Sehe ich das zu eng?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von seraja 11.05.11 - 06:49 Uhr

Guten Morgen, ihr lieben Mitschwangeren ^^

Mich würde mal interessieren, wer bei euch aller zur Geburt mitkommt. Habe zwar noch etwas Zeit, aber die Frage steht bei uns seit ein paar Tagen im Raum.

Ich wollte/will nur meinen Mann dabei haben.

Aber jetzt fängt meine Mama, Schwiegermama, meien kleine Sis und sogar mein Schwager mit seiner Freundin davon an d. sie mitkommen werden - aber ich möchte das nicht!!!

Nachdem ich aber versucht habe es ihnen zu erklären, sind sie eingeschnappt und es kamen teilweise so Kommentare d. ich selbsüchtig sei und es mich ja nicht umbringt wenn sie alle vor dem Zimmer warten.

Sehe ich es vll zu eng, und ich sollte sie kommen lassen? Was meint ihr? Bin momentan eh so furchtbar Hormongesteuert und fertig mit den Nerven das mich diese Situation einfach noch mehr aus der Fassung bringt q.q

liebe Grüße
Seraja

Beitrag von daniluca 11.05.11 - 06:53 Uhr

Huhu,

um Gottes Willen... Du nimmst mit wen du mit nehmen willst...
Das ist ein Intimes Erlebnis und da hat niemand was zu suchen den du/ihr nicht dabei haben wollt...

Dann lass sie eingeschnappt sein... Wenn sie das nicht verstehen sind sie selbst schuld... Die kriegen sich schon wieder ein.

Bei meinem Sohn waren mein Mann und meine Ma dabei.. Diesmal wirds wieder so sein.
Aber das ist komplett eure Entscheidung

Lg Dani

Beitrag von 020408 11.05.11 - 06:54 Uhr

oh gott ne du siehst das nicht zu eng!!!!!!!!!!!!!!!und wollen die denn da den ganzen kreissaal einnehmen oder was?ich glaub das würden die hebis auch nicht mitmachen!das wird ne geburt und kein basar!!!!!
lass sie mal eingeschnappt sein,die beruhigen sich auch wieder!
glg und alles gute und vorallem ne ruhige geburt lotte mit drei kids an der hand und luise inside33ssw

Beitrag von knusperflocke135 11.05.11 - 06:54 Uhr

Du sollst dich wohlfühlen....
Ich wollte auch nur meinen Mann dabeihaben.

Deswegen hatten wir niemanden vorher gesagt wann und wie es in dem Moment los geht....

Einfach entspannter für alle.

Franzi

Beitrag von bruclinscay 11.05.11 - 06:55 Uhr

Guten Morgen,

ich kann dich total gut verstehen...
Auch grade weil es dein erstes Kind ist, und der Moment der Geburt und der ersten Stunden bzw Minuten nur euch 3 gehört...
Ich will auch das nur mein Schatz mitkommt, weil er ja nun auch der Vater ist und die anderen können gerne einen Tag später schaun kommen, aber eher möchte ich das nicht...
Ich würde dabei auch bleiben. lass die eingeschnappt sein, und dumme Kommentare von sich geben, wären diese in der gleichen Situation würden sie vllt sogar genauso reagieren wie du...!!
Lass dich von deinem Wunsch und Willen ja nicht abbringen...!!

Lg

Bruclinscay #verliebt Babyboy 23+5

Beitrag von 19katharina90 11.05.11 - 06:56 Uhr

also ganz ehrlich ... lass sie eingeschnappt sein!
Selbstsüchtig? Absoluter Blödsinn!

Es ist die Geburt eures Babys, wenn du nicht das Recht hast zu entscheiden wer dabei ist und wer nicht, wer dann?

Du bist die jenige die breitbeinig da liegen wird und unter Schmerzen ein Baby aus deinem intimsten Bereich hinaus drückt.
...
Also musst du dich wohl fühlen so gut es geht :)

Ich habe meinen Schatz und meine Mutter dabei wenn mir in dem Moment danach ist. Alle anderen dürfen frühestens ein paar Stunden später wenn wir angerufen haben einen kurzen Blick auf uns werfen ;)

Sieht zwar auch keiner ein aber das ist mir egal :-p
Meine Schwiegermutter hat sehr damit zu kämpfen das ich meine Mutter dabei haben möchte, sie jedoch nicht!

