mai-mamis: wie weit geht ihr noch allein vor die tür?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von melliii 11.05.11 - 08:34 Uhr

hallo ihr bald-mamis!

kurz vorm termin frag ich mich immer öfter wue weit ich allein noch wohin gehen kann/sollte. bzw. eher sollte als kann. :-p
fühl mich noch soweit fir, bekomm dann aber immer zu hören 'da willste allein hin, muss doch nicht sein...'

wie gehts euch so? wie macht ihr das?

liebe grüße #winke
melli et -12

Beitrag von meandco 11.05.11 - 08:38 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl

ich bin doch nicht invalide ... grade jetzt bin ich mehr unterwegs denn je #cool

mein schwieva wollte mir letzte woche das autofahren verbieten #nanana ist immer noch mein auto und mein körper - ich beurteile was ich kann und was nicht. ich bin froh wenn er die große vom kiga abholt sollte es mir schlecht gehen, aber ansonsten fahr ich selber. sonst fällt mir hier die decke auf den kopf #cool

gestern waren wir zwei dann baden und heuen ... spazieren in den ort machen wir auch gerne ...

ist ja nicht so, dass du zusammenbrichst und nichts mehr kannst von jetzt auf dann. nimm dir ein handy mit und wenn es dir schlecht geht, kannst du jederzeit wen anrufen #pro

lg
me

Beitrag von meandco 11.05.11 - 08:39 Uhr

ach ja ... und heute gehts noch zum reitunterricht mit der großen ... der stall ist auch weiter weg ;-)

lg
me

Beitrag von melliii 11.05.11 - 08:47 Uhr

das bestärkt mich doch in meinem denken und tun. :-p ist ja auch eher das drumherum was mich verunsichert.
werd dann nachher mal ne runde shoppen gehen vor der akupunktur.

#danke

Beitrag von derhimmelmusswarten 11.05.11 - 08:38 Uhr

Ich bin ET-7. Letzten Donnerstag habe ich meine Mutter noch in ne andere Stadt zum Arzt gefahren, Freitag war ich allein beim FÄ und am Samstag mit dem Auto meine Oma im Krankenhaus besuchen. Seitdem hab ich allein nix mehr unternommen. Mein Freund hat nämlich Spätschicht und ich habe eine 22 Monate alte Tochter und habe Schiss, dass es dann unterwegs los geht. Erledige nun also alles, was sein muss, vormittags. Mittags fahren wir zusammen in die Kita und dann bleibe ich den Rest vom Tag drin. Ich weiß, ich bin ein Angsthase. Andere Mütter rennen sogar nach ET noch rum. Ohne Kind würde ich mich das auch trauen. Aber mit einem kleinen Wirbelwind, der dauernd abhaut, nicht.

Beitrag von kathie78 11.05.11 - 08:38 Uhr

Hi Melli,

also geh´doch ruhig wohin du willst. Du kannst ja ein Handy mitnehmen.
Normalerweise gehen die Wehen ja nicht so los, dass man sich nicht mehr bewegen kann und wenn sie losgehen sollten merkst du es schon rechtzeitig.

Also bei mir war das damals eher eine Frage wie weit ich mich noch kugeln kann...und das war eher nicht weit.

Alles Liebe

Kathie

Beitrag von gsd77 11.05.11 - 08:45 Uhr

Hallo,
ich habe am 26.5. ET , laut Ärzte schafft die Maus es aber nicht mehr bis dahin und kommt früher, mal sehen :-)

Habe 3 Kinder von 14 Jahren, 13 Jahren und 2,5 Jahren und gehe täglich raus! Einkaufen, Arzttermine usw, wer sollte es denn sonst machen????
Handy habe ich immer dabei, also was sollte passieren?????

Muss ja auch schon 2 mal die Woche ins KH und das ist ca 30 Min entfernt!

Mach Dir nicht zu grosse Sorgen und mache alles worauf Du Lust hast!!

LG gsd77 mit Bauchmaus 38.SSW

Beitrag von jessi-77 11.05.11 - 08:50 Uhr

Also ich gehe noch raus, wann und wohin ich will. Allerdings erledige ich nur noch Dinge, die ich mir kräftemäßig zutraue. Den Wocheneinkauf mache ich seit letzter Woche nicht mehr alleine, da es mir einfach zu anstrengend ist.

Aber da mein Bauchzwerg beim laufen schon nach kürzester Zeit arg nach unten drückt, komme ich eh nicht mehr weit (jedenfalls nicht zu Fuß).

Mir tut nur meine Tochter (3) etwas Leid, da sie sehr mobil ist und ich leider nicht mehr so viel mit ihr unternehmen kann. Zum Glück haben wir hier aber einige gleichaltrige Kinder in der Nachbarschaft, mit denen sie spielen kann.

Lieben Gruß, Jessi ET-14

Beitrag von puschl 11.05.11 - 09:14 Uhr

Hallo

Ich bin jetzt bei 38+3 gehe immer noch vor die Türe, bringe meine große in den Kindergarten, mit dem kleinen gehe ich auch noch spazieren, Spielgruppen.

Samstag bin ich auch noch alleine Autogefahren (Autobahn) wo ich aber dann echt heftige Wehen bekommen hab. Seitdem fahre ich keine Autobahn mehr. Aber sonst bin ich täglich mit Auto unterwegs halt nur noch im Ort.

Habe immer mein Handy mit falls doch was sein sollte

Einkäufe mach ich auch noch, außer schwere Sachen wie Mineral etc. lasse ich meinen Mann besorgen.


lg puschl

Beitrag von kleine82 11.05.11 - 09:20 Uhr

grad vorgestern war ich mit dem ice in einer anderen stadt. ich frag mich, warum ihr so panik habt, dass es auf einmal losgeht. die meisten geburten sind doch keine sturzgeburten. selbst wenn man unterwegs merken sollte: ui, es ziept, ob ich wohl wehen krieg?!?
reicht doch die zeit meist locker, um wieder nach haus zu kommen.
und laut einem zeitungsbericht geht eine geburt in über 90% der fälle nachts los. da mach ich mir keinen stress.
tagsüber, während der große in der kita ist, genieße ich es, mal allein in unserer mittelgroßen stadt (250000 einwohner) bummeln zu gehen, mich mit ebenfalls schwangeren freundinnen zum frühstücken zu treffen etc. hier im stadtviertel bin ich ganz normal unterwegs, fahre auto und alles. der große will ja auch aus der kita abgeholt werden.
man muss aber auch sagen, dass meine schwangerschaft problemlos läuft, nur gestern endete ich nach 3 schlechten ctgs im krankenhaus, durfte aber auch wieder raus - zum glück!

macht euch nicht verrückt!!!#sonne
kleine82, ET-8

Beitrag von daniela0814 11.05.11 - 10:30 Uhr

Gehe noch überall hin, wobei ich meist auf dem Rad unterwegs bin. Wohnen mitten in einer Großstadt und da ist es das beste Transportmittel. Bin 39. SSW.