Beim nächsten Kind mache ich es anders??Umfrage!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von grinsekatze85 11.05.11 - 09:18 Uhr

Hallo!

Wusste nicht genau wohin mit meiner kleinen Umfrage#hicks habe mich dann für KiWu entschieden, da wir ja einen *aktiven* haben und noch nicht schwanger sind:-p
Gibt es welche unter euch, die beim nächsten Kind aufjedenfall was anders machen würden?? Oder würdet ihr es genau so machen??

Bei uns ist es so, das wir dieses mal nicht *ganz so offen* über unseren Aktiven KiWu reden möchten, vielleicht auch, weil es einfach nicht so klappen will. Möchte das auch nicht jedem erzählen, was früher definitiv anders war.

Die Namen, werden wir zb. bis zur Geburt auch nicht verraten beim nächsten Kind;-) Einfach um diese ewigen Diskussionen über die Namen zu entgehen,bleiben die Namen geheim, ohne Ausnahme, da sind mein Mann und ich uns aber auch wirklich 100% einig!!#pro
Trotz massiven Stillproblemen würde ich es wieder versuchen, genau so wie eine Spontane Geburt, die ich leider beim 1.Kind nicht hatte.

Aber was die *benötigen* Dinge angeht, die man so braucht, wie Nestchen, Himmel und sowas, mag ich garnicht mehr, brauche ich auch nicht und will ich nicht;-) Genau so wie andere Sachen auch. Mir gefallen zb. Kleidung, die ich beim 1. Kind soooo toll fande garnicht mehr und die würde ich nicht wieder kaufen!!#rofl

Komisch, wie sich der Geschmack in 3 1/2 Jahren verändert.
Würde mich freuen, wenn einige mitmachen würden, bei dieser Umfrage!#blume

LG
grinse#katze

Beitrag von bosseinlove 11.05.11 - 09:30 Uhr

Da mach ich mal mit, lach.

Von unserer Planung weiß auch noch keiner was.
Ich weiß ja nicht, wie lange es dauern wird.

Werde auch kein Himmel oder sowas mehr kaufen.
Auch keine Wickelkommode mehr.
Die hat sich damals nicht gelohnt. Hab überall gewickelt, aber nicht auf der Kommode.

Hätte auch gerne eine normale Geburt.
Damals hatte ich einen Notkaiserschnitt, nach 21 Stunden Wehen.
das möchte ich nicht nochmal.

Stillen werde ich auch wieder.
Es hat damals super geklappt, habe auch recht lange gestillt.
Da soll mein 2. nicht drauf verzichten.

Und ein anderes Krankenhaus werde ich zur Entbindung wählen.
Die Hebamme war der Teufel in Person.

Liebe Grüße,
Christin

Beitrag von grinsekatze85 11.05.11 - 09:45 Uhr

Danke für`s mitmachen!!#blume

Ja irgendwie mag man das nicht mehr so erzählen#schein

Mit der Kommode kenne ich, aber da wir sie jetzt eh als Sideboard im Zimmer stehen haben, brauche ich nur die Platte oben wieder draufsetzten, also kann ich das auch wieder benutzen.

Kenne ich mit dem KS ich hatte auch 17 Std. Wehen und Einleitung und mein Sohn war sehr groß und schwer, steckte im Becken fest. Sollten die Vorraussetzungen wieder sein, wird es ein Wunsch KS.

#rofl
Der Teufel??#zitter
Meine waren super, aber wir wohnen nicht mehr dort, das ist eine zulange Fahrt dahin, deshalb müssen wir auch in ein anderes ausweichen.

LG und noch einen schönen Tag

Beitrag von bosseinlove 11.05.11 - 09:56 Uhr

Ja, die war fies und gemein.
Ich weiß, dass die immernoch da arbeitet und wie ich mein Glück kenne...
Aber es gibt hier noch eine andere Klinik, die einen sehr guten Ruf hat.

Die Wickelkommode ist jetzt auch ein Sideboard.
Aber sie gehört meinem Sohn und eine neue brauche ich wirklich nicht.
Obwohl ich die Auflage immer noch habe.