Als ob diie Bindung zu ihr jemals auch nur im entferntestenSinne vergleichbar wäre mit der Bindung zu meiner eigenen Mutter

#kratz

mach es so wie du es willst :) egal was alle anderen sagen, denken, wollen ...

Beitrag von seraja 11.05.11 - 06:56 Uhr

Danke für eure Antworten, die beruhigen mich dann doch etwas.

Werd es ihnen, die Tage mal, nochmal sagen.

liebe Grüße

Beitrag von femme84 11.05.11 - 06:57 Uhr

Huhu,
also ich will auch nur meinen Männe dabei haben.. es sei denn er ist nicht da, dh arbeiten (er braucht ne Std bis er hier ist) und ich brauch jemanden der mich fährt. Dann frag ich meine Mutter oder Tante. Da findet sich wer. Wir haben uns 3 Krankenhäuser angeguckt und alle meinten zu uns, dass 2 mit rein kommen könnten wenn gewünscht... darauf kann ich verzichten. Aber die meinten auch, dass es nicht selten vor kommt, dass die ganze Restverwandtschaft auf dem Flur wartet.. andauernd nachfragt usw.. das sehen die da irgendwie nicht so gerne.

Ich mein.. was wollen die denn da auf den Flur? 12 Std oder noch länger rum gammeln? ;-) Wir haben beschlossen, es niemanden zu sagen, dass ich jetzt im Krankenhaus bin und das Baby kommen möchte. (sofern mein Schatz da ist) Wir informieren meine Family, welche wirklich groß ist, erst wenn die Lütte da ist :-) Somit haben wir uns den Auflauf aufen Flur erspart und ich hab meine Ruhe.

Grüße
Daniela

Beitrag von zaubermaus666 11.05.11 - 06:58 Uhr

Also ich würde auch nicht wollen, dass da irgendwer vor der Tür wartet #schock

Wenn du das auch nicht möchtest, dann mach deinen Standpunkt ganz deutlich und zur Not lass wie weg schicken, wenn sie sich deinen Wünschen wiedersetzen und dann trotzdem kommen sollten!!!!


Aber manche haben da eben auch gar kein Problem mit!
Von einem Mädel aus dem GVK damals, da haben auch bestimmt 6-8 Leute vorm KReissaal gewartet und sind alle immer im Wechsel zu ihr rein #schock

Das wäre nichts für mich.

Eine Geburt ist soetwas intimes, da sollte man Ruhe haben und wirklich nur den Menschen (oder die Menschen) dabei haben, die man sich wünscht!

Lass dich da bloß nicht belabern!

Wünsch dir alles Gute #winke

Beitrag von francie_und_marc 11.05.11 - 06:59 Uhr

Halle Seraja!

Nein du siehst es nicht zu eng. Also bei mir muss nun nicht gerade jeder vor dem Kreißsaal warten, wäre mir auch voll peinlich. Ich war sehr laut bei meiner ersten Geburt. Und mir hat es gut getan laut zu tönen. Wenn da ja jetzt Hinz und Kunz vor der Tür stehen würde ich mich garnicht trauen mal piep zu machen. #schock Nein Danke. Bei mir kommt wie immer nur mein Mann mit und es würde auch keiner auf die Idee kommen mitkommen zu wollen.

Wenn es dir nach der Geburt gut geht dann kann dein Mann immer noch nach angemessener Zeit deine Familie anrufen und sie können danach vorbeikommen um dir zu gratulieren und den neuen Erdenbewohner zu begrüßen.

Und das du selbstsüchtig bist, der Satz ist ja wohl das Allerletzte. #augen Es gibt Momente im Leben wo man einfach seine Ruhe haben möchte. Zumal die ja garnicht wissen wie lange das dauert, wie lange wollen die sich denn da hinsetzen? :-p Hätten sie bei mir gleich noch nen Schlafsack und Sachen für vier Tage mitnehmen müssen. *ggg*

Wenn du Wehen bekommst setzen sich dein Mann und du ins Auto und fahren los ohne jemanden anzurufen. Ende aus Fertig.

#liebdrueck Lass dich nicht fertig machen.

