Dringend Hilfe bei Regelschmerzen gesucht

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von korken 10.05.11 - 16:26 Uhr

Huhu ihr Lieben


Ich habe jahrelang die Pille genommen, nach meinem Sohn hatte ich das Implantat im Arm.Dieses habe ich nach 1 1/2 Jahren entfernen lassen weil ich es 1.nicht sonderlich gut vertragen habe und 2.weil mein Mann und ich ein 2. Baby wollten. Als mein Töchterlein dann da war habe mit dem Nuvaring verhütet und nun bin ich seit einiger Zeit "hormonfei" was heißen soll dass ich zur Verhütung keine Hormonpräperate benutze sondern die Patentex Zäpfchen.Damit bin ich eigendlich ziemlich zufrieden aber seit einigen Monaten beobachte ich, dass meine Regelschmerzen (die ich zuvor garnicht kannte !!!) immer schlimmer werden. Jetzt im <moment ist es so dramatisch, dass ich ohne Schmerzmittel nichtmal aufrecht laufen kann.
Es ist richtig übel.Ich habe regelrecht das Gefühl, dass mir jemand mit einem Messer im Unterleib rumbohrt.
Nun überlege ich ob es vielleicht doch sinnvoll wäre, wieder die Pille zu nehmen. Hat jemand ähnliches erlebt oder kann mir jemand ein paar Tips gegen diese Schmerzen geben? Wäre sehr dankbar.

Beitrag von shorty23 10.05.11 - 18:51 Uhr

Hallo,

also während ich die Pille genommen habe, hatte ich auch so gut wie nie Regelmschmerzen, aber ohne Pille dann am 1.+2. Tag schon so, dass ich Schmerzmittel nehmen muss.

Ich würde an deiner Stelle mal zur FÄ gehen und das mit ihr besprechen, so ganz normal kann das ja nicht sein, dass du so starke Schmerzen hast! Ich habe übrigens gute Erfahrungen mit Buscopan gemacht http://www.buscopan.de/de/main/Schmerzen_im_Bauch/Regelschmerzen/index.jsp

LG

Beitrag von karina6886 10.05.11 - 19:23 Uhr

Ich kann davon ein Lied singen!
Habe starke Endometriose und dementsprechend heftigste Regelschmerzen. Sogar nach OP wurde es kaum besser.
Bei mir haben nur Novalgin Tropfen geholfen! Alles andere (Ibu, Buscopan etc.) war quatsch. Was noch ganz gut tut, sind Voltaren resinat Kapseln. Morgen und abends Voltaren während der vollen Periode und als Bedarf zwischendurch Novalgin Trpf.
Natürlich gehen die Schmerzen nicht ganz weg, aber sie werden gut erträglich.

LG