Aussage übersetzen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von kapier ich nicht 10.05.11 - 16:36 Uhr

Bitte seid nicht böse, ich weiss solchen Anfragen werden hier nicht gern gesehen, wenn es darum geht eine Aussage zu übersetzen, aber ich hab da echt ein Problem, ich weiss nicht weiter.
Mit meinem Freund ist nach 2 Jahren Schluss, und seine Begrüdung war die: "Tut mir leid, ich bin halt einer, der gerne nachdenkt und deshalb, wird das mit uns nichts werden"

Ich war in dem Moment als er das sagte, so vor den Kopf gestossen, das ich nicht rück fragen kontne, wie er das eigentlich meinte und jetzt möchte ich das auch nicht mehr. Ich bin sehr traurig das es vorbei ist habe schlimmen Liebeskummer, und ich werd aus der Aussage nicht schlau. Bitte keine fiesen Kommentare, ich bin echt am Ende :-(

Beitrag von carlotka 10.05.11 - 16:42 Uhr

Ich würde das deuten als "Ich habe über unsere Beziehung nachgedacht und festgestelllt, dass das mit uns keinen Sinn macht/es nicht das Richtige ist."
Grüße

Beitrag von alexandro65 10.05.11 - 16:42 Uhr

Das kann wirklich ALLES heißen - vom Ergebnis einer "großen Lebensplanung" bis zum kurzzeitigen Frust.
Du solltest ihn schon direkt fragen...ihr werdet Euch ja wohl nochmal irgendwo wiedersehen, oder?

Beitrag von kapier ich nicht 10.05.11 - 16:44 Uhr

Nein das ist praktisch ausgeschlossen mit dem Wiedersehn. Deutlicher als er es gesagt hat kann es nicht sein, und ich sitze hier und frag mich warum weil ich nur diesen einen Grund erfuhr.

Beitrag von alexandro65 10.05.11 - 17:08 Uhr

Hi,
ich denke, deutlicher ginge schon, sonst würdest Du ja über ein paar konkretere Gründe nicht nachdenken müssen bzw. hier im Forum fragen...
Aber wenn Du ihn nicht wiedersehen wirst, dann bleibt mir nur der Vorschlag, dass Du schnell darüber wegkommen solltest - so schwer es Dir auch momentan fällt. Alles Gute - und nicht vergessen: nach Regen kommt Sonnenschein!

Beitrag von oberhuhnprillan 10.05.11 - 16:58 Uhr

Ich finde, das klingt nach einer hohlen, arroganten Floskel. Ansonsten habe ich spontan gedacht, er findet, dass du ihm Gegensatz zu ihm, der ja gerne nachdenkt, zu oberflächlich bist, oder aber dass du irgendwas tust oder an dir hast, was ihn zwingt, sich ständig einen Kopf zu machen, was ihn nervt.

Beitrag von gh1954 10.05.11 - 17:23 Uhr

>>>Ich finde, das klingt nach einer hohlen, arroganten Floskel.<<<

Sehe ich auch so.

Wortwörtlich genommen hat dieser Satz keinen Sinn.

Beitrag von bruchetta 10.05.11 - 17:09 Uhr

In meinen Augen gibt es 2 Übersetzungen:

- Entweder, dass er sich für tiefergründig hält als Dich und es deshalb nicht zusammen paßt.

- Oder dass er nachgedacht hat und zu dem Entschluß gekommen ist, dass es mit Euch beiden nicht weiter geht.

In beiden Fällen solltest Du, trotz Liebeskummer, einen Strich drunter machen.

Beitrag von .roter.kussmund 10.05.11 - 18:13 Uhr

beide varianten fielen mir ebenfalls ein, wobei ich zur ersten tendiere,
da schreiberin die aussage nicht versteht bzw. nicht ein-/zuordnen kann...
und das nach zwei jahren zusammenlebens oder befreundet sein.

Beitrag von mitti8 10.05.11 - 17:16 Uhr

Hallo,

ich bin auch der Meinung, dass es gar nix bedeutet und nur eine hole Floskel ist. Gut, dass du nicht nachgefragt hast. Wahrscheinlich hätte sich ein Gespräch ergeben, dass dich noch mehr verwirrt hätte. So leid es mir tut, er will die Beziehung nicht mehr, das sollte dir reichen. Denk über diese Aussage einfach nicht mehr nach und schau in die Zukunft! Ich weiß, dass du das im Moment noch nicht annehmen kannst, aber in ein paar Monaten wirst du merken, dass es es wieder weiter geht, höchst wahrscheinlich sogar noch besser :-)

Lg

Beitrag von sussisorglos 11.05.11 - 06:12 Uhr

Genau so sehe ich das auch.... LG

Beitrag von tagpfauenauge 10.05.11 - 18:30 Uhr

Hi,

ich würde sagen, er hält sich für soooo schlau und dich für dumm.