Liebe Grüße Franca

Beitrag von humanianimi 11.05.11 - 07:00 Uhr

Die spinnen wohl.... ich kann manchmal echt kaum glauben, was manche sich so denken.

Wenn es soweit ist, dann gehst Du mit Deinem Mann ins Krankenhaus und die Verwandtschaft bekommt eine Nachricht, wenn alles vorbei ist.
Du musst denen ja nicht sagen wenn es losgeht und wenn sie es trotzdem mitbekommen und da antanzen und warten, dann geht gefälligst Dein Mann raus und schickt die heim.

LG

Beitrag von 020408 11.05.11 - 07:04 Uhr

was mir grad noch so einfällt ist ja das du ja nach deinem nächsten us einfach sagen kannst oh sie hat den entbindungstermin um ne woche verschoben(nach hinten)und dann krallen die sich an das neue datum und wenn du dann echt wehen bekommst wirst du denen natürlich nicht bescheid sagen!dann können sie auch garnicht dabei sein;-)
mensch jetz lügt man schon die eigene familie an damit man in ruhe entbinden kann....oh mann oh mann

Beitrag von goldengirl2009 11.05.11 - 07:05 Uhr

Guten Morgen,

wieder ein Grud mehr gleich zu Hause zu bleiben.

Bei uns wird dabei sein,mein Mann,meine beste Freundin und die Hebamme,unsere Kinder dürfen wenn sie wollen dabei sein.

Du alleine entscheidest wer dabei ist und wer nicht und das würde ich auch durchsetzen.

Gruß

Beitrag von 19katharina90 11.05.11 - 07:05 Uhr

hahahahaha also vor dem Kreissaal hat auch niemand was zu suchen, würde mich total verrückt machen wenn es länger dauert werden dann sicher auch noch alle unruhig ^^

Da würde ich der Hebamme den Freibrief zur Zwangsabtransportierung erteilen :D #rofl

Beitrag von sweet-dreamy 11.05.11 - 07:10 Uhr

Ich finde auch DU entscheidest wer mitkommt! Die sollen mal schön den Ball flach halten...
Ich sage sogar, dass ich im Krankenhaus dann auch nur wenige Leute empfange, wirklich nur den aller engsten Kreis... Pech gehabt...

Beitrag von spiekersinn 11.05.11 - 07:13 Uhr

Hallo!

Ich bin an deine Meinung! Abgesehen von mein Mann, Hebi und Ärtzte gehört da keine!
Ich habe schon ein Tochter und selbst nach den Geburt wollte nur mein Mann und mein Baby sehen!
Finde, dass man erst Papa-Mama-Kind brauchen intime Momente, wo keine andere zu suchen hat. Nä. Tag kann gerne die Familie dazu kommen.
Das ist meine Meinung! Lass dich nicht verunsicher!

Liebe Grüße

Spiekersinn 15SSW#verliebt#verliebt#verliebt

Beitrag von powermama 11.05.11 - 07:27 Uhr

Mhh Selbstsüchtig??? Dann bin ich auch Selbstsüchtig aber das stört mich nicht. Wir bekommen unser 4tes Kind bei allen Geburten war mein Mann dabei ausser bei dem ersten da war er auf Montage und unser großer kam bei 37+6 auch vor dem Termin.
Da hatte ich meine Mam und meine Oma bei der Geburt dabei.
Jetzt natürlich würde ich meine Mam nur im Fall der Fälle anrufen aber mein Mann ist auch dieses Jahr nicht auf Montage er schickt unsere Angestellten dort hin, damit er wenn sich unser 4 Krümel auf den Weg macht, er wieder dabei ist..
Meiner Mam und meiner Schwiegermutter würde es noch nicht mal im Traum einfallen mich in dieser Situation so unter Druck zu setzen.....
Also nehme deinen Mann mit und dann ist gut....

Sie können immer noch später nachkommen wenn ihr bereit seit Besuch zu empfangen...

