KH ja oder nein??

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von saccy 10.05.11 - 21:04 Uhr

meine tochter (fast 6jahre) ist vor 10 minuten hin gefallen. leider so ungünstig das sie mit dem knie auf eine metallschiene fiel. sie kann ihr knie bewegen aber sie sagt das es weh tut. ich habe es sofort gekühlt aber nun habe ich gesehen das es extrem anschwillt und schon total blau ist. die kniescheibe finde ich zwar beim drücken aber sie ist irgend wie sehr klein im gegensatz zur anderen.

würdet ihr zur sicherheit ins KH fahren oder nicht?
ich habe das problem das ich erst jemanden anrufen muss der mich fahren könnte da wir auf einem dorf wohnen und kein auto haben.

Beitrag von janimausi 10.05.11 - 21:07 Uhr

ja, ab ins krankenhaus.

auch wenns nix is, somit weißt du es, bevor deine tochter noch ne blutung im knie hat.

also ran ans telefon und zur not den rtw gerufen...

LG

Beitrag von windsbraut69 11.05.11 - 07:44 Uhr

RTW?
Weil sie kein Auto hat?

Gruß,

W

Beitrag von fascia 11.05.11 - 10:41 Uhr

Hallo Janimausi,

kein RTW bei solchen Ereignissen, bitte.
Die sind für Notfälle.
Und das war gestern wirklich kein Notfall...

LG,
f

Beitrag von sunflower.1976 10.05.11 - 21:09 Uhr

Hallo!

Ja, ich würde ins KH fahren. Wenn ein Gelenk nach einem Sturz so heftig anschwillt, würde ich nicht bis zum nächsten Tag warten.

Gute Besserung!
LG Silvia

Beitrag von sunflower.1976 10.05.11 - 21:09 Uhr

P.S. Notfalls Taxi holen.

Beitrag von nanunana79 10.05.11 - 21:09 Uhr

Jepp, ich würde auch fahren. Vermutlich ist es nur ein dickes Hämatom, aber dann hast du wenigstens Gewissheit.

Beitrag von cori0815 10.05.11 - 21:18 Uhr

Ich wäre nicht ins KH gefahren. Wenn man auf das Knie stürzt, entsteht natürlich erstmal eine Schwellung und vermutlich auch ein dicker Bluterguss (Hämatom). Das Knie/die Kniescheibe fängt ja in dem Alter erst an zu verknöchern, die bricht wohl nicht so schnell.

Ich hätte vermutlich die ganze Nacht erstmal gekühlt (Kühlkissen fixieren und alle 2 Stunden wechseln), dazu Arnica-Globulis gegen die Schwellung und Ruta-Globulis (bei Prellungen/Stauchungen) im Wechsel gegeben. Ggf. Schmerzmittel wie Ibuprofen (was aber vielleicht bei regelmäßigem Kühlen überflüssig gewesen wäre).

Wenn sie morgen immer noch Beschwerden hätte, so dass sie das Knie nicht richtig bewegen kann (eine gewisse Einschränkung ist bei einem starken Bluterguss und einer starken Schwellung "normal"), wäre ich zum Unfallchirurgen gefahren. Abends ins KH wg. eines "Kniesturzes" - und dann gerätst du an so einen AIPler (Arzt im Praktikum), der schon immer mal ausprobieren wollte, was er so alles kann #augen Das würde ich NUR im absoluten Notfall tun...

Aber grundsätzlich muss das ja jeder selbst entscheiden - und vermutlich bist du auch schon weg. Ich wünsche deiner Tochter alles Gute.

LG
cori

Beitrag von rittmeisters 10.05.11 - 21:33 Uhr

Natürlich sofort ins KH ich bin als Kind einmal beim Turnen in der Schule über eine Bank gefallen und aufs Knie gestürzt, ich konnte das Knie bewegen allerdings wurd es dick und Blau, Ende vom Lied ich hatte einen Bluterguss unter der Kniescheibe, das Blut musste so schnell wie möglich mit einer Spritze abgesaugt werden sonst wäre das Knie evtl. Steif geworden...

Beitrag von cori0815 10.05.11 - 22:26 Uhr

Nicht jeder Erguss muss abgesaugt werden. Du warst ja scheinbar bei dem Sturz auch schon etwas älter. Da ist es vielleicht auch etwas anderes.

Naja, ich bin eben nicht eine von den Müttern, die es mag, nachts/abends und an den Wochenenden in den Notaufnahmen herum zu sitzen. Klar, wenn ein Kind anhaltende Beschwerden hat, nach einem Sturz benommen ist oder erbricht, wäre ich sicher auch fix im KH.