So einen Arsch braucht keiner.

vg

Beitrag von renoncule 10.05.11 - 18:30 Uhr

die übersetzung ist: "ich will nicht mehr mit dir zusammen sein."

wozu nachfragen? damit er dir noch einen reinwürgen kann? da könnte ich drauf verzichten. leb deinen kummer aus, sei traurig bis du nicht mehr traurig sein kannst. und dann hak ihn ab. manchmal ist es eben so.

alles gute.

Beitrag von xbienchenx 10.05.11 - 21:21 Uhr

<<<die übersetzung ist: "ich will nicht mehr mit dir zusammen sein."

wozu nachfragen? damit er dir noch einen reinwürgen kann?



Nicht alle Menschen denken so wie du. Mich würde es auch interessieren was er damit meinte....denn vielleicht habe ich ja auch etwas falsch gemacht, was man in der nächsten Beziehung besser machen kann.
ich habe meinen Exfreunden immer gesagt was ich in der Beziehung schlecht fand und sie sind mir dankbar darüber gewesen, denn sie machten viele dieser Fehler bei der nächsten wieder. Wo sie dann merkten: oh, das hat ja meine Ex schon bemängelt, vielleicht ist ja was wares dran....
Und genau so umgedreht...

Schließlich lernen wir doch aus unseren Fehlern, oder nicht?

Beitrag von zeitblom 11.05.11 - 09:17 Uhr

"Schließlich lernen wir doch aus unseren Fehlern, oder nicht? "

Nein, auch wuensche ich mir z.B. keine Partnerin, die versucht, ihre Erlerntes anzuwenden, statt sie selbst zu sein. Andere Menschen moegen vielleicht gerade das, was ihnen bei vorherigen Partnern als "Fehler" angekreidet wurde....

Beitrag von renoncule 11.05.11 - 10:49 Uhr

ich hab auch gar nicht erwartet, daß alle denken wie ich.

mein punkt ist der: was hat man davon, wenn der partner einem sagt: das und das hast du falsch gemacht? das würde mein selbstwertgefühl nur noch mehr schädigen und mich unsicher machen in folgenden beziehungen.
fakt ist doch: mein partner sollte zu mir passen und nicht mir meine marotten vorhalten. ich werde mich auch bestimmt nicht von meinen eigenschaften und eigenarten trennen, denn sie machen mich aus. dann trenne ich mich doch lieber von dem menschen, der damit nicht zurechtkommt.

Beitrag von zeitblom 11.05.11 - 09:15 Uhr

"wozu nachfragen?"

ja, finde ich auch, bei allem Verstaendnis fuer die Verlassene, aber grosse Ursachenforschung zu betreiben ist Energieverschwendung.

Beitrag von havanna0804 10.05.11 - 21:19 Uhr

"Wir passen nicht zusammen und ich habe weder Lust noch Zeit herauszufinden woran es liegt".

Mach einen Haken dran, ist vergebene Liebesmüh!

LG Sandra

Beitrag von schoene-neue-welt 11.05.11 - 09:12 Uhr

Wir können nur raten und dieser Aussage sehr wahrscheinlich eine falsche Interpreation geben, weil wir die Hintergründe nicht kennen. Du solltest ihn fragen.

Beitrag von thyme 11.05.11 - 09:53 Uhr

Ich finde, das klingt nach A...loch, der keinen Bock hat sich weiter mit dir zu beschäftigen, sich für unheimlich schlau hält und ausserdem auch keine Lust hat, seine Unlust weiter zu erläutern. Abhacken.

Lg

Beitrag von babsie81 11.05.11 - 11:03 Uhr

Sorry...aber für mich hört sich das so an wie:
Du bist mir zu dumm, uns fehlen die Gesprächsthemen, ich such mir ne andere, mit der ich mich auch über anspruchsvollere Themen unterhalten kann.....
Entschuldigte nochmal, so hört es sich für mich an...aber in Geschriebenes kann man ja alles hineininterpretieren#schwitz