Warten, warten, warten und wieder warten

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von bebijuli 10.05.11 - 15:28 Uhr

Hallo,
erstmal an alle ein riesiges Dankeschön, die mich in dieser schwierigen Zeit so viel mit Antworten , Tipps und Ideen unterstütz haben.

Ich sag euch diese Warterei macht mich ganz irre.
Fängt an mit der Stimuphase immer wieder hin gehen zur Foli schau bis endlich tag x kommt zur PU. Nach der PU warten im Wartezimmer um zu hören wie die Punktion war und wieviele EZ es sind. Danach wieder warten bis zum nächsten Tag wieviele wurden befruchtet. Danach wieder 5 Tage warten (gefühlte 2 Wochen) bis zum TF. Am Transfer bekomme ich 2x1a Blastos und was ist nun wieder warten unglaubliche 9Tage bis zum Bluttest, das ist eine halbe ewigkeit.
Am Tag des BT morgens bekomme ich schmierblutungen und schreibe gleich ins Forum, wieder dieser schreck es hat nicht funktioniert, sonst keinerlei Anzeichen, bis auf Durchfall, tiereische Zahnweh und diese SB. Einige Stunden später dann die Erlösung BT ist positiv. #verliebt
Weine vor Glück und mein Mann freut sich rießig. Nach 5 min realisiere ich erst es hat geklappt und tausend Fragen kommen wieder auf, wieder die Praxis angerufen und nach dem HCG Wert gefragt der war nur bei 55,7 (ES+14) und nach den Ursachen der SB gefragt. Antwort kann alles oder nichts bedeuten, habe dann einen neuen Termin bekommen zum ersten Ultraschall, wieder12 Tage warten diese Warterei macht mich Wahnsinnig. Habe bis dahin das halbe Netzt abgesucht nach SB in der Schwanger schaft und nach HCG Werten in diesem Stadium.
Ja jetzt 2 Tage vor dem Ultraschalltermin wieder SB oh Gott, weine es ist bestimmt alles vorbei, lese wieder im WWW alles durch über diese Phase und es bleiben nur die traurigen Geschichten hängen. Mein Mann läuft schon amock mit mir. Ich soll das lesen im Intrnet lassen. Dann war ich endlich beim Ultraschall und die Fruchthöhle war eindeutig schön zu sehen. Aber noch kein Herzschlag, wieder ein Termin in 7 Tagen bekommen und was heißt das warten warten warten. Jetzt wird das Internet nach Herztönen und Zeitpunkt der Herztöne etc. durchsucht und meine Nerven liegen blank.
So super toll das alles ist aber auch super anstrengend. Ich denke das wird bis zur Entbindung als so weiter laufen.
und ich habe meinem Mann gaaaanz fest versprochen ;-) nicht mehr im Internet soviel zu surfen und alle negativen Beiträge auf zu saugen.
Ich will damit sagen geht es langsam an und relaxt so schwer es auch ist aber letztendlich habe ich mich umsonst verrücktt gemacht :-)


Viele Grüße und ich drücke allen ganz fest die Däumchen

Beitrag von fuxx 10.05.11 - 16:42 Uhr

Mein Tip: mach mal Urlaub!!;-)

Ich kann Dich total verstehen, mir würde es wahrscheinlich nicht anders gehen. Jetzt freu Dich einfach und genieße: DU BIST SCHWANGER!!

Beitrag von murphy96 10.05.11 - 17:22 Uhr

Hallo,
ich weiß genau was du meinst. Ich habe auch das Gefühl, dass ich die ganze Zeit nur warte, warte, warte und mir immer mehr Sorgen mache. Nach dem 1. BT war es: hoffentlich steigt der HCG Wert schön an. Jetzt nach dem 2.BT frage ich mich die ganze Zeit: hoffentlich ist alles da wo es sein soll beim US nächsten Freitag (bis dahin sind noch soooo viele Tage warten angesagt) und dann wartet man dass diese 12 Wochen endlich rum sind und man sich vielleicht etwas entspannen kann. Und genau wie Du durchforste ich das Internet und lese eine Horrorgeschichte nach der anderen. Ich wünschte, ich könnte die Zeit mehr geniessen!
Lg, Murphy