*Alter* Name gegen *Neue* Namen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von cupcake2007 10.05.11 - 18:16 Uhr

Hallo!

Mich würde einfach mal brennend interessieren, wie so die Trends mit den Kindernamen hier jetzt aussehen!!! Weiß Geschmäcker sind verschieden, aber wieso gibt man Kinder Namen, die jedes 2.Kind hat ( ist man zu faul zum suchen oder mag man einfach mit dem Strom laufen??)

Wir selber brauchen *noch* keinen Namen, der wird erst in 22 Wochen gebraucht ;-)

Aber ich lese unheimlich gerne hier schon mit #schein und lese immer öfters von Namen wie
Fritz, Anton, Bruno, Johann oder Carl #verliebt
Die Frage ist nur wo sind diese Kinder, die hier so genannt werde??? Haben wirklich Eltern ihre Kinder Friedrich oder Hans oder so genannt??

Wir hören immernur auf dem Spielplatz (normale Gegen, kein Ballungsgebiet aber auch nicht Land;-)):
Kevin, Levin, Luca, Lena Sophie, Lena Marie, Lisa Marie, Marie Marie.....#augen

Wo sind die Kinder mit schönen *normalen Deutschen* Namen????

cupcake die auf der Suche ist

Beitrag von emily86 10.05.11 - 18:21 Uhr

Hehe,

jaja das Thema Geschmacksache ;-)

Seit ich 2 Puppen hatte, die auf Emily und Leon getauft wurden,
wollte ich immer, dass meine Kinder mal so heißen.

Das war vor gut 12 Jahren ;-)

Nun heißt jedes 2. Kind so,
das finde ich schrecklich und ich habe mir schon
andere Namen ausgedacht...

Ich denke, bis ich dann soweit bin,
werden wieder andere Namen modern sein.

LG

Beitrag von cupcake2007 10.05.11 - 18:28 Uhr

#rofl
Ja die Geschmäcker....

Beitrag von brine87 10.05.11 - 18:25 Uhr

so ganz alte namen wie: hans, franz,olaf usw. finde ich auch schon echt krass

ich finde die namen aus den 80ziger jahren sehr gut ich weiss auch nicht warum so langsam kommen die auch wieder

Beitrag von cupcake2007 10.05.11 - 18:27 Uhr

#winke
Hab ja selber einen 80er Jahre Namen, liegt vielleicht auch dran, das ich in mitten der 80er geboren wurde:-p

Okay Olaf und und Franz ist jetzt etwas krass ausgedrückt gewesen, aber dennoch finde ich die sogar besser als diese schrecklichen Modenamen, wo man als Kind seinen eigenen Namen nicht mal in der Grundschule richtig schreiben kann.

Beitrag von canadia.und.baby. 10.05.11 - 18:25 Uhr

Ich denke nicht das leute zu faul zum suchen sind, ich denke es ist einfach geschmackssache!

Meine Tochter heißt Jasmin , einfach klassisch und noch nicht zu häufig. Nun hab ich weiter unten gelesen das dies angeblich auch schon in die Hochhaus katergorie fällt. Warum auch immer.

Bald kann man wahrscheinlich keine älteren normalen Namen mehr nehmen , da diese jetzt ausgelutscht werden und irgendwann sind diese in der Katergorie.

Ich denke das wird sich von jahren zu jahren einfach durchmischen.


Ich finde Namen wie Lea, Luca Marie, Kevin aber auch Anton , Friedrich und co einfach nur schrecklich!

Beitrag von cupcake2007 10.05.11 - 18:31 Uhr

Jasmin finde ich keines wegs ein *Hochhaus* Namen #augen, wer auf sowas überhaupt erfunden hat, diese HochhausNamen....

wer bestimmt eigentlich was Hochhausnamen sind und welche nicht????
Doch nicht etwas einige Damen hier#zitter

Beitrag von canadia.und.baby. 10.05.11 - 18:33 Uhr

Ich verstehe den Hype darum auch nicht wirklich.

Ich finde jeder sollte den Namen wählen dürfen , den er möchte ohne vorurteile!

Beitrag von cupcake2007 10.05.11 - 18:34 Uhr

#pro

Mehr kann man dazu nicht sagen!!!!

Beitrag von kathrincat 10.05.11 - 18:28 Uhr

klar ich keine ein baby karl-friedrich, süsser junge ist nicht mal 1 jahr alt, meine hat auch eine super alten namen (avalina, ja der ist super alt), viele tobias,

Beitrag von cupcake2007 10.05.11 - 18:31 Uhr

süss, wenn es zu dem Kind auch passt, finde ich das klasse!!

Beitrag von hedda.gabler 10.05.11 - 18:29 Uhr

Hallo.

Hier im Stadtteil haben vor allem die Jungen sehr klassische Namen.
Im Kindergarten gibt es vor allem Namen wie Jonathan, Konstantin, Julius, Henry, Justus, Richard, Max, Felix, Lennart ...

... die Mädchen heißen Clara, Vivien, Lilly, Emma, Isabella, Charlotte, Carolin, Beatrice, Florentine ...

Gruß von der Hedda.

Beitrag von cupcake2007 10.05.11 - 18:32 Uhr

Super Namen!!!