Mal sehen wie alles wird bei der nächsten SS.

Auf jeden Fall werde ich vie entspannter sein ;-)

Dir auch noch einen schönen Tag #sonne

Beitrag von grinsekatze85 11.05.11 - 10:04 Uhr

#rofl
Hatten wir auch beim Vorstellungstermin, kam auch eine Hebamme an, die ich lieber nicht begegnet wäre#zitter und schon garnichts abends!
GSD hatte ich #klee und die beste, liebste Hebamme die es gab. Die ich ich auch vorher echt gerne gewünscht hatte.

Hab sogar noch eine Wickelauflage eingepackt im Keller#rofl, die bekamen wir mal, brauchte die auch nicht mehr danach, weil ich auch überall gewickelt habe. Find ja diese Wandwickelteilchen ganz praktisch fürs Bad, das wäre vielleicht noch eine Überlegung wert.

Ja entspannter werd ich aus sein!! Und darauf freue ich mich schon!!

Danke!

Beitrag von roxxalicious 11.05.11 - 09:35 Uhr


hallo du,

also ich habe bei meinem sohn soooo übertrieben, das würde ich nie wieder tun #rofl

ich habe zb. eine miniwiege, eine größere und ein bettchen gekauft-sooo sinnlos. dann popelrauszieher, so dass er besser atmen kann, badewannenthermometer, minibademäntel (wofür brauch ein säugling sowas :-D ) die teure tummytub badewanne, die wie gebärmutter geformt sein soll (habe ich nur als wäschekorb verwendet)-ach herrjeh, eigentlich alles, was der markt so hergibt #klatsch

und alles unnötig, vieles habe ich nie verwendet.

ich habe sicher auch nicht mehr so panik bei meinem ersten essen, was ich selbst zubereite (brei) ... bei uns gab es nach dem umzug keine gläschen zu kaufen und ich dachte nur oh gott, was gebe ich meinem 6 monate altem kind zu essen, habe was zusammengekocht, püriert und dachte, ich bring ihn um damit #zitter
auch totaler quatsch...da bin ich jetzt entspannter #rofl

was ich noch anders machen würde: ich will das geschlecht dieses mal nicht wissen und mich überraschen lassen. allerdings bin ich nicht sicher, ob ich das überhaupt durchhalte #schwitz

liebe grüße

Beitrag von grinsekatze85 11.05.11 - 09:48 Uhr

Danke dir!#blume

Übertrieben habe ich jetzt nicht direkt #schein, aber es wird definitiv weniger beim 2.Kind. Auch an Spielsachen, Kleidung.... soviel hab ich gelernt.#pro;-)

#rofl
Ja mit der Gläschen Nahrung werd ich auch anders umgehen, vieles selberkochen!

Das mit dem Geschlecht würde ich nicht aushalten. Also ich würde es schon wissen wollen, aber der Name wird nicht verraten!

LG und noch einen schönen Tag

Beitrag von dydnam 11.05.11 - 09:42 Uhr

Eigentlich kann ich dir in vielen Sachen zustimmen. :-D

Ich habe mir auch vorgenommen, meinen KiWu nicht öffentlich zu machen, geschweige denn beizeiten zu erzählen, dass es geklappt hat. Erst mal natürlich wegen meiner Erfahrung mit Fehlgeburten, dann aber auch, weil sich v.a. herauskristallisiert, dass z.B. mein Vater ne total SS-/Babyallergie zu entwickeln scheint (Midlife-Crisis???). Hat neulich erst meine Schwägerin angemaunzt, von wegen nach dem ersten Kind (sie ist gerade schwanger) sei ja dann hoffentlich Schluss, und ich durfte mir nach Tamis Geburt auch so was ähnliches anhören. Von daher halte ich schön meinen Rand, denn meine Stimmung muss ich mir nicht vermiesen lassen. ;-)

Auch das mit dem Namen habe ich mir vorgenommen. Bei Silas gabs schon ziemlich häufig komische Gesichter (und das von Müttern die ihr Kind Attila genannt haben :-p), und als der Kleine dann Tamino heißen sollte, wars endgültig vorbei (erste Reaktion meiner Mutter: "Och nee, ne?"). #rofl Die Welt ist scheinbar noch nicht bereit für die Namen meiner Kinder. Um irgendwelchen dummen Sprüchen aus dem Weg zu gehen, werd ichs beim nächsten Mal schön für mich behalten, und erst nach der Geburt bekannt geben.

