Wo in Dresden entbinden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von huschel17 10.05.11 - 21:04 Uhr

Hallo Ihr lieben, ich bekomme zwar mein 2. Kind. Allerdings ist meine Tochter in Neustrelitz geboren, wo es nur 1 Krankenhaus gab.
Nun weiß ich überhaupt nicht, wo ich entbinden soll in Dresden. Jeder hat zu jedem Krankenhaus was mieses zu erzählen:-[
Bin aber mittlerweile schon in der 36.SSW und sollte mir so langsam im klaren sein. Aber ich kann mich echt nicht entscheiden. Wo entbindet Ihr?

Liebe Grüße, Anna

Beitrag von die_schwangere 10.05.11 - 21:09 Uhr

hi ich komme auch aus dresden
also ich lag von gestern auf heute in der uniklinik
wollte auch von anfang an dort entbinden
auch wenn ich viel blödes gehört habe woollte ich mich selbst überzeugen
die ärzte sind echt super, erklären einen alles prima und freundlich ohne ende.
personal im kreisssaal auch sehr sehr sehr nett und waren immer für mich da und das obwohl ich noch nicht mal entbunden habe.
auf der station das selbe
alle waren super lieb und haben mich echt überzeugt dort zu entbinden.
alle vorurteile konnte ich weg schmeissen.
hab mich richtig wohl gefühlt.

meinen sohn habe ich im neustädter bekommen
wo ich persönlich nie wieder entbinden möchte
kreisssaal war zwar i.o. aber dafür 7 tage auf der station die hölle
die haben dort einen behandelt wie scheissdreck und waren oft sehr genervt

und da ich eine kinderklinik mit dabei haben möchte weil mein sohn auch schon mit komplikationen nach der geburt zur welt kam geh ich nun in die uni

Beitrag von monzchi 10.05.11 - 21:16 Uhr

Hallo ,

also ich komme auch aus Dresden ich werde im Josephstift entbinden da es 10 min von uns weg ist und ich viel gutes gehört habe .

LG monzchi mit #baby boy 38 SSW

Beitrag von sanne4 10.05.11 - 21:31 Uhr

Hi... also ich habe im Diakonissen Krankenhaus entbunden und war dort sehr zufrieden. Waren alle sehr nett. Wenn du Fragen hast mußt du halt dann auch was sagen und dann sind immer alle zur Stelle gewesen und waren sehr hilfsbereit. Wenn du nix sagst, dann wirst du halt auch in Ruhe gelassen. Ich fand es sehr nett dort. Ich werde dieses Mal auch wieder da entbinden.

Alles Gute :-)

Beitrag von connykati 10.05.11 - 21:32 Uhr

Hallo,

ich kann auch nur die Unikinik empfehlen. Unser Kleiner wurde dort geboren, leider per Notfall-Kaiserschnitt, denn nach 2 Tagen Wehen wurden seine CTG-Werte plötzlich schlecht und grünes Fruchtwasser ging ab #heul
Aber selbst den Not-KS durfte ich miterleben, da sie mich eins-zwei-fix in den OP brachten, mir innerhalb weniger Sekunden nur ne Spinalanästhesie gaben und ich somit während des KS wach blieb. Nur mein Mann musste draußen warten, er hätte es so schnell nicht geschafft in die OP Kleidung zu schlüpfen.

Die Kreissäle sind toll, und das gesamte Team auch (hab ja genug Personal kennen gelernt :-p ). Wenn irgendwas mit dem Baby sein sollte (Gott bewahre) dann ist dort auch gleich die Säuglingsintensivstation, so dass das Baby nicht in ein anderes KH verlegt werden muss und die Mama im "alten" KH bleiben muss.
Die Schwestern auf der Wöchnerinnenstation sind auch alle super nett und immer hilfsbereit, ich kann mich jedenfalls an keine erinnern, die mufflig drauf war.

Generell ist das Haus ja neu und alles auf modernem Stand, also keine 3-Bett-Zimmer oder sowas #zitter

Wir haben dagegegen vom Josephstift viel schlechtes gehört. Aber das ist wohl bei jedem KH der Fall.

Viele liebe Grüße und alles Gute für die Geburt,
Connykati mit Richard *22.11.2008

Beitrag von palomita 10.05.11 - 21:47 Uhr

Ich entbinde sicher wieder im Diakonissenkrankenhaus. Tolle Ärzte und Hebis, ich finds dort "familiärer" als im Uniklinikum. Hab dort meine Tochter entbunden und musste dort auch bei der zweiten SS nachts in die Notaufnahme und leider auf die Gyn zur Ausschabung (FG), und wurde dort immer gut und supernett behandelt. Außerdem gute Stillunterstützung. Zudem eine Prenatalstation, falls das Kind doch mal zu früh kommt.
Josephstift hab ich auch nur positives gehört. Ich mag lieber kleinere KH.
LG und eine entspannte und baldige Geburt,
palo

Beitrag von flipper1 10.05.11 - 21:52 Uhr

HAllo

habe im Neustädter entbunden. War alles super auch auf der ITS. Hatten dort ein schönes Familienzimmer. Musste auch schon während der Schwangerschaft dort immer in Kontrolle.

Werde jetzt auch bei meinem 2. Kind wieder dort hin gehen.

Lg Jana

Beitrag von shanthi-dd 10.05.11 - 22:47 Uhr

Hallo,


ich werde das 3. mal im Neustädter entbinden und kann mich nicht im geringsten beklagen. Es ist wie mit anderen Dingen auch, jder hat andere Vorstellungen und Ansprüche und deshalb musst man auch eigene Erfahrungen machen. Man sollte auch nicht alles überbewerten was man hört und was erzählt wird!

Alles Gute für Dich

Shanthi-dd