Mal eine Frage zu BV...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von suna84 10.05.11 - 14:22 Uhr

Wie schwer oder einfach ist es denn ein Berufsverbot durch zu setzen?...
An die , die vielleicht eins haben...

Ich bin in der Pflege Tätig auf einer Intensiv Station... und denke dass ich gerne recht früh schon zu Hause bleiben würde (bin allerdings noch ganz am Anfang) , da "Rücksicht" nehmen nicht so einfach ist bei uns..
..der klassische Fall von unter Besetzung und Stress ohne Ende...

Für Antworten, vielen Dank vorab..! #winke

Beitrag von solania85 10.05.11 - 14:28 Uhr

Hi Suna,

bin auch in der Pflege..... hab seit der 9.SSW ein BV. In deiner (und auch meiner) situation ist der arbeitgeber verpflichtet dich zu versetzt (also ander Station z.b. Ist das nciht möglich spricht der AG dir das BV aus.

LG solania 30.SSW

Beitrag von suna84 10.05.11 - 14:37 Uhr

..aber du bist zuhause? Oder wurdest du versetzt?

Vielen dank für die Info! :-)

Beitrag von solania85 10.05.11 - 14:39 Uhr

ich bin zu Hause. Ich bin in nem Palliativheim angestellt- und da gabs eben keine andere Station wo ich arbeiten konnte.

Gern geschehen :) #winke

Beitrag von lilja27 10.05.11 - 14:46 Uhr

HUHU,

ich bin seit der 11. SSW im berufsverbot, arbeite in der stat. Altenpflege als fachkraft.
Hab mit meinem GYn gesprochen..das es einfach nicht möglich ist,...das ich nicht spritze oder verbände mache mich von ausscheidungen fernhalte oder MRSA pat, oder sonstiges was so rumschwirrt wir mal ein noro virus, aber auch mein AG war es lieber das ich ins BV verbot gehe, weil er mir einfach keine Mutterschutz taugliche stelle anbieten konnte.
AUch meine beiden kollgeinnen sind ab der 7. SSW in BV gegangen.
Es war nicht möglich nur leichte tätigkeiten zu mache wir bürodienst, anreichen und medis richten, man hat ja nicht mehr personal und trotzdem die gleiche Arbeit.
Am Anfang hab ich es noch versucht, es wurde zu anstregend hatte mich bis 10 uhr schon 5 mal übergeben , meine kräfte waren am ende wäre ich weiter gegangen, wäre ich sicher im KH gelandet.

Rede mit deiner Gyn ganz offen darüber, schäm dich nicht von wegen angst die denkt du wärst zu faul oder so.

lg

Beitrag von feroza 10.05.11 - 14:47 Uhr

Auf ITS bsolltest Du ohne weiteres ein BV bekommen...

stelle mir grad vor, wie Du mit "dicker Pocke" im Notfall versuchst "wendig" ums Bett zu hechten.... :-p

Neee.... wäre viel zu Risikoreich fürs KH Dich weiter zu beschäftigen.


#winke Kollegin

Beitrag von suna84 10.05.11 - 14:55 Uhr

Danke für die Antworten..

#rofl feroza du hast recht.. aber das gabs alles schon bei uns im Laden #zitter
Naja in 2 Wochen habe ich einen Termin...und dann werde ich das ganze mal ansprechen...
Mal sehen was ich gesagt bekomme...

#winke

Beitrag von feroza 10.05.11 - 15:00 Uhr

stopf Dir schon mal zum Termin nen Kissen unter das Shirt, nicht schminken und auch nicht kämmen morgens...

dann ziehst Du die ältesten Birkenstocks an und machst sie sehr eng, damit die Ödeme gut zum Vorschein kommen...

Dann "kugelst" Du schon jetzt in der 6.SSW da rein, musst Dich natürlich überall abstützen, und wenn die Dich so sehen, kommen die Dir entgegen und flehen Dich an, das BV anzunehmen!! :-p


Beitrag von suna84 10.05.11 - 17:06 Uhr

#rofl ohje..die reine Vorstellung macht mir etwas Angst...
vorallem das Ding mit den Ödemen...;-)#zitter