wie soll sie sein?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von charakterfrage 11.05.11 - 08:23 Uhr

Eine Frage an die Männer- und Frauenwelt.

Wie stellt ihr euch eine starke Frau vor? Was hat sie für Eigenschaften?

Beitrag von are u strong enough 11.05.11 - 08:44 Uhr

Um ehrlich zu sein machen mir diese pseudostarken Frauen Angst. Stark zu sein ist ein Attribut, welches in unserer leistungsorientierten Gesellschaft total überbewertet wird. Darunter findet sich dann noch einmal ein Sammelsorium an potenziellen Eigenschaften, die alle nur auf Perfektionismus abheben.
Statt mit Geist, Witz, Esprit und Charme kleiden sich besonders jüngere Frauen lieber in das Gewand der starken Frau, vertreten das mit einiger Arroganz und sehen verächtlich auf andere Frauen hinab. Was mir bei den starken Frauen fehlt, ist die Fähigkeit zur Reflexion auch darüber, warum sie sich für statushöher ansehen, sei es emotional, finanziell oder materiell.

Beitrag von zeitblom 11.05.11 - 09:10 Uhr

unabhaengig und selbstaendig in ihren Gedanken und Handlungen

Beitrag von white-blank-page 11.05.11 - 09:11 Uhr

Ich bin der Meinung, eine starke Frau sollte Mut genug haben, auch zu ihren Schwächen und Ängsten zu stehen. Erst dann ist sie für mich wirklich stark.

Also, wenn die Frau im richtigen Moment um Hilfe bitten kann.

Ja, und dann fühlt sie sich zwar sicherlich nicht stark, aber in meinen Augen ist sie das dann.

Ansonsten kommt hier meine Vorstellung einer starken Frau:

Eine starke Frau kann eine Meinung vertreten, ihre Meinung.
Sie kann Verantwortung übernehmen.
Sie kann Entscheidungen treffen.
Sie hat Mut (siehe oben, unbedingt dazu gehört der Mut, Angst zuzugeben).

Eine starke Frau muss nicht immer wissen, was sie will, das wäre unmenschlich.
Ausserdem sollte eine starke Frau es gar nciht nötig haben, verächtlich auf andere herabzublicken.

Ich bin der Meinung, dass ein Mensch nicht stark ist, wenn er sich selbst über andere stellt. Wahre Stärke macht sich dadurch bemerkbar, dass man/frau eben das nicht nötig hat.

All diese Attribute da oben sind übrigens 1 zu 1 auf den starken Mann zu übertragen, wie ICH ihn sehe.

:-)

Mir fiele sicher noch mehr ein, ich muss jetzt aber was tun hier.

Beitrag von dodo0405 11.05.11 - 09:17 Uhr

Ich denke 80 Prozent der Männer (und da denke ich noch positiv) wollen keine starke Frau, die selbstbewusst ist und ihren Mann steht.

Zumindest stelle ich das im Bekanntenkreis und auch hier im Forum immer wieder fest.

Beitrag von alone-in-the-dark 11.05.11 - 09:25 Uhr

Die Frauen, die sich HIER als stark ausgeben will zu 80% tatsächlich keiner.

Wer Stärke mit Härte verwechselt, ist höchstens ein egoistischer Betonkopf aber kein starker Mensch.

Ich habe Gott sei Dank eine starke Frau im RL an meiner Seite, die genau meinem Idealbild eines starken Menschen entspricht.

Beitrag von guppy77 12.05.11 - 07:24 Uhr

#pro

stimmt, manche verwechseln stärke mit perfektionismus und härte, die denken man muss alles machen alles können und das bis über seine eigentlichen grenzen .. kenne so jemand, die dann zum schluss burn out hatte. stärker wäre es gewesen, sie hätte sich es vorher eingestanden das es zu viel ist und dann mehr an sich gedacht und mal die beine hochgelegt und um hilfe gebeten.

Beitrag von kuckuck 2000 11.05.11 - 09:20 Uhr

Eine starke Frau kennt und nutzt ihre Stärken und sie steht zu ihren Schwächen. Wie normale Menschen (Männer) auch.

Eine starke Frau ist NICHT jemand, der einem postfeministischen Idealbild nacheifert und permanent Gleichberechtigung mit Gleichmacherei verwechselt und sich verzweifelt versucht, wie der bessere Mann zu verhalten.

Beitrag von umsche 11.05.11 - 09:28 Uhr

#rofl#rofl Frauen sind also keine normalen Menschen - das sind nur die Männer? ;-)

Beitrag von kuckuck 2000 11.05.11 - 09:29 Uhr

Guck dich doch um. Findest du das noch normal?

Beitrag von umsche 11.05.11 - 09:37 Uhr

#rofl#freu:-D:-):-(#schock......#gruebel #kratz Naja...irgendwie....hast du manchmal vielleicht Recht! ;-)

Beitrag von umsche 11.05.11 - 09:39 Uhr

Aber ...die Männer sind hier auch nicht besser...#winke

Beitrag von zeitblom 11.05.11 - 09:49 Uhr

und ob!

Beitrag von umsche 11.05.11 - 10:41 Uhr

Ausnahmen bestätigen die Regel...bei den Männer wie bei den Frauen! ;-)

Beitrag von mrs no 11.05.11 - 09:58 Uhr

So wie ich es im Moment nicht bin:-(

Beitrag von tashtego 11.05.11 - 10:30 Uhr

Eine Frau, die gerne Frau ist, dabei selbstbewust genug aber nicht verbissen, der ich die Tür aufhalten darf und ihr in den Mantel helfen und dafür ein hinreissend charmantes Lächeln bekomme, obwohl sie die Restaurantrechnung zahlen wollte. Etwas unberechenbares, trotzdem verlässliches mit Esprit und Witz, Schlagfertigkeit, Organisationstalent, die mich dann aber trotzdem gerne um Hilfe bittet, wenn sie sich verschätzt hat.

Ganz einfach.

Beitrag von agostea 11.05.11 - 10:36 Uhr

Selbstbewusst, aber ohne Arroganz.
Willensstark, aber ohne Sturheit.
Humorvoll
Unabhängig, aber ohne übertriebene Emanzipation

Eine Frau, die Mann "Mann" sein lassen kann, ohne sich unterzuordnen.

Gruss
agostea

Beitrag von umsche 11.05.11 - 10:42 Uhr

Das hast du schön gesagt! :-)

Beitrag von agostea 11.05.11 - 11:03 Uhr

#blume#danke

Beitrag von zwei+zwei=5 11.05.11 - 10:44 Uhr

"Selbstbewusst, .
Willensstark,
Humorvoll
Unabhängig, "

Wir sprechen aber immer noch von einer Frau oder?

Beitrag von frieda05 11.05.11 - 10:51 Uhr

#hund wuff

Beitrag von agostea 11.05.11 - 11:04 Uhr

Ne, von nem Pimmel mit Strickmütze.

Gruss
agostea

Beitrag von vorschlaghammer 11.05.11 - 11:20 Uhr

Gute Überleitung zum Thema Penisneid!

Beitrag von agostea 11.05.11 - 11:31 Uhr

....der lediglich eine Erfindung wenig selbstbewusster Herren ist, um die Stärke der Frau zu rechtfertigen. :-)

Beitrag von nur kein neid 11.05.11 - 12:24 Uhr

Oder es ist viel einfacher: Eben doch der Neid der Unvollkommenen auf die Krönung der Schöpfung!

Aber sei nicht traurig! Im nächsten Leben wird alles besser!#aha