abstrich gebärmutterhalskrebs positiv...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von mahboula 10.05.11 - 10:45 Uhr

hallo ihr lieben...


die arzthelferin von meinem fa hatte heute morgen angerufen und mir mitgeteilt das der abstirch wohl auffällig war... sie würden gerne in 3 monaten nochmal einen abstrich machen... ich habe gefragt was denn sei ob ich krebs habe da sagte sie nur es sei nicht so schlimm...#schock
nicht schlimm?? ich finde soetwas schlimm..zumal habe ch am montag die nächste VU..warum hat iw nicht damit gewartet mir das zu erzählen wenns niht s schlimm ist?
was ist jetzt mit meinem baby? bin in der 14ssw...
habe gelesen das es vielleicht sien kann wegen der horomonumstellung das der abtrich positiv ist...
habe slche angst..#zitter

kennt sich jemand damit aus??ß

glgmahboula 14ssw

Beitrag von lenamaus85 10.05.11 - 10:47 Uhr

Meine Freundin hatte das auch, und 3Mon später war alles ok, damals hat die Mitarbeiterin ihr das aber auch so blöd gesagt! Man macht sich dann verrückt. Aber versuch dich einfach nicht verrückt zu machen, wenn etwas schlimmes wäre müsstest du sicher schneller wieder kommen!
lg

Beitrag von jinebine 10.05.11 - 10:47 Uhr

Huhu,

mach dir bitte keine Sorgen. Dass ist wirklich nicht schlimm.

Habe das auch schon seit 2 jahren. Du hast eben Krebskeime in dir, aber du hast KEIN KREBS.

Deinem Baby geht es gut. Muss jetzt eben aller 3 Monate kontrolliert werden, dass es nicht mehr werden.

Also,alles halb so wild.

LG Janine mit Püppi 29ssw#verliebt

Beitrag von jaroslava 10.05.11 - 10:48 Uhr

Hallo,
ja man denkt gleich an das schlimste, ABER................
ich kann Dich beruhigen, ich habe in meine letzte SS auch PAP II gehabt was auch positiv ist !
Dann spätere Abstrich, weist nicht mehr in weiviel Wochen es war, der war wieder negativ !
Mache Dir jetzt daswegen keine Sorgen und dem baby pasiert nichts !!!

Beitrag von kleine82 10.05.11 - 10:50 Uhr

papII ist ganz normal bei erwachsenen frauen. nur junge mädchen haben im regelfall papI.

Beitrag von kleine82 10.05.11 - 10:49 Uhr

mach dich nicht verrückt. es gibt verschiendene stufen, von PAP I bis PAP V. auf jeden fall sind I und II normal, danach wirds dann verdächtig bis krebsartig.
schau mal hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Pap-Test

wenns also z.b. III ist, werden sie dich in drei monaten kontrollieren, denn tatsächlich kann ein befund schlimmer werden oder sich auch wieder verbessern.

Beitrag von bambi4486 10.05.11 - 10:49 Uhr

hallo

keine sorge, ich hatte das auch schon mal. nach 3 monaten war alles wieder sauber :-) nach den 3 monaten musst du dann noch einmal zum abstrich und da wird sicher auch alles gut sein.

#liebdrueck
bambi mit #baby -boy 23.ssw

Beitrag von mahboula 10.05.11 - 10:52 Uhr

danke für die lieben antworten....

dann fällt mir ja ein stein vom herzen...
habe auch gelsen das es viele in der ss hatten und danahc war der test jedes mal neg...

hoffe bei mir wird das auch so...



glg

Beitrag von haruka80 10.05.11 - 10:49 Uhr

Huhu,

ich hatte das in der 1. SS auch, 3 Monate später wurde ein PAP 3D gemacht, da war dann aber alles in Ordnung

L.G.