Aber nur weil das Knie geschwollen ist... oft sagen die sogar, dass sie bei so einer Schwellung eh erstmal nix machen können und behalten dich über Nacht da, damit sie nach Rückgang der Schwellung besser untersuchen können (hatte ich mal bei einem Bänderriss - hat schon mal jemand gehört, dass man wg. eines Bänderrisses über Nacht im KH bleiben muss???)

Naja, die Entscheidung muss wohl jeder in der Situation selbst treffen.

LG
cori

Beitrag von kruemlschen 11.05.11 - 09:35 Uhr

Ich sehe das wie Du und währe auch nicht gefahren sondern heute damit zum Arzt gegangen.

Finde diese KH Rennerei wegen jedem Pups auch total übertrieben und auch mich wundert es nicht dass die logische Folge dieser Panikmacher die ist, dass man selbst mit einer 10cm langen bis auf den Knochen gehende Schnittwunde 2!! Stunden in der Notaufnahme warten muss und vorerst nur einen Druckverband bekommt.

LG K.

Beitrag von danja1983 11.05.11 - 14:02 Uhr

Du findest ein blaues, geschwollenes, schmerzendes Knie einen Pups?

Na Hut ab.

Beitrag von nicolevoice 10.05.11 - 21:44 Uhr

Hallo,
ich würde je nach Gefühl auch eher ins Krankenhaus fahren...ich hab ein Auto und wenn ich einmal zu schnell gefahren bin, ist es ja meine Zeit.
Aus Rücksicht nicht fragen würde ich schlimmer finden, als einmal zu viel gefahren zu sein. Ich würde auch jederzeit für Freunde und Verwandte fahren, die nicht können oder kein Auto haben.
Wenn Du den Rettungsdienst rufst, dann können die immer noch entscheiden ob KH oder nicht.
Schreibst Du uns bitte ob alles OK ist mit dem Knie Deiner Tochter?
Auf jedenfall mal Gute Besserung von mir und meinen schon schlafenden beiden.
Gute Nacht

Beitrag von pinklady666 10.05.11 - 21:49 Uhr

Hallo

Ich würde auch fahren. Bin auch der Meinung lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig.
Ich drücke deiner Tochter die Daumen, dass alles gut ist.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von cori0815 10.05.11 - 22:31 Uhr

Nachdem ich die Antworten der anderen Mütter gelesen habe, weiß ich nun auch, warum man in der Notaufnahme immer so lange warten muss ;-) Ich saß vor 4 Jahren dort nach einem Autounfall auf der Autobahn, bei der ich vor lauter Zerknautschtheit des Autos meinen einjährigen Sohn überhaupt nicht mehr allein aus dem Auto bekommen habe und fragte mich, was diese Leute da alle machten: die sahen alle quitschfidel aus (die Kinder, wegen denen die Leute da waren, sprangen dort alle rum und schienen froh zu sein, mal "raus zu kommen"). Und die Erwachsenen machten mir den Eindruck, als wären sie froh, mal einen Gratis-Kaffee zu bekommen ;-)

Naja, ich kann nur hoffen, dass bei deiner Tochter alles okay ist und vielleicht weißt du es ja nachher schon genauer, wenn du aus dem KH wieder da bist.

LG
cori

Beitrag von saccy 11.05.11 - 10:57 Uhr

ich habe gestern erst einmal im KH angerufen und die sagten mir das ich es erst einmal nur kühlen solle und über nacht einen verband dran machen solle der die schwellung etwas wegdrückt. ich bräuchte nicht kommen da sie ihr knie beugen und strecken konnte/kann und deshalb wird nichts am knochen sein. wenn es heute oder die nacht extrem schlimm geworden wäre wegen schmerzen oder so dann hätte ich noch mal anrufen sollen und dann vorbei kommen sollen.

heute früh beim aufstehen war das knie natürlich blitze blau und sie sagte das es etwas weh tut. sie kann es aber beugen und auch strecken. sie wollte auch unbedingt in die KiTa gehen. ich habe ihr einen neuen verband dran gemacht und der kindergärtnerin bescheid gesagt das sie mich sofort anrufen soll wenn was ist. laufen kann sie aber nicht so schnell wie sonst denn da tut ihr das knie weh sagte sie.

da unsere kinderärztin heute nachmittag eh erst auf hat fahre ich mit meiner tochter noch hin und lasse sie noch mal drauf schauen.

schmerzmittel oder salbe habe ich ihr nicht gegeben (weder gestern noch heute) und über nacht habe ich ein kühlkissen aufs knie gelegt (3x gewechselt).

LG

Beitrag von fascia 11.05.11 - 11:36 Uhr

Hey saccy,

das find´ich nett und klug von dir, dass du allen hier berichtet hast, wie es weiter ging.
Da kann man wenigstens was draus lernen.
Danke!

Und natürlich: Schnelle Besserung für´s Knie,
f.