Einschlafproblem - brauche Rat -

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von wunki 10.05.11 - 20:42 Uhr

Mein Sohn wird von mir in den Schlaf begleitet, was bisher so aussah, dass ich mich mit ihm in unser Bett gelegt habe, er gestillt wurde und dann drehte er sich meistens um (ansonsten wurde noch was gesungen/gekuschelt/gekrault) und schlief. Manchmal hat er auch noch ein bisschen rum"getobt", aber alles in allem ging das sehr gut so (dann habe ich ihn in sein Bett gelegt - nachts schläft er aber bei uns im Bett -). Seit einigen Tagen ist es so, dass er ewig lang rumtobt. Allerdings is er defitiniv müde. Jedenfalls sieht es ganz so aus. Es ist ganz schön anstrengend.

Kennt ihr das? Habt ihr Tips oder legt sich das von selbst wieder?

Ich habe heute mal versucht, ihn in seinem Bettchen zum schlafen zu bringen (habe mich daneben gelegt und wollte Händchen halten), aber da er geweint hat, wollte ich es nicht fortführen.


LG Wunki

Beitrag von iseeku 10.05.11 - 21:56 Uhr

ich glaube, das ist normal...
macht mein sohn auch immer mal wieder...
ich steh dann mit ihm wieder auf, wir spielen noch ein bissl und dann versuch ich es erneut...

lg