Beim Stillen bin ich zwiegespalten. Bei Silas hab ich mich 2 Monate durchgekämpft und dann abgestillt, weil wir es nicht hinbekommen haben, und er letztlich knallgelb war. Bei Tami hab ichs gar nicht erst versucht, wegen der schlechten Erfahrung beim ersten mal, und weil ich es gut fand, dass mein Mann dann nachts auch mal rauskonnte. Wenn Nummer 3 dann kommen sollte, werde ich mich kurzfristig entscheiden. Irgendwie ist es schon was anderes, das Kind an der Brust zu haben. Mal abgesehen von den geringeren Kosten, und der Hoffnung, dass meine Brüste wieder Brüste werden (nach dem schnellen Abstillen beim letzten Mal haben sie ganz schön gelitten #schmoll).

Und was die Anschaffungen betrifft: vieles haben wir ja Gott sei Dank schon, von daher ist mein Baby-Shoppingwahn eh etwas eingeschränkt. Hab aber schon bei Tami sehr wenig neu gekauft, da er ja z.B. die Klamotten vom Großen bekommt. Aber so Zeugs wie ne Babybadewanne würde ich mir mit dem Wissen von heute auch nicht mehr kaufen. Einzig, wenn es (hoffentlich) ne Püppi wird, werde ich mich wohl kaum zurückhalten können. ;-)


Liebe Grüße

Mandy mit
Silas (*06.12.08) und Tamino (*12.06.10) an der Hand und 3 #stern (Okt. 2007, April 2009, Februar 2011) im Herzen

Beitrag von grinsekatze85 11.05.11 - 10:01 Uhr

Danke dir Mandy!#blume

Erstmal tut es mir leid mit den FG!#liebdrueck
Aber ich kenne das, wir werden es auch erst später erzählen, wenn es geklappt hat, damals haben wir direkt in der 6 SSW. es erzählt, diesmal bleibe ich auch etwas entspannter und die erfahren es dann erst in der 12/13 SSW.

Mit den Namen das kenne ich auch, gut unser hat eigentlich einen normalen Namen, der teilweise sehr bekannt ist:-D aber auch da haben immer Leute mit ihren Vorschlägen, mehr geschadet als geholfen!!#rofl
Deshalb bleibt der Name geheim, egal ob es ein Mädchen oder Junge wird!!#pro

Stillen versuche ich auch nochmal, aber auch ich hatte arge Probleme und musste abstillen. Ja wenn wir ein Mädchen bekommen würde, bräuchte ich aufjedenfall vieles an Kleidung, haben eh nicht soviel Kleidung behalten nur die neutralen Sachen für die ersten Monate. Ansonsten muss ich sowieso nochmal los.

Aber diesmal wird nicht alles andere was die Verkäuferin im Babymarkt meinte, was man unbedingt braucht, NICHT gekauft!!#rofl

