Schilddrüse

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von birnchen1986 10.05.11 - 19:37 Uhr

Hi Mädels,

wir sind zwar alle am Hoffen SCHWANGER zu werden aber manche von euch waren es ja auch schon und haben schon Kinder.

Deshalb meine Frage:

hatte jemand von euch in der Frühschwangerschaft mal einen Schilddrüsenknoten bzw. ne schilddrüsenüberfunktion bekommen? Also so zu sagen durch die Hormone?

LG und danke #winke

Beitrag von resi87 10.05.11 - 19:43 Uhr

hey. Ich war heut beim ha und es wurde auch ein knoten festgestellt. Habe haber eine latente unterfunktion. Wie geht es bei dir bezüglich des knotens weiter. Bin mal gespannt auf die antworten die du bekommst.

Beitrag von babystar2 10.05.11 - 19:47 Uhr

Hallo, ich kann es nicht genau sagen-aber ich hatte 2004/2005 3 FG und eine erfolgreichen SS (mein Sohn ist 5) Seitdem hatte ich immer viel Haarausfall-Stimmungsschwankungen usw. Meine Werte waren immer soweit okay-eher tendenz zur leichten Unterfunktion. Letztes Jahr wurde es dann so schlimm das mein Hals auch sehr dick wurde und ich zum NUK bin-der hat einen kalten knoten gefunden-daraufhin wurde mir im Okt. 2010 die halbe SD entfernt und bekomme seitdem Thyronajod 75-seitdem geht es mir echt besser. Habe auch keinen Haarausfall mehr. Ich weiß ja nicht wie lange ich es schon in meinem Körper hatte, aber es ist mögl-das es schon vor der SS da war oder in der SS gekommen ist.

Deshalb-einen Kontrolle kann nie schaden!

Liebe Grüße