MMR Impfung in der Frühschwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von julika81 10.05.11 - 20:48 Uhr

Hallo Baldmamis,

ich brauche Hilfe bzw. Rat von euch, hab´s schon im KiWu-Forum versucht, aber da konnte mir keiner helfen... Vielleicht gibt es ja hier jemanden in einer ähnlichen Situation.

Also zu meiner Geschichte: ich habe beriets eine 1jährige Tochter. So langsam aber sicher war dann auch ein Geschwisterchen in Planung. Da meine Röteln-Antikörper in der letzten #schwanger schon niedrig waren, wollte ich mich rechtzeitig impfen lassen, da ich ja weiß, dass man 3 Monate nach der Impfung verhüten soll.

Bin also vor 2 Tagen geimpft worden und habe heute "spaßeshalber" einen Test ausprobiert, weil ich eine ganze Packung online bestellt hatte.

Der Test ist definitiv positiv.

Was mach ich denn jetzt, habe im Internet gelesen, dass dass der Wirkstoff der Impfung lebende Viren in einer abgeschwächten Form enthält. Zwar gibt es einige Untersuchungen, bei denen Frauen auch versehentlich in der Frühschwangerschaft geimpft wurden, diese Untersuchungen weisen aber keine erhöhte Missbildungsrate auf.
Dennoch stand in dem Artikel, dass das Fehlgeburtsrisiko definitiv höher lag.

Ich habe jetzt einfach Angst mich da so reinzusteigern und dann doch eine Fehlgeburt zu erleiden... #heul

Kann mich jemand aufmuntern??

Danke für´s Zuhören

LG julika

Beitrag von juice87 10.05.11 - 21:03 Uhr

oh je da hilft nur eins gehe zum arzt..ich weiß auch das es nicht gut sein soll wenn man ss ist und dann geimpft wird.lg franzi mti finja und mäuschen 27ssw

Beitrag von julika81 10.05.11 - 21:10 Uhr

Hallo franzi,

ich habe beim Arzt schon angerufen, da konnte mir niemand was genaues sagen, nur das übliche man sieht eh noch nichts auf dem Ultraschal usw.

Soll nächste Woche kommen, wenn die Regel bis dahin nicht eintrudelt...

LG

Beitrag von juice87 10.05.11 - 21:19 Uhr

hmm das ist natrülich doof..fehlstellungen kann man wirklich nicht sehen wenn es früh ist.ich drück dir die daumen das alles klappt!

Beitrag von julika81 10.05.11 - 21:23 Uhr

Danke dir

Beitrag von littlehands 10.05.11 - 22:17 Uhr

Also als ich mich bei Kinderwunsch mit dem 2.Kind mal bei meinem Hausarzt deswegen erkundigt habe,wurde mir gesagt,WENN ich schwanger wäre und sich rausstellen würde,daß mein Schutz zu niedrig wäre,könne man immer noch impfen.Und die Sprechstundenhilfe,die mir das gesagt hat,arbeitet nebenher auch noch bei einem FA.

Beitrag von snoopygirl-2009 10.05.11 - 22:24 Uhr

Ich würde mir da ehrlich gesagt weniger über eine Fehlgeburt als über ein gehandicaptes Kind Sorgen machen.