Weisser Tee

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tamika1973 10.05.11 - 11:47 Uhr

Hallo Mädel`S#winke,

weis hier einer ob ich in der SS Weissen Tee trinken kann?????


#herzlich Tami

Beitrag von zweiunddreissig-32 10.05.11 - 11:58 Uhr

Bis auf Alkohol darfst du alles trinken. Die berüchitgten Gewürztee, die angeblich Wehen auslösen, auch! So viel Tee kannst du nicht trinken, dass es irgendwelche negative Wirkung hat. Wenn dein Befund nicht soweit ist und du nicht zu vorzeitigen Wehen neigst, passiert nichts.

Beitrag von muttiator 10.05.11 - 12:15 Uhr

Ja darfst du. #tasse

Beitrag von ernabert 10.05.11 - 12:40 Uhr

Is glaub ich wie bei kaffee. In Maßen ist es erlaubt aber zuviel nicht, weil in weißem Tee ja auch Teein drin ist.

Beitrag von ernabert 10.05.11 - 12:43 Uhr

Hab das gefunden....

Kaffee, Schwarztee, grüner sowie weißer Tee enthalten Koffein und Theobromin. Zwar kommt unser Organismus mit Alkaloiden zurecht, dennoch sind es Nervengifte. Koffein kann in größeren Mengen das Wachstum des Babys verzögern und auf lange Sicht zu einem geringeren Geburtsgewicht führen. Schwangere Frauen müssen aber dennoch nicht gänzlich auf Schwarztee, Grüntee, Kaffee oder auch Eistee verzichten. Der Konsum sollte aber nach Möglichkeit nicht mehr als eine oder maximal zwei Tassen pro Tag überschreiten. Dann sind keine negativen Auswirkungen auf das Kind zu befürchten. Tees aus biologischem Anbau sollte frau gerade in der Schwangerschaft herkömmlich hergestellten Marken vorziehen.

Bei koffeinhaltigen Tees kann man die Wirkung auch abschwächen, indem man die Teeblätter einfach weniger lang ziehen lässt und der Tee auf diese Weise schwächer wird. Wer zu Verstopfung neigt, was in der Frühschwangerschaft vorkommen kann, sollte Schwarzen Tee lieber ganz meiden, bis es mit der Verdauung wieder besser klappt.