Habt ihr alle drei monate gewartet????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von niki2007 11.05.11 - 08:56 Uhr

Guten morgen ihr lieben,

ich hab mal eine frage. Ist jemand hier der nicht 3 Monate gewartet hat???
Ich hatte am 06.04.2011 eine AS nach der totgeburt meiner Tochter in der 22 SSW. Jetzt ist meine erste mens vorbei. Wollte mal wissen ob hier jemand in einer ählichen Situation ist!!!????
Wäre über erfahrungs austausch dankbar!!!!

Lg Nadine

Beitrag von schne82 11.05.11 - 08:59 Uhr

Hey du, erstmal tut es mir total leid, wsa dir passiert ist.

Ich hatte im Februar eine AS in der 10. SSW. Ist zwar nicht vergleichbar mit der 22. SSW, aber jedenfalls haben wir nicht gewartet. Meine FÄ hat uns direkt grünes Licht gegeben und meinte das mit der Wartezeit wäre überholt. Ob es bei einer Totgeburt anders ist, weiß ich leider nicht.

Ich wünsch dir alles Gute für die Zukunft!!

Beitrag von dydnam 11.05.11 - 09:09 Uhr

Huhu,

ich hatte im Laufe meiner Schwangerschaftskarriere schon 3 AS. Nach den ersten beiden haben wir 2 Mens abgewartet, weil die Ärzte es uns so angeraten haben, und wir uns da auch einfach etwas wohler bei gefühlt haben. Hat nach jeder dieser FG dann auch nicht mehr lange gedauert (3/4 Übungszyklen) und ich war wieder schwanger - und es verlief toll.

Jetzt nach der 3.FG haben wir nur eine Mens gewartet (angeraten wurde von verschiedenen Ärzten 2/3 Zyklen Pause). Irgendwie tickt wohl meine Uhr mit fast 30 zu laut. :-p Gleich im ersten Übungszyklus hatte ich allerdings eine Zyste, von daher hat mein Körper eine schnelle Folge-SS auch gar nicht erst zugelassen. Diesen Zyklus sieht es irgendwie auch noch nicht wirklich nach ES aus (aber ich hoffe nach wie vor).

Meine FGen waren allerdings auch alle sehr früh, die weiteste war 12.SSW (mit Stand 7.SSW). Wie es im Falle einer Todgeburt aussieht, bzw. ob man da vielleicht dem Körper einfach ein wenig mehr Zeit geben soll, weiß ich nicht. Ich persönlich würde wohl eher noch eine Mens mehr aussetzen, einfach um dem Körper noch eine Pause von den Strapazen zu gönnen.

Aber da kann die keiner reinreden. Hör auf dein Bauchgefühl. Das habe ich auch getan, und hätte im schlimmsten Fall damit leben müssen, dass es wieder schief geht. Aber das habe ich mit mir selbst ausgemacht.
Und schief gehen kann es auch wieder, wenn man ein Jahr verstreichen lässt.


Liebe Grüße

Mandy mit
Silas (*06.12.08) und Tamino (*12.06.10) an der Hand und 3 #stern (Okt. 2007, April 2009, Februar 2011) im Herzen

Beitrag von shakiraa 11.05.11 - 09:36 Uhr

guuuten morgen....

also ich hatte im märz2011 ne fg .
wir werden nicht abwarten sonderen einfach weiter machen und hibbeln!
euch viel #klee#klee

lg mimi

Beitrag von panterle 11.05.11 - 09:31 Uhr

Hi,

laß Dich mal #liebdrueck, ich hatte auch meine FG mit AS in der 7. SSW im Februar.
Also ich bekam nach 32 ZT wieder die 1. Mens ( 08.03.11) nach AS. Hab 1 Zyklus verhütet, und befinde mich grad im 2. ÜZ nach der FG, vielleicht darf ich mich am NMT wieder #freuen auf eine intakte SS.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und viel #klee bald wieder ein Baby haben zu dürfen.

Glg Jutta#kuss

Beitrag von jeannette1183 11.05.11 - 10:32 Uhr

Hallo Nadine,

tut mir leid, dass auch Du dies durchmachen musstest. Ich hatte am 13.01. eine stille Geburt in der 25. SSW :-(

Der Oberarzt meinte, wir sollen 6 Monate warten... Viel zu lang dachte ich mir.

Mein FA, welchem ich zu 100% vertraue, meinte 3 Monate Pause würden Körper & Seele gut tun, und daran haben wir uns fast gehalten ;-)

Haben am 5.3. geheiratet und sind anschließend in die Flitterwochen, wo wir dann das erste mal wieder ohne Verhütung #sex hatten. Bis heute hat es allerdings leider noch nicht wieder klappen wollen #zitter

LG
Jeannette