Wassreinlaherungen bitte um Antwort Mädels

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bunnypit 10.05.11 - 20:29 Uhr

Hallo ihr Lieben

ich habe ganz doll wassereinlagerung im den Fußgelenken und vorfüße muss ich mir da sorgen machen oder ist das normal wenn ich die Haut reindrücke bleibt eine Kuhle #zitter

Lg sandra

Beitrag von bunnypit 10.05.11 - 20:33 Uhr

achso ich bin jetzt 35 SSW

Beitrag von bunnypit 10.05.11 - 20:34 Uhr

also ich bin jetzt 35 SSW

Beitrag von bjerla 10.05.11 - 20:35 Uhr

Wasser allein ist keine Grund zur Sorge. Das sollte aber bei den VU´s immer beobachtet werden.

LG

Beitrag von ciara_78 10.05.11 - 20:48 Uhr

Hallo Sandra

Ist nicht schlimm, nur mühsam.

Geh in die Schwimmhalle und stell dich an den Rand vom tiefen Becken. Das Wasser muss dir bis über die Brust gehen. Durch den Druck des Wassers wird das Wasser das dein körper eingelagert hat in deine Blase gespuelt und sucht sich dann auf natürlichem weg den weg nach draussen. In meiner Schwangerschaft mit den Zwillingen gab es nichts besseres!! Nach den schwimmhallenbesuchen habe ich mich wieder total gut und fast schon schlank gefühlt. zwischendurch bin ich immer mal geschwommen, damit mir nicht irgendwann nur kalt wird.

LG, Ciara

Beitrag von lajacky21 10.05.11 - 21:50 Uhr

Hallo sandra, mach dir keine sorgen das ist normal!!!
Meine Beine sehen nicht anders aus!!!

Lg Jacky

Beitrag von daisy-muc 10.05.11 - 23:45 Uhr

Moin,

Wassereinlagerungen als solche sind erst mal nicht schlimm, nur furchtbar unangenehm. Gefährlich wirds, wenn dazu hoher Blutdruck und Eiweiß im Urin kommen, dann geht das ganze in Richtung Gestose (SChwangerschaftsvergiftung). Da sollte man - ohne Panik zu schieben - einfach eine Auge drauf haben.

Meine Hebi hat mir einen Tee aus 50% Brennnesselblättern und 50% Birkenblättern empfohlen, das hat ganz gut geholfen.

Auch solltest du weiter ausreichend und viel trinken und dein Essen gut salzen. Der Hinweis, das Salz bei Wassereinlagerungen schlecht sei, gilt in Fachkreisen inzwischen als falsch und damit als überholt.

Auf keinen Fall darfst du Entwässerungstage mit Reis einlegen oder einschlägige frei verkäufliche Medikamente zum Entwässern einnehmen. Das würde deinem Kind sehr schaden.

Das Wasser geht übrigens nach der Geburt von alleine wieder weg :-)
Liebe Grüsse und alles Gute #winke

Daisy mit Leopold (8 Wochen)