Haruka 24.SSW

Beitrag von pinklady666 10.05.11 - 10:52 Uhr

Hallo

Bei einer Mama aus meiner Kiga Gruppe ist während der Schwangerschaft Gebährmutterhalskrebs festgestellt worden. Sie hatte zwei Möglichkeiten. Entweder bis zur 16. Woche eine OP oder warten bis nach der Geburt. Sie hat es erst nach der Geburt machen lassen, da ihr die Risiken für das Ungeborene zu hoch waren.
Es ist alles gut gegangen. Die kleine Maus ist etwas früher geholt worden, war aber putzmunter und die Mama hat die OP und anschließende Chemo sehr gut weggesteckt. Da ich nun leider im BV bin habe ich nichts weiter mehr mitbekommen, nur das es beiden gut gehe.

Mach dir nicht so viele Sorgen. Auffällig heißt nicht gleich, dass es Krebs ist.
Die Mama im Kiga hat mir damals erklärt, dass es verschiedene Stufen gibt. Aber das wird dir deine Ärztin ja am Montag alles genau erklären.
Ich kann verstehen, dass du nun aufgewühlt bist und dir große Sorgen machst. Wenn du es gar nicht mehr aushällst, fahr halt früher zum Arzt. Damit müssen die nach solch einem Anruf rechnen.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von sailorgirl 10.05.11 - 10:52 Uhr

Mach dir keine Sorgen. Ich hatte PAP IIID in der 12. Woche. Aber mein FA meinte, dass ist in der SS immer wieder so. Die Hormone machen einfach ein ziemliches Chaos, da wächst schon mal was ein bissl mehr als sonst.

Dein FA wird sichs immer wieder anschaun. Aber nach der Geburt ist alles wieder normal. Wirst sehen.

#herzlich Sailorgirl

Beitrag von keksilein 10.05.11 - 10:55 Uhr

Hallo,
Mach dich nicht verrückt, ich weiß ist leichter gesagt als getan aber es ist wirklich nur halb so schlimm. Zum einen wundert es mich das während der SS ein abstrich zur krebsvorsorge gemacht wurde ich dachte immer das solle man nicht da das ergebnis falsch sein könnte. Aber mach dir echt kein so großen kopf ich hatte auch schon einen auffälliges ergebniss (leichte zell veränderung) die Ärzte müssen es immer sofort sagen einfach damit sie es gesagt haben (eigen absicherung) bei mir war der absricht 3 monate später wieder normal. Viele frauen haben das mal zum großteil kommt der Körper selbst damit klar und "heilt" ihn sozusagen. Aber ich würde echt abwarten bis nach deiner SS was dann für ein ergebniss raus kommt. Bis dahin frag deine FA die wird dich auch beruhigen *g*
lg und keine sorge wird alles wieder gut!#liebdrueck

Beitrag von 111kerstin123 10.05.11 - 11:01 Uhr

hey ich hatte das HPV Virus auch 2 Jhare ging dann von ganz alleine wieder weg.Es ist wichtig das du dich gesund ernährst wenig trinkst(Alkohol)und nicht rauchen!

Beitrag von gokulino 10.05.11 - 11:57 Uhr

hallo, ich verstehe deine angst, denn ich bin selbst auch betroffen. mein erster test war im mai 2010 mit dem ergebnis hpv high risk und pap IIId. mein arzt meinte auch zu mir ich solle mich nicht verrückt machen. habe mich dann hier im internet umgesehen und sehr viel gelesen. deine angst kann dir leider keiner wirklich nehmen. ich bin dann alle drei monate zur kontrolle, immer mit dem gleichen ergebnis. seit ich schwanger bin, hat sich mein wert verschlechtert, bin jetzt bei pap 4a und mitlerweile war ich auch schon zur dysplasiesprechstunde.
der arzt dort meinte zu mir, dass wir den wert weiterhin alle drei monate kontollieren müssen, dass ich das kind auch normal zur welt bringen könnte, aber 8 wochen nach der geburt eine konisation gemacht werden müsste.
habe in der zwischenzeit auch schon mit meinem frauenarzt gesprochen, der konnte mir aber nicht wirklich weiter helfen. ende des monats habe ich einen neuen termin zur dysplasiesprechstunde und werde mich dort weiter erkundigen.
versuche dich am besten etwas abzulenken.
wünsche dir noch eine schöne ruhige schwangerschaft.