Krank - isst nichts aber Trinkt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 123456engel 10.05.11 - 10:47 Uhr

Hallo,

unser kleiner ist nun seit letzten Dienstag an, erst hatter Abends immer so 38,8 und Tagsüber war es ganz normal. Seit Freitagabend hat er immer sp 39,4 - 40,6.
Wir waren Samsatg im KH da er sogar über 40Grad hatte aber sonst alles ok ist. Rechtes Ohr leicht gerötet.

Gestern beim KIA, er hat ne MOE bekommt nun Antibiotika.

NurofenSaft und Paracetamol schlagen aber recht schnell und gut an aber ich brauch trotzdem Fiebermedikamente.

Er ist 16 Monate -> 84 cm und 11,3kg.

Er ist sonst auch nicht des beste Esser.

Aber seit gestern hat er so gut wir garnix gegessen. Egal was ich versuche. Mal ein bisschen Brötchen aber mehr nicht:-(

Trinken tut er aber gut. Er trinkt viel Früchtetee mit Traubenzucker, seine Milch bekommt er Abends und Nachts nach bedarf und jetzt geb ich Ihm auch ab und zu eine Trinkmalzeit das haut er auch weg..aber halt nichts anderes :-(

Er bekommt auch grade noch Zähne#schwitz

Ist es sehr schlimm das er nichts isst?

Sonst ist er eigentlich gut drauf.

#danke


Beitrag von mike-marie 10.05.11 - 10:49 Uhr

Trinken ist erstmal wichtiger als Essen und da er ja auch noch Milch und trinkmahlzeiten bekommt werden mal ein bis zwei Tage ohne feste Nahrung nichts ausmachen.

Lg und gute Besserung

Beitrag von 123456engel 10.05.11 - 10:52 Uhr

Danke für Deine schnelle Antwort.

Beitrag von schnuffel0101 10.05.11 - 11:36 Uhr

Trinken ist auf jeden Fall wichtiger.

Beitrag von schmu83 10.05.11 - 12:15 Uhr

Hi!

Ich denke, die kleinen machen dass meistens schon, wie es gut für sie ist. Wenn wir krank sind und uns schlecht fühlen, essen wir ja auch nicht umbedingt gern und viel!

Bei meinem Schatz hat sich dass bis jetzt nach 3-4 Tagen immer von selbst gegeben. Immer mal wieder versuchen - aber nicht zwingen - und vor allem gilt: im Krankheitsfall ist alles erlaubt. Wenn er also anstatt gar nichts lieber einen Keks ist oder Eis... dann halt das. Man muss nacher nur wieder denn Basprung rechtzeitig angehn;-)

Alles Gute für den kleinen! Und Dir gute Ausdauer, die Sorgvollen Tage durchzustehen!

Beitrag von kathrincat 10.05.11 - 12:30 Uhr

essen ist nicht wichtig, wenn er gut trinkt es es i.o. schon mal obstmus versucht kalt aus dem kühlschrank

Beitrag von 123456engel 10.05.11 - 12:45 Uhr

Danke für Eure Hilfe.

Gestern wollte er kein kühlen Obstbrei, aber ich werd es heut Nachmittag nochmal versuchen.

Ich hoffe das Fieber steigt nicht immer wieder an.
Das muß doch bald mal zu ende sein .#schwitz

Beitrag von judith81 10.05.11 - 12:53 Uhr

Hallo,
gut, dass er trinkt .........das ist das wichtigste. Ich würde ihm immer wieder was anbieten ........Jonathan aß am liebsten Salzstangen, wenn er krank war u. sonst nichts aß.
Lg
Judith mit Johanna (3 J. 3 Mon) u. Jonathan (20 Mon)