Zytomegalie - hat jemand eine Infektion während der Schwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von monstercreature 10.05.11 - 12:01 Uhr

Hallo,

Ich bin in der 26 Woche und meine FA hat mir letzte Woche mitgeteilt, dass ich zweischen der 8. und 12. Woche eine Erstinfektion mit dem Zytomegalie Virus (CMV) hatte.

Ich mache mir nun sehr grosse Sorgen und weiss auch nicht recht, wie wir uns verhalten sollen. Meine FA hat mich an die Uniklinik zu einer FWU überwiesen, um zu testen, ob der Virus im Fruchtwasser ist. Gestern hatte ich den Termin. Die Aerztin dort, hat sich aber geweigert die FWU zu machen, weil sie meinte das Risiko einer Frühgeburt sei zu hoch. Nun haben wir Freitag ein Beratungsgespräch in der Uniklinik.

Ich bin so verunsichert - gibt es hier jemanden, der auch eine Zytomegalie während der Schwangerschaft hatte und der mir mitteilen kann, wie es bei euch gelaufen ist?

Danke

Christina

Beitrag von miau78 10.05.11 - 12:18 Uhr

Hi Du,

ich weiß nicht, in wie weit Du eine ehrliche Meinung im Moment verträgst.

Ich hatte zwar keine Cytomegalie-Infektion, aber ich habe mal sehr ausführlich mit meiner FA gesprochen.

Oder soll ich Dir lieber nicht schreiben?


#liebdrueck


Miau

Beitrag von monstercreature 10.05.11 - 12:33 Uhr

Ja - deshalb habe ich die Frage doch ins Forum gestellt.

Christina

Beitrag von lavendeltraum 10.05.11 - 12:35 Uhr

da die thread stellerin es wissen will... ich wills bitte auch wissen!

Beitrag von miau78 10.05.11 - 12:42 Uhr

Hab ihr gerade geantwortet.

LG, Miau

Beitrag von caracoleta 10.05.11 - 12:41 Uhr

Erstmal ruhig durchatmen-gibt es denn im Ultraschall Hinweise, dass etwas mit dem Kind ist?

CMV ist die häufigste Infektion, die auf das Kind in der SS übertragen wird-dennoch beträgt die Rate "lediglich" 40 %.
D.h. in 60 % der Fälle passiert gar nichts mit dem Kind.
In den andren Fällen können Schäden auftreten, die leider auch schwer sein können.
Wichtiger als eine FWU wäre jetzt ein sehr gründlicher Ultraschall des Kindes und eine Behandlung bei einem Spezialisten-eine Uniklinik ist auf jeden Fall eine gute Anlaufstelle.

Ich wünsche Dir, dass alles gut verläuft!

Beitrag von miau78 10.05.11 - 12:41 Uhr

Hallo Christina,

Deine Sorgen sind berechtigt. Denn eine Cytomegalie-Infektion in der Frühschwangerschaft bei Erstinfektion hat zur Folge, dass Dein Baby schwerste Behinderungen und Mißbildungen haben kann, die auch zum Tod führen können.

Ich persönlich würde Euch raten über ein Fruchtwasseruntersuchung nachzudenken und Euch zu überlegen, was Ihr bei einem positiven Test machen wollt. Nur die wird Euch wohl ein richtiges Ergebnis bringen können. Habt Ihr auch eine Feindiagnostik machen lassen?

Hier noch ein interessanter Link, der Dir vielleicht auch weiterhelfen kann.

http://www.muetterberatung.de/details/2107/Die_Zytomegalie_Infektion_Harmlos_nur_dann_wenn_Frau_nicht_schwanger_ist.html

Ich drück Dir von Herzen die Daumen und wünsche Euch für alle Entscheidungen viel Kraft!

Liebe Grüße,

Miau

Beitrag von miau78 10.05.11 - 20:26 Uhr

Hallo Christina,

ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen. Hoffe, Dir geht es gut.


LG, Miau