LG

Beitrag von palomita 11.05.11 - 10:43 Uhr

Schöne Umfrage, ich versuch mich mal (auch wenn ich langsam maö aus dem Kiwu-Forum ins SS-Forum wechseln könnte in der 5. SSW, aber hier ist es so gemütlich):
Unser KiWu war sehr klar für alle, hatten letztes Jahr ne FG und alle wussten, dass wir gerne noch ein weiteres Kind haben wollen. War nur ne Frage der Zeit.
Wir werden uns wieder überraschen lassen, was es wird. Fand das motivierend bei der Geburt und auch ein tolles Geburtsende :-p. Name bleibt dann auch geheim, wie letztes Mal.
Diesmal werde ich sicher nicht vor der 8. SSW zur Vorsorge gehen und auch mehr von einer Hebi vorsorgen lassen. Obwohl meine neue FÄ ganz toll ist. Aber die Wartezeiten dort find ich nervenaufreibend und Hebi ist persönlicher.
Das Krankenhaus wird das gleiche bleiben, hab mich da sehr wohl gefühlt.
Sachen haben wir noch viele da, da unsere Große ein Ü-Ei war, eben auch viel neutrale Farben. Unnötige Kram haben wir damals schon abgegeben (Windeleimer z.B.).
Ich werde diesmal deutlich mehr im Tuch tragen, allein schon, weil ich die Große auch an die Hand nehmen will u. das mit Kiwa doof geht.
Und stillen werde ich wieder so lange. Hab meine Tochter insgesamt 15 Monate gestillt, 7 davon voll.
Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich ganz zufrieden war mit dem, was wir für unsere Tochter gemacht haben, dass wir gar nicht viel anders machen würden beim nächsrten Mal. Die Unsicherheit wird kleiner sein, ich werde mir am Anfang mehr Hilfe holen und nicht ständig denken "Das schaff ich schon allein" und dann am Ende heulend dasitzen :-p. Mein Freund wird diesmal verdonnert, den ersten Monat zu Hause zu bleiben. Aber da muss ich ihn nicht großartig überreden denk ich :-)
LG, palo

Beitrag von grinsekatze85 11.05.11 - 11:05 Uhr

Danke#blume

#herzlich #kleewunsch zur SS!
Das ist doch super, wenn alles super gelaufen ist und hoffe das es diesmal wieder so wird!!

GLG

Beitrag von palomita 11.05.11 - 11:18 Uhr

hoff ich auch, danke!

Beitrag von novemberschnecke 11.05.11 - 11:39 Uhr

Huhu,

von unserem Kiwu weiß niemand, nicht mal meine Eltern oder meine Schwester ( achso, doch, meine beste Freundin).
Bei unserer Tochter war das auch so, wir haben mit niemandem darüber gesprochen. Es geht einem ja eh jeder auf die Nerven sobald man verheiratet ist #augen
Den Namen haben wir auch bis zur Geburt nicht verraten, würde ich beim zweiten Kind genau so machen. Wenns erst mal da ist und so heißt sagt einem niemand mehr so direkt wenn er denn Namen sch... findet ;-)
Ich habe meine Tochter nicht gestillt und werde auch bei einem zweiten Kind nicht stillen - das ist einfach nichts für mich.
Auf jeden Fall würde ich wieder spontan entbinden wollen, ich würde auch den Cocktail wieder trinken, aber ganz, ganz sicher werde ich mir das nächste mal einen Einlauf verpassen :-D Hab keinen Bock, dass da wieder was in die Hose geht (welch Wortspiel) #rofl
Ingesamt würde ich mich weniger reinsteigern in die "was-brauch-ich-alles"- Frage und nicht so viel Schrott kaufen (Gläschenwärmer, Nestchen und so andere sinnlose Sachen)...
Sonst denke ich hab ichs ganz gut hingekriegt und wäre beim 2. auch nicht viel anders.

LG

Beitrag von grinsekatze85 11.05.11 - 12:04 Uhr

Danke für deine Antwort!#blume

Bei uns wissen die schon das wir ein 2.Kind wollen, aber das ich momentan stimulieren weiß niemand (außer meinem Mann#rofl) und vielleicht 1-2 Damen hier, die ich kenne ( die vielleicht heimlich mitlesen;-)) aber das stört mich nicht. Mich stört es eher, wenn man ständig drauf angesprochen wird #augen

Wenn es geklappt hat, werden sie es schon irgendwann erfahren!!!!!
Das mit dem Namen habe ich mir auch vorgenommen und das werden wir auch so machen#pro Obwohl bei unserem Sohn keine negativen Aussagen zum Namen kamen, aber jeder meinte, er hat ja den Ultimativen Namen fürs Kind und das nervte mich einfach. Und mein Mann kam ständig an und meinte: Der findet den Namen toll und der den... Jetzt sagt er selber, das er den nicht verraten möchte.

Einlauf hatte ich garnicht #zitter aber hatte auch nach 17 Std. wehen einen KS und keinen Unfall in die Hose:-p

LG