vergleichswerte und angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von nicki06 11.05.11 - 09:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben.

War in der 30. SSW zum Screening beim FA. War alles soweit in Ordnung,nur hatte er den Verdacht,das die Extremitäten sprich Arme und Beine vom Baby zu kurz seien könnten. Wie war das bei euch? Kann man sich immer so 100 % darauf verlassen? Der Gyn hat alle Werte in eine Tabelle getragen und Arme und Beine waren nur minimal unter der Norm von allen anderen Werten. Muss ich mir Sorgen machen,das mein Kind kleinwüchsig wird:-(? Gewicht lag bei 1460 g.

Lg. Nicole

Beitrag von nicki06 11.05.11 - 10:24 Uhr

wirklich keiner eine Ahnung oder ähnliches erlebt?

Beitrag von aires 11.05.11 - 10:50 Uhr

hallo nicole,

mach dich nicht verrückt, das sind doch nur schätzwerte! und wenn sie nur minimal drunter lagen, würde ich mir sowieso keine gedanken machen :-)
meine bohne zb hat einen sehr kleinen rumpf (im verhältnis zum rest hinkt er da mittlerweile bis zu 4wochen hinterher)
dann wird er eben ein zartes kind :-P

die größe der kinder hängt ja auch mit der größeder eltern zusammen (MUSS aber nicht) wie schauts denn bei euch aus? ich zb bin nur 156cm klein, darum macht mich die zartheit meiner bohne nicht kirre

und wie gesagt, es sind nur schätzwerte - da kann mal eben schnell 1cm fehlen (je nach gerät, erfahrung und sorgfalt des arztes)

LG
aires ET-22

Beitrag von munin 11.05.11 - 11:13 Uhr

Hallo!
Bei meiner kleinen war es der Kopfumfang der im Vergeich zum Rest viel zu klein war. Auch bei der Geburt war er zu klein. Und die Ärzte und Krankenschwesten äußerten sich besorgt deshalb ,aber keiner sprach es konkret an. Im August wird sie 3 Jahre der Kopfumfang ist im Normalbereich und sie ist geistig und körperlich topfit.
Ich denke manche Kinder weichen von der Norm ab ohne das es Fehlentwicklungen sind außerdem ist es extrem schwierig beim Ultraschall exakte Werte zu messen.
Mach dir also nicht so große Sorgen.
LG munin (33 SSW);-)