Plazentainsuffizienz! Angst!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dlk_2k3 10.05.11 - 18:59 Uhr

Hallöle,

vor ca. 2 Wochen hat sich herausgestellt, dass meine Plazenta verkalkt ist. II Grades. Seitdem war ich 2 mal beim Doppler in der Klinik, letztes Mal vor 7 TAgen, laut FA dort wird das Baby aber noch gut versorgt. Gestern war ich bei meiner Gyn zur VU, CTG /war ok)und Schall. Sie meinte die Plazenta sei jetzt "reif", Baby ganz tief im Becken und ihr Befund lautet: geburtsbereit. Am Mumu hatte sich aber noch nichts getan. Laut ihr kann es also jeden Moment losgehen, auch weil ich schon öfter Wehen hatte (auch bei CTG Kontrollen), die aber immer wieder verschwunden sind. Beim nächsten Mal, wenn ich Wehen hab soll ich direkt in die Klinik fahren, weil sie dann dort den Kleinen wohl holen würden. Sie sagte wörtlich zu mir, sie habe das Gefühl der Kleine will jetzt raus.

Lange Rede- kurzer Sinn, heut bewegt sich der Kleine Mann kaum und ich bin total unsicher, ob er denn auch noch ausreichend versorgt wird, denn immmerhin ist die Plazenta jetzt ziemlich fertig. CTG Kontrollen mache ich 2 mal pro Woche, das nächste Mal am Freitag, aber in derie Tagen kann sich doch die Versorgung auch sehr verschlechtern, oder? Bin gerade total unsicher wegen der abnehmenden Kindsbewegung.
(Laut FA wäre es nicht dramatische wenn er jetzt kommt, weil er schon n ordentliches Bröckchen ist...)

Kennt sich jemand aus mit Plazentainsuffizienz??

Danke und liebe Grüße,
Katharina (36+1)

Beitrag von miau2 10.05.11 - 19:06 Uhr

Hi,
ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft eine starke Platzentainsuffizienz und die ganz klare Ansage meiner Ärztin, dass ich bei dem Gefühl abnehmender Kindsbewegungen sofort zur Kontrolle gehen sollte.

ich wüsste also, was zu tun gewesen wäre, wäre lieber einmal zu oft hingefahren.

Lass es überprüfen, ich hätte nicht schlafen können mit dem Gefühl, nicht zu wissen ob alles ok ist - auch wenn die Chance natürlich sehr groß ist, dass alles ok ist.

vielleicht ist es auch einfach ein Zeichen, viele Babys werden vor der Geburt ruhiger.

Viele Grüße
miau2