Glaube ich ziehe in deinen Stadtteil!!:-p

Beitrag von natalia73 11.05.11 - 12:45 Uhr

Die Gäste bei unserem Kindergeburtstagletzten Donnerstag:
Max(gleich 2x vertreten), Jannis, Ben,Tobias, Lukas,Jonas,Joris, Magdalena und Viktoria :-)Wir waren im Neandertaler Museum und die Pädagogin hat auch sofort gesagt:ihr habt aber alle so schöne Namen.
Ja, bei uns haben auch fast alle Kinder (klar,die mit ausländischen Hintergrund eher andere) solche normale Namen.
Bei Max in der Klasse gibt es weder Kevins, noch Justins, Jasons oder so was in der Art.

LG,
Natalia

Beitrag von derhimmelmusswarten 10.05.11 - 18:30 Uhr

Hmmm. Also wenn ich mal unseren Kindergarten so betrachte, gibt es da wirklich zwei "Fraktionen". Einmal Karl, Klara, Emma, Moritz, Theodora usw. und dann Phil-Luca, Carol-Ann und sowas. Mir sind die einen Namen zu uralt und die anderen zu hochhausmäßig. Ein "Mittelding" höre ich selten. Ich mag z.B. viele Namen, die in den 80ern modern waren. Also z.B. Julia, Marina, Anna, Sarah usw. Die hört man ja nur noch vereinzelt.

Keine Ahnung, woran das liegt. Die einen wollen sich betont abgrenzen von den Hochhausnamen und die anderen merken´s einfach gar nicht... In deren "Welt" sind diese Namen halt alttäglich und normal.

Beitrag von cupcake2007 10.05.11 - 18:34 Uhr

#pro

Ja mir ist das sonst auch nie so aufgefallen, da man sich ja jetzt mit Namen beschäftigt oder wenn das Kind im KiGa geht, merkt man das erstmal...

80er Jahre Namen sind toll.
Aber nenne mal ein Kind:
Nadja, Nadine, Julia oder Marina... da gucke die manchmal vielleicht blöd....
:-[

Beitrag von peppermind 10.05.11 - 18:50 Uhr

Halli hallo,

wir haben ein solches Exemplar bei uns zu Hause. Wohnen auch eher ländlich und die geläufigeren Namen sind auch eher Lukas, Finn und Co.
Da hebt sich ein Bruno(-Jim) voll von der Masse ab. Aber egal wo wir hinkommen, die Leute finden den Namen sehr cool!

Jetzt erwarten wir ein Mädchen und ich muss sagen ich tu mich wahnsinnig schwer mit einem Namen.
Hatten wir vor zwei Wochen noch an eine Gabriella gedacht, bin ich mir jetzt total unsicher...

Finde gerade Adela richtig gut!

Mal sehen nach "was" sie aussieht wenn sie auf der Welt ist...

GlG Pepper#winke

Beitrag von cupcake2007 10.05.11 - 18:59 Uhr

Super, Bruno!!#pro

Adela hört sich auch super an, Adele find ich auch super....#pro

Beitrag von meandco 10.05.11 - 18:54 Uhr

was sind denn "schöne" "normale" "deutsche" namen?

lg
me

Beitrag von cupcake2007 10.05.11 - 19:01 Uhr

Also ich finde Namen wie zb:
Carl
Bruno
Johann/es
Arthur
Frederik
Manuel
Moritz
Marvin
Tobias
Stefan
Christian

Jasmin
Marina
Nadine
Nicole
Jessica
Janine
Sarah
Simone

solche Namen fehlen !!

Beitrag von cupcake2007 10.05.11 - 19:02 Uhr

Danke für eure Meinungen!!

Beitrag von emily86 10.05.11 - 19:53 Uhr

Das alte Namen pendant zu Kevinismus ist übrigens Emilismus :-D
#rofl

Beitrag von seinelady 10.05.11 - 20:22 Uhr

Wir haben uns auch für deutsche Namen entschieden.
Der Junge hätte Richard heißen sollen.
Und unsere Maus soll Merle Elea Betty heißen

Beitrag von emeri 10.05.11 - 20:27 Uhr

hey,

wie schon gesagt, ist geschmackssache.

ich habe wohl beides daheim: einen großen mit 0815 durchschnittsnamen. weil es damals der einzig für beide eltern annehmbare name war. in seinem alter haben wir hier allerdings keinen anderen jungen dieses namens... (haben aber auch knapp 1500 einwohner im dorf).

mein kleiner hat einen für unser gebiet außergewöhnlichen namen. den hat hier "auch noch keiner gehört" - dementsprechend gibt es ihn hier auch nicht. ist aber auch nur eine abwandlung eines uralten namens.

marie ist im übrigen auch ein uralter name, der nur zur zeit eben sehr in mode ist.

lg

Beitrag von nanas. 10.05.11 - 20:30 Uhr

Kann ich dir sagen, wo die Kinder sind!

In Berlin... ;-)

Bei uns im wirklich nahen Bekanntenkreis:

2xFriedrich
1xFritz
1xGustav
1xAnton
2xEmil
4xK/Carl (auch als Karl-)
1xFranz
2xBalthasar

Emmas, Ellas, Gretas, Almas, Idas, Henriettes, Paulas, Lottes, Fridas und Martas so weit das Auge reicht... ;-)

Ich warte auf den 1. Heinrich und die 1. Gerda...
Ich kenne keinen Leon und keinen Luca.
Keine Emily und keine Laura. ;-)


In Berlin ist der "Alte-Namen-Hype" extrem.
Aber da ich die Namen auch ganz schön finde, freut's mich...


Hoffe, ich konnte dir weiter helfen.

LG, Nana

  • 1
  • 2