Namensfrage für unseren Jungen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mainecoonie 10.05.11 - 15:49 Uhr

Hallo an alle!

Eigentlich waren wir uns 100%ig sicher und wollten den Kleinen Robin nennen. Das war auch der einzige Name der meinem Mann und mir sofort gefiel.

Ich bin Erzieherin, da ist das mit der Namenssuche sowieso schon schwer, da man viele Namen mit Kindern und deren Charakteren verbindet. Unser Familienname beginnt mit S, daher fallen Namen, die mit S enden auch schonmal aus.

Robin ist mir nie negativ aufgefallen und in unserer Umgebung eher selten.

Aber nun hab ich hier neulich was von Kevinismus gelesen...trifft das auch auf Robin zu?

Danke für eure ehrlichen Antworten!

Mainecoonie mit Babyboy ET-30

Beitrag von sarisarah 10.05.11 - 15:50 Uhr


Robin würde ich damit nicht in Verbindung bringen.

Beitrag von francie_und_marc 10.05.11 - 15:56 Uhr

Hallo!

Also Robin würde ich nicht mit dem Kevinismus in eine Schale werfen. ;-) Ich finde den Namen auch Klasse.

Liebe Grüße Franca

Beitrag von emily86 10.05.11 - 16:11 Uhr

Nee bei Robin finde ich das nicht.

Ich würde noch einen 2. Namen wählen.

LG

Beitrag von katinka80 10.05.11 - 16:45 Uhr

Der Name fällt für mich auch nicht in die Ecke des Kevinismus.....

Würde auch noch einen 2. Vornamen wählen, vielleicht mit familiärer Bedeutung, da Robin auch ein Mädchen sein kann....

Lg Katinka

Beitrag von derhimmelmusswarten 10.05.11 - 17:26 Uhr

Ich finde, er passt nur zu einem kleinen Kind. Bei einem erwachsenen Mann kann ich mir das so schwer vorstellen.

Beitrag von obeline 10.05.11 - 17:45 Uhr

Also ich finde Robin total schön. Habe im Bekanntenkreis auch einen :-)

Beitrag von jeyelle 10.05.11 - 18:23 Uhr

http://imageshack.us/f/46/kevinismusnr5.jpg/
oder
http://de.uncyclopedia.org/wiki/Kevinismus

vllt erkennst du es ja selbst: Robin hat nichts mit Kevinismus zu tun
Der Name ist weder verstaubt, noch hypermodern. Er beinhaltet kein y oder é und ihr habt euch anscheinend auch gegen einen Doppelnamen entschieden.
Ich würde sagen: ihr seid nicht erkrankt! ;-)

Beitrag von mainecoonie 10.05.11 - 19:35 Uhr

Danke an alle!

Ihr habt mich wirklich beruhigt. Der Zweitname wird je nach Wahl des Paten dazu kommen, allerdings nur als Zweitname. Habe das auch schon gehört, dass man bei Robin einen Zweitnamen braucht weil es auch ein Mädchenname sein kann.

Viele Grüsse,
Mainecoonie mit Babyboy ET-30