Frage zum Pucken: Mein Kind "entpuckt" sich...

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von engel-im-bauch 10.05.11 - 18:34 Uhr

Hallo,

ich hab mal ne Frage seit ca. 3 Wochen pucke ich meinen Kleinen (mit einem SwaddleMe), seit dem schläft er auch Nachts viel besser, aber seit 3 Tagen "entpuckt"er sich nachts... er "kämpft" so lange bis beide Arme drausen sind.

Hat das was zu heißen? Mag er nicht mehr gepuckt werden? Oder braucht er gerade deswegen das pucken?

Mein kleiner Spatz wird morgen 10 Wochen alt...

Danke für Eure Antworten.

LG
Steffi #winke

Beitrag von kanojak2011 11.05.11 - 03:24 Uhr

Guten Mrogen Steffi,

es ist die Frage, womit du puckst ????

Ich kann dir nur von uns erzählen. Ich musste damals mit einer speziellen Technik mit einem, Tragetuch pucken. Ich habe da sogar Sicherheitsnadel reingemacht und TROTZDEM kann dann die 9 Woche und mein Kind wehrte sich so sehr, dass wir vertanden haben, dass sie es nicht mehr will.
Bei uns ging es damals bischen ums überleben.

An dem Tag, an dem wir entschieden haben, dass wir nicht gegen ihren Willen ankämpfen können, ha sie gleich das erste Mal durchgeschlafen. Wir legten sie auf den Bauch. Dieses Durchschlafen ist nun seit 3 Jahren ohne Unterbrechung.

LG

Beitrag von misshancock2010 11.05.11 - 08:04 Uhr

huhu,

meine maus schafft es auch manchmal sich aus dem swaddle me zu befreien, wenn ich sie nicht fest genug einwickel, leider klappt das schlafen ohne pucken aber überhaupt nicht bei uns... du kannst probieren noch einen zweiten swaddle me drüber zu pucken vielleicht hilft das bei euch.

lg mandy #winke