Hilfe! Anrede in der Bewerbung!

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von cgwkmg 11.05.11 - 09:02 Uhr

Guten Morgen liebe Bewerbungsexperten,

ich habe gerade eine interessante Stellenausschreibung einer Arztpraxis gefunden und würde mich gerne darauf bewerben. Als Adressaten werde eine Sekretärin und ein promovierten Arzt genannt.
Welche Reihenfolge halte ich bei der schriftlichen Anrede ein? Nennt man die Dame zuerst oder den höherrangigen? Und wie verhält es sich bei einem persönlichen Zusammentreffen? Meines Wissens geht der höherrangige vor aber vielleicht irre ich mich.

Danke für eure Antworten,

Miri

Beitrag von dodo0405 11.05.11 - 09:19 Uhr

Den Arzt zuerst, dann die Sekretärin

Beitrag von minimoeller 11.05.11 - 09:20 Uhr

Zuerst die Dame (Sekretärin), dann der Herr (Doktor).

Beim persönlichen Kennenlernen genauso.

Beitrag von cgwkmg 11.05.11 - 09:26 Uhr

Jetzt bin ich so schlau wie vorher......

Beitrag von dodo0405 11.05.11 - 09:40 Uhr

Im Geschäftsleben gilt: Das Geschlecht der Empfänger spielt für die Reihenfolge der Anrede keine Rolle. Hier zählt nur die Hierarchie. Die in der Hierarchie oben ste hende Person wird zuerst angeredet

Quelle: http://www.sekretaerinnen-handbuch.de/20/din-5008-fragen-auf-die-die-din-keine-antwort-gibt/

Beitrag von cgwkmg 11.05.11 - 09:42 Uhr

Danke. Genau das ist auch mein Kenntnisstand. Im Privatleben mag dann die Dame vorgehen.

Beitrag von fuxx 11.05.11 - 10:22 Uhr

so kenne ich es auch.

Beitrag von kruemlschen 11.05.11 - 09:43 Uhr

Hi,

definitiv zuerst der Arzt!

In der Geschäftswelt geht es nach Rang, nicht nach Geschlecht.

LG K.

Beitrag von sarahg0709 11.05.11 - 10:39 Uhr

Hallo Miri,

Entweder "Sehr geehrte Damen und Herren" oder aber "Sehr geehrter Herr Dr. xy"

Wobei das zweitere wohl besser ist.


LG

Beitrag von hedda.gabler 11.05.11 - 11:57 Uhr

Hallo.

"Sehr geehrte Damen und Herren"

Wenn schon Ansprechpartner dabei stehen, geht das überhaupt nicht ... und auch ansonsten nicht.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von sarahg0709 11.05.11 - 15:35 Uhr

Hallo,

klar geht das. Ich habe mal als Sekretärin gearbeitet.


LG

Beitrag von hedda.gabler 11.05.11 - 19:08 Uhr

Hallo.

Mir wäre es neu, dass eine Sekretärin die Standards von Bewerbungen beurteilen könnte ... zudem versucht eine wirklich gute Sekretärin immer den Ansprechpartner zu qualifizieren, bevor sie etwas raus schickt.

Gruß von der Hedda ... ehemals Dozentin für Bewerbung & Assessment, derzeit persönliche Management-Assistentin & Consultant (u.a. IHK-geprüfte Business Assistentin)