LG

Beitrag von die_schwangere 11.05.11 - 07:27 Uhr

nee das siehst du sicherlich nicht zu eng

ich kann gar nicht verstehen wieso man da eingeschnappt ist

es ist euer kind, eure entbindung
da hätte ich auch keine lust das jemand draussen am warten ist
könbnte ich mich gar nicht konzentrieren

bin damals auch ausgeflippt oder eher gesagt hab ich dumm geguckt als auf einmal meine schwiegermutter mit meiner tochter im kreissaal stand (sie hat auf sie aufgepasst)
und ich da mit meinen schmerzen und meine tochter musste mich so sehen
fand ich total respektlos

Beitrag von mamimona 11.05.11 - 07:27 Uhr

#schock#schock#schock


meine leute würden nie auf die idee kommen.
is doch klar,dass sowas nur mama und papa betrifft in erster linie

Beitrag von tweety.79 11.05.11 - 07:36 Uhr

oh gott sorry denen würde ich den hals umdrehen wie kann man nur so etwas wollen das hab ich ja noch nie gehört!!!!
wenn mich sowas einer von meiner verwandschaft fragen würde dann würd ich direkt ausflippen!!!

LG Melli 35+5

Beitrag von geggo 11.05.11 - 08:04 Uhr

Hallöchen,

bei meiner ersten Geburt war nur mein Mann da. Wir haben keinem was erzählt. Erst wo die Kleine da war. Mein vater wollte nähmlich auch dabei sein. Wir wollten aber keinen dabei haben.

sag Ihnen doch das sie danach gerne kommen können, aber dasDu die Geburt nur mit Deinem Mann erleben willst. ich denke das nimmt Dir keiner krum. Schließlich geht es da um Dich und um Deinem Mann. Aber in erster Linie mußt Du Dich wohl fühlen.

liebe Grüße
Geggo

Beitrag von derhimmelmusswarten 11.05.11 - 08:07 Uhr

Schwager und Freundin? Das geht ja wohl entschieden zu weit. Manche nehmen ja tatsächlich Mutter oder Schwiegermutter mit. Aber die meisten Frauen werden ja wohl ihren Mann mitnehmen. Sagt einfach keinem Bescheid, wenn es los geht und fertig. Ich finde das gräßlich. Habe schon mehrfach im Krankenhaus gesehen, dass da die ganze Sippe vor der Tür stand. ICH hätte da auch keine Lust drauf und würde mir das selbstverständlich verbitten.

Beitrag von derhimmelmusswarten 11.05.11 - 08:10 Uhr

Da fällt mir noch ein, in dem Krankenhaus, in das ich gehe muss man an der Tür zum Kreissaalbereich klingeln und man kommt erst gar nicht so einfach bis dorthin vor die Tür. Der gesamte Bereich ist also abgeschlossen und man kommt da nur hin, nachdem man mit einer Hebamme gesprochen hat, um was es geht! Finde ich super. So kann da niemand hin, der unerwünscht ist.

Beitrag von julie-cologne 11.05.11 - 08:34 Uhr

Guten Morgen!
Nein das siehst Du genau richtig. Ich würde da gar keine Diskussion aufkommen lassen und wann Ihr 2 bwz 3 ;-) genau zur Entbindung fahrt, muss doch keiner mitbekommen... Ich finde es selbstsüchtig von Deinen Verwandten, dass Sie Euch dieses Erlebnis nicht in der gewünschten Art und Weise lassen. Wäre vielleicht mal ein Denkanstoß für die ganze Truppe?! #augen
Lass Dich nicht beirren und fühl Dich auch nicht verpflichtet, alle am gleichen Tag noch zu bestellen, wenn Du es nicht willst. Ich meine, dass ist einfach too much#sorry
Auch wenn es sonst vielleicht nicht immer so ist, ich finde gerade in diesen Momenten hat mal mal das Recht auf eine gesunde Portion Egoismus! (Auch wenn ich weiß, dass es nicht immer leicht ist...)
Alles Liebe,
Julie mit #ei 18. SSW

Beitrag von ida-calotta 11.05.11 - 09:33 Uhr

Hallo!

Lass dir bloß nicht reinreden. Das ist dein/euer Moment, der ist intim und da hat keiner was zu suchen wenn du es nicht ausdrücklich möchtest!!! Was bringt es dir denn wenn die vor der Tür sitzen? Wenn du Pech hast setzt es dich nur unter Druck und du kannst dich nicht entspannen usw. Mach das was dein Gefühl dir sagt und nichts anderes.

LG Ida

  • 1
  • 2