Schleimpfropf???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binesa80 10.05.11 - 13:12 Uhr

Hallo Mädels!

Gestern war die Hebamme da und hat mir den B-Streptokokken- Abstrich gemacht. Weil ich so trocken war tat mir das ziemlich weh un es war dann auch ein bisschen Blut am Abstrich.
Der äußere Mumu ist offen, GMH 1cm, innerer Mumu noch zu. Gestern hatte ich immer mal wieder Wehen, die gegen abend auch deutlicher wurden. Die Hebamme hat mich dann auch wehenfördernd oder geburtsauslösend genadelt.
Gestern abend auf Toilette hatte ich dann ziemlich Schmerzen in der Scheide; vom Abstrich noch.
Und eben hatte ich am Toi Papier einen kleinen, mandelgroßen, hellbraunen, glasig-milchlichen Batzen Schleim. Ließ sich nicht ziehen, war aber schon ein Gebiulde für sich. Dazu noch eine normal-übliche Menge gelblicher Ausfluss, so wie man ihn als Schwangere nun mal hat.

War er das? Und wie war es bei euch mit der Geburt? Ging es denn dann bald los?

Ach gestern hatte ich auch einen Nestbautrieb (hab die ganze Wohnung geputzt!), vorgestern Hitzewallungen und innere Unruhe...

Oh, is jetzt ein bissl lang geworden, aber es bewegt mich halt mal!

LG und schonmal Danke,

Sabine, 38+1

Beitrag von aliane 10.05.11 - 13:17 Uhr

Hallo Sabine,

ich kenne mich zwar nicht so aus.... aber es sieht beinahe so aus als ob der Schleimpropf wäre.

Denn die Untersuchungs-Folgen waren es bestimmt nicht ... glaube ich.

Ich warte noch auf den Schleimpropf! ;-)

Gruß, Aliane SSW 36

Beitrag von nora87 10.05.11 - 13:18 Uhr

hallo

da bin ich gleich auch ganz aufgeregt...
meinen schleimpfropfen habe ich so nach und nach verloren...und als er ganz weg war hat es noch fast ne woche gedauert bis es los ging...ich hatte vorher nie wehen oder irgendwas...
am tag der entbindung habe ich auch alles geputzt und gewaschen und war der meinung, das das sein muss...aber das hat ja nix zu sagen...
lass dir und deinem baby noch zeit, es kommt wenns kommen mag:-)
ich denk an dich!
nora mit emil im arm(5,5 monate)

Beitrag von svenjag87 10.05.11 - 14:14 Uhr

Also ich hatte damals in der Nacht ordentlich viel Blut in der Toilette gehabt. Den Schleimpropf konnte ich nicht sehen. Verschwindet ja alles so in der Toilette unter Wasser... :-D
Er könnte es auf jeden Fall bei dir gewesen sein. Bei mir ging es dann gaaaanz laaaangsam los. Am selben Tag habe ich immer wieder leicht meinen Bauch gemerkt. Am Abend ist mir dann beim Baden wohl die Fruchtblase geplatzt. In der Nacht hatte ich wieder Blut und bin dann am Morgen ins Krankenhaus gefahren wo man dann eingeleitet hat, weil meine Tochter ja auf dem Trockenen lag. Kurz vor Mitternacht war sie dann da :)