Trinken ausschütten

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schmusekater81 10.05.11 - 22:03 Uhr

Hallo,

unser Sohn, knapp 2 Jahre, schüttet zur Zeit immer sein Trinken aus.
Aus der Flasche will er nicht mehr trinken - freut mich ja. ABER, er trinkt immer ein paar Schlückchen aus dem Becher oder Glas und dann schüttet er den Rest grad auf den Tisch oder Boden und wir haben jedesmal ne große Sauerei.

Ich reagiere dann folgenderweise: Ich nimm ihm den Becher weg und sage ihm, dass das blöd ist und dass man das nicht macht. Schüttet er den Inhalt auf den Boden, stell ihn manchmal vor die Küchentür (ist aus Glas, so dass er sehen kann wie ich putzen muss). Ich putze das Trinken dann gleich weg und schimpfe. Danach bekommt er erstmal nix mehr.

Er schüttet aber auch z.B. die Flasche von Tupper aus, die dreht er einfach um, bis was rausläuft. Manchmal läuft er so durch die ganze Wohnung wenn ich es nicht gleich merke. Er hat immer eine Trinkflasche oder Becher gefüllt in der Küche stehen, weil er sowieso wenig trinkt.

Wie kann ich ihm das entwöhnen? Meine bisherige Verhaltensweise bringt nämlich NIX.

Gruß
#katze

Beitrag von mike-marie 10.05.11 - 22:07 Uhr

Gute frage, das würde mich auch mal interessieren #kratz

Beitrag von 98honolulu 10.05.11 - 22:15 Uhr

Dann geh es doch mal ganz entspannt an und mach nicht so ein Aufhebens drum. Er ist noch nicht mals 2 und wenn du nur Wasser gibts, kann man es ja leicht wegwischen.

Beitrag von xbienchenx 10.05.11 - 22:20 Uhr

Da muss ich schmunzeln. Das haben meine Kinder auch alle gemacht. Und reagiert habe ich in etwa wie du. Gebracht hat es nichts. Irgendwann habe ich gar nichts mehr gesagt und einfach machen lassen. Es gibt Tassen mit Strohlam drin, die sind auslaufsicher. Das brachte dann den Erfolg...aber sobalt sie ein Becher in der Hand hatten ging alles von vorne los. Nach einer Weile haben sie von allein aufgehört. Vll habe ich auch zwischendurch mal wieder gemäckert....auf jeden Fall macht es heute keins der Kinder mer. Sie sind übrigens 12,8,5 und fast drei)

Beitrag von haruka80 10.05.11 - 22:24 Uhr

Hallo,

mein Sohn kann das auch gut.
Wenn ich merke,er fängt an, gibts die erste Ermahnung, dass Wasser zum Trinken da ist und ich ihm den Becher wegnehme, wenn er damit panscht.
Wenn er panscht, nehme ich den Becher weg, hole ein Tuch, drücke es ihm in die Hand und wir machen gemeinsam sauber, setzen uns wieder an den Tisch und es wird weiter gegessen.
Zu Trinken kriegt er dann entweder aus der Flasche (auslaufsicher) oder ich biete ihm nach dem Essen den Becher erneut an.
Natürlich gibts immer Geschrei, wenn ich den Becher wegnehme, aber ich ignoriers und gehe zum Saubermachen über, wobei er mir helfen muß.
Es gibt auch Tage, an denen regt er sich so auf, dass er dannnicht mehr weiter essen möchte, dann ist das seine Entscheidung, ich esse danach weiter und lasse ihn wüten.
Wer mit seinem Trinken spielt muß bei mir damit leben, dass der Becher weg kommt, darüber darf er gerne sauer sein, für mich ists ne kurze Sache, der ich keine weitere Bedeutung zuschreibe.

L.G.

Haruka

Beitrag von littlehands 10.05.11 - 22:24 Uhr

Also ich habe das Problem mit meinem Kleinen auch.Egal ob er früh Kaba aus der Nuckelflasche trinkt oder tagsüber sein Wasser aus der Schnabeltasse...Immer wieder schüttet er es aus.Mal mit Absicht,mal einfach schusselig.Wenn ich sehe,daß er es mit Absicht macht,schimpfe ich auch und nehme es ihm weg.Aber ich habe das Gefühl,daß es überhaupt nichts hilft.
Habe schon einen anderen Trinkbecher von Avent gekauft,der angeblich auslaufsicher sei.Ha,ha,selbst da kriegt er ein paar Tropfen raus.
Wir haben jetzt einfach den Teppich unter unserem Couchtisch entfernt,da er ständig voller Flecken war.Sonst haben wir ja nur wischbaren Boden.Und hoffen darauf,daß er den Mist bald aufhört.
#pro Viel Glück und Geduld
littlehands

Beitrag von monab1978 10.05.11 - 22:27 Uhr

Hi

wenn du merkst, dass dein schimpfen nichts bringt und dein Kind dennoch so viel entdeckungsdrang hat, dass alles nichts hilft, dann lass es doch einfach und lach mit ihm drüber. So ist immer noch ab und an mal der Boden nass, wie vorher....

Setzt euch zusammen ins Gras mit nem eimer wasser und nem Becher und lass ihn alles ausprobieren. Vielleicht entdeckst du auch selber wieder den Spass dran, und kannst es wie ein Kind geniessen?

Mona

Beitrag von teffylein 11.05.11 - 08:02 Uhr

Guten Morgen,

Na ich kann dich echt gut verstehen unser Sohn ( 21 Monate ) macht das seid ein paar Wochen auch super gern, den Becher auszuschüttel wo er gerade mal nen schluck getrunken hat, auch er trinkt nicht wirklich viel...manchmal nervt es wirklich sehr, denn das passiert dann den Tag über bis zu 5 mal....dann geben wir ihn seine Trinkflasche und was macht er, genau wie dein Kind, er dreht die flasche so das die öffnung nach untenzeigt und dann tropft alles aus....

mal erkläre ich ihm das in ruhe, oder er muss mir dann beim aufwischen helfen, dann nehmen wir beide einen lappen und wischen es auf!

Noch hat sich an der Situation leider nicht geändert, aber ich denke für sie ist das schön das da war rauskommt....oder so...
ich versuche es immer positiv zu sehen...oder gib ihm nur ein schluck darein was er dann auch trinken würde und dann soll er seinen Becher wieder wegstellen...

viel erfolg :-)

LG Teffylein

Beitrag von schwarzesetwas 11.05.11 - 08:33 Uhr

Lass ihn das Trinken einfach selbst aufwischen.
Mache den Becher nicht voll, so dass sich die Flüssigkeit auf dem Boden in Grenzen hält.

Dazu: Aufstehen mit Becher in der Hand gibt es nicht. Sitzen bleiben bzw. in der Küche stehebleiben, bis ausgetrunken ist und gut.

Weiterhin kannst Du beim Baden Becher usw. zum Spielen geben. Das sollte den Auskippdrang etwas mildern.

Lg
SE

Beitrag von querulantin123 11.05.11 - 11:25 Uhr

Gib nur Wasser in den Becher, das geht leicht aufzuwischen und klebt nicht. Ich würde dieses Verhalten ignorieren, bei uns ist das dadurch nicht interessant und wird entsprechend auch nicht gemacht...

Beitrag von majetta 11.05.11 - 13:10 Uhr

Ich denke deine "Ansage" ist nicht deutlich genug.

Meiner würde sich das nach dem 2 mal nicht mehr traun#schein