Angst vor falschem Outing ....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von madalo 10.05.11 - 20:20 Uhr

habe vor zwei wochen in der 22ssw ein mädchenouting bekommen. #verliebt

Die FA war sich schon sicher und hat das auch in den Mupa geschrieben ....

ABER ich hab jetzt nachdem ich fast ALLES in rosa gekauft hab doch bissel schiss das sie doch noch ein schniedel findet #zitter

Ohhhh gott..... kennt ihr das #schwitz


viele grüße
dani

Beitrag von flugtier 10.05.11 - 20:25 Uhr

Zu dem Zeitpunkt ist ein falsches Mädchenouting äußerst unwahrscheinlich ;-)

hast du's denn auch selbst sehen können? Das "beruhigt" mehr

Beitrag von madalo 10.05.11 - 20:29 Uhr

konnt nicht wirklich viel erkennen #schmoll "püppi" war die ganz zeit am#huepf und treten #rofl

vielleicht bin ich auch einfach nur so ängstlich weil ich von anfang an fest mit einem Jungen gerechnet hab und mich das bissel "geschockt" hat weil ich mich innerlich schon voll auf ein jungen eingestellt hab.... warum auch immer. aber alle um mich rum meinten die ganz zeit ich bekomm ein junge, vielleicht auch deswegen

Beitrag von flugtier 11.05.11 - 18:42 Uhr

kenn ich ;-)
Mein allererstes Gefühl als ich wusste, dass ich schwanger bin war "Ein mädchen!"

Dann haben alle um mich herum behauptet dass es sicher ein Junge wird und ich habe auch von nem kleinen Jungen nachts geträumt...irgendwie beeinflussen die menschen um einen herum ja doch :-p

Aber ... das allererste Bauchgefühl war richtig. Nur konnte ich das auch selbst gut sehen bei der FD und auch beim US danach ;-)

Beitrag von erdbeerblondine 10.05.11 - 20:33 Uhr

Hallo Dani!

Will dir keine Angst machen aber ich erzähle dir mal von meiner besten Freundin.
Der FA war sich die ganze Zeit sicher das es ein Mädchen wird, Name war da, Rosa Zimmer und Sachen waren da.... Tja und nach der Geburt fragt die Hebamme wie der JUNGE denn heißen soll und der Schock war riesig. Mußte dann mit einer ganzen Kiste Jungsklamotten ins Krhs kommen. Also ich rate kauf auch ein oder zwei neutrale Sachen.
Sicher ist Sicher
Wünsch dir und deinem rosa Zwerg alles Liebe;-)#winke

Beitrag von blapps 10.05.11 - 20:36 Uhr

Kann dich verstehen....ich vermute bzw. habe vermutet, dass es ein Junge wird und habe jetzt nur auf das Outing gewartet, damit ich endlich shoppen kann......tja und jetzt meint meine FÄ, dass es doch sehr nach nen Mädchen aussieht..... Sie ist sich aber nich 100% sicher :0/ Das bedeutet für mich Warteschleife bis ich das Outing nochmal bestätigt bekomme. Hab in der 22. SSW ne Feindiagnostik...

Mach dich nicht verrückt....wird schon schief gehen....ich drück dir die Daumen

Liebe Grüße
Blapps

Beitrag von pebbelz 10.05.11 - 20:43 Uhr

pfff, ich kann dich da irgendwie verstehen. ich hab heute endlich mein outing bekommen. und es sah ganz klar nach nem bub aus. aber wie man ja immer hört, das kann sich trotzdem ändern. dann vielleicht mal was falsch gesehen oder so... ich z.B. hab auch neutrale Sachen gekauft. SIeht schön aus und man ist auf der sicheren seite:-)
lg pebbelz

Beitrag von muck.mom 10.05.11 - 20:47 Uhr

Hallo
die Gedanken haben mich bei meinem Sohn damals auch ewig verfolgt und das obwohl sogar ICH eindeutig gesehen habe das es ein Bub ist! :-D es wurde auch mehrmals bestätigt und trotzdem hatte ich irgendwie Angst das es dann doch anders ist. Nicht das das schlecht gewesen wäre, aber man stellt sich halt richtig drauf ein und dann würde es alles durcheinander werfen...

Aus dem Grund lassen wir uns diesmal überraschen! :-)

LG V.

Beitrag von siem 10.05.11 - 20:50 Uhr

hallo

bei meiner bekannten waren sich die ärzte selbst im kh vor dem ks noch sicher, dass es ein mädchen ist.sie hatte dann ks mit vollnarkose und als sie aufwachte sagte der arzt:herzlichen glückwunsch zum sohn!

aber ihr sohn (nun 4) ist seiner mutter dermaßen aus dem gesicht geschnitten, dass eine verwechselung unmöglich ist ;-).die haben sich einfach mit dem geschlecht bis zum ende auf dem us-bild vertan.

lg siem 20ssw mit ü-ei