warum hab ich jetzt Angst???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von helele 11.05.11 - 07:24 Uhr

Guten Morgen ihr lieben,

Bin heute bei 6+1 und ich hab am Freitag meinen ersten FA-Termin.
Ich hab seit gestern so Angst das mit dem Würmchen was nicht stimmt, aber warum? Hatte im März ne FG in der 5 SSW.
Gestern Abend gings mir nicht so gut mir war schlecht und ich hab mich krank gefühlt so als ob ich ne Grippe hätte, mein Glieder waren irgendwie schwach und dann auf einmal als ich was gegessen hatte gings mir wieder gut und ich war nur noch ein bisschen müde.
Wünsch mir so das ich am Freitag höre das alles ok ist und vielleicht auch schon das Herzchen bubbert #zitter

Sorry für das #bla#bla

LG

helele mit #stern-chen und #ei 6+1

Beitrag von hasi1977 11.05.11 - 08:18 Uhr

Ich glaub das geht uns doch allen so, ob FG vorher oder nicht. Zum Ende hin wurde es bei mir jetzt mit den Ängsten zwar besser, aber weg sind sie dennoch nicht.

Immer positiv denken!!!! #winke

Beitrag von lavendeltraum 11.05.11 - 08:22 Uhr

guten morgen helele,

dein gefuehlschaos kann ich sehr gut verstehen, vorallem weil du die erfahrung mit einer fehlgeburt machen musstest :-(
mir ging es bei 6+3 (FA termin) genauso wie dir, ich war total aufgeregt und beunruhigt. was ist, wenn der arzt sagt es ist was nicht i.o. und ich habe nix geahnt oder bemerkt? #zitter
beim termin 10+3 wars sogar noch schlimmer, denn ich hatte das herzchen ja schonma gesehen, was wenn es einfach wieder aufgehoert hat???

diese aengste sind einfach ganz normal, sie zu verdraengen bringt dir auch nichts, versuch sie zu akzeptieren und mit ihnen umzugehen. als mutti ist es doch unser aller schicksal und fuer immer und ewig sorgen um die kinder zu machen.

im uebrigen gings mir auch immer so dreckig, wie du es beschrieben hast. wenn esssen hilft dann gibts ein stueck lieblings #torte fuer dich ;-)

lg, lavendel mit #ei

Beitrag von hoppler 11.05.11 - 10:56 Uhr

Hey,

auch ich kann dich sehr gut verstehen...ich bin heute 5+4 und es kommt mir vor als würde die Zeit stehen bleibe. Ich habe erst in zwei Wochen den ersten FA Termin und ich weiss nicht wie ich die Zeit bis dahin überstehen soll...hach...
Ich war letzte Woche schon beim Blut abnehmen. Alles gut - nur die HCG Konzentration war relativ niedrig (110). Ich dachte ich sei zu diesem Zeitpunkt bei 4+3 gewesen, aber wenn ich mein Zyklusblatt auskrame dann hat sich ganz sicher mein ES um 5 Tage verschoben und ich war erst bei ES+15, also passts. Habe mir dann gestern noch einen Clearblue digital gemacht mit Wochenbestimmung um zu sehen ob die Wochenanzahl gestiegen ist...konnte nicht mal bis heute zum Morgenurin warten sondern musste den Test direkt machen...war zum Glück eine Woche mehr drauf und ich war erleichtert.

Habe auch immer wieder ein Ziehen im Unterleib und an mittags ist mir oft übel...
Warum mache ich mich verrückt? ich weiss es nicht! Habe schon eine 2,5 jährige gesunde Tochter und bei der ersten SS waren die Ängste nicht so schlimm. Vielleicht weil ich immer wieder so schreckliche Geschichten höre? Oder einfach weil ich älter werde? Ich weiss es nicht, wünschte mir aber ich könnte ein bisschen lockerer mit der Situation umgehen...seufz...

Ich wünsche dir einen schönen FA Termin und gute Nerven im Wartezimmer ;-)

LG,
Hoppler