlaufen und es gibt Pfarrer, die einen nicht trauen, wenn man getrennt reingeht.:-p#cool (So wars bei meiner Schwägerin in spe, die nun gemeinsam mit meinem Schwager reinlaufen wird - sogar katholische Trauung!)
Brautentführung wird es auch nicht geben, da danach meist die Stimmung hinüber ist.
Perlen werde ich evtl. mit im Strauß haben; mein Kleid hat aber auch welche... (Und es können ja auch Freudetränen bedeuten.:-p;-))
Den Eröffnungstanz werden wir mit einem Pendelwalzer beginnen und, sollte es heute Abend klappen, mit einem Wiener Walzer beenden.
Brautjungfern ist doch Ami-Style; hier hat man Trauzeugen, welche wir auch haben werden. Ebenso Dosen an den Autos - hier ganz und gar nicht üblich. Weiß nicht einmal, ob sowas erlaubt ist.#zitter

Ansonsten werde ich ebenfalls überall Gerbera und keine Rosen haben, diese hatte ich schon beim Standesamt und dieses Mal sollten es schon meine Lieblingsblumen werden.#verliebt#pro

#winke

Beitrag von nicole1508 10.05.11 - 11:53 Uhr

Öhm...
Wieso keine Perlen???
Mein Kleid hat welche,mein Diadem auch und eben der Schmuck damit es zum Diadem und Kleid passt...
Danke für Aufklärung

Beitrag von hummelbienchen 10.05.11 - 12:06 Uhr

Man sagt jede Perle, die die Braut an ihrem Hochzeitstag trägt, steht für eine vergossene Träne während der Ehe.
aber wie gesagt, es können ja auch Freudentränen sein.

Beitrag von nicole1508 10.05.11 - 13:14 Uhr

Achsoooooooooo na dann,Ich denke Die Tränen hab Ich in der Verlobungszeit genug vergossen das reicht erstmal bis zur Silberhochzeit;-)
Es hatte aber nichts mit uns beiden zutun sondern mit Schicksalsschlägen in unseren Familien.

Beitrag von hummelbienchen 10.05.11 - 12:29 Uhr

Hallo Kati,
dann fang ich mal an.

-mein Mann darf mein Kleid nicht sehen
-er ist für den Strauss verantwortlich (er holt ihn zumindest ab)
-Staruss- und Strumpfband werfen
-Ringe übergibt sein Trauzeuge
-gemeinsamen Anschneiden der Torte (wessen Hand oben ist, hat später die Hosen an :-p)
-um Mitternacht feierliche Schleierabnahme
-blaues Strumpfband
-Braut fährt nicht selbst (soll Unglück bringen)
-über die Schwelle tragen #verliebt
-so wie ich meine Eltern kennen (sind mit Förster befreundet) werden wir wohl auch einen Baumstamm zersägen müssen
-Geldstück im Brautschuh (steht für Geldsegen)

was ich doof finde:
-Schuhe mit Centstücken bezahlen
-Brautklau
-Schleiertanz, wo die ledigen Damen den Schleier zerfetzen (also wirklich!)
-Polterabend(finden wir beide iwie etwas unnötig)

Wir halten uns an die Bräuche, die wir gut bzw romantisch etc. finden. Ich bin im Alltag eher etwas abergläubisch, mein Mann gar nicht. Aber er zieht einfach mit, für mich. ist das nicht süß?

Also tu das was du möchtest und nicht, was andere erwarten...
LG Bieni

Beitrag von 24hmama 10.05.11 - 12:56 Uhr

hi

naja da hab ich ja so manches vergessen-

Ich fahr natürlich auch nicht selbst #cool
Der Meine darf auch das Kleid nicht sehen,
aber er verweigert mir dafür auch jeden Blick auf seinen Anzug:-(;-)

Geldstück im Schuh?? AUA???

Wir "poltern" also eher Junggesellenabschied
ein paar Wochen vorher

viel Spaß und viel Glück #winke

Beitrag von hummelbienchen 10.05.11 - 14:54 Uhr

ach was! an die richtige stelle geklebt spürt man das gar nicht ;-)

Beitrag von 20carinchen04 10.05.11 - 13:25 Uhr

Bei uns dürfen beide nicht fahren.:-p Meist fährt der Bräutigamvater, bei uns allerdings der Besitzer des Oldtimers.;-)

Beitrag von girlie1811 10.05.11 - 14:30 Uhr

Also:

-mein Kleid sieht er erst am Hochzeitstag
-Papa führt mich in die Kirche zum Altar
-Strauss werfen
-was Blaues, Altes, Geliehenes etc.
-Torte wird um Mitternacht angeschnitten
-Polterabend und jeder einen Junggesellenabschied
-habe eine Blumenkind, zwei Brautjungfern, Trauzeugen.
-Eröffnungstanz (viell sogar in moderner Form mit Choreo dazwischen)

hab bestimmt noch was vergessen.

AUF KEINEN Fall ne Brautentführung!!!
Find ich z. k. und sprengt m. E. nach absolut die Stimmung. Möchte mit meinen Gästen feiern und nicht irgendwo blöde rumsitzen,danke.#nanana

Beitrag von valentina.wien 10.05.11 - 19:36 Uhr

Der Brautweiser, das Brautstehlen, Kranzler usw... sind ja in Österreich übliche Bräuche.

Aber diese ganzen Geschichten wie "was Blaues, was Geborgtes...", Dosen am Auto etc. sind ja hierzulande gar nicht heimisch.
Schon allein deshalb finde ich die albern.