Seh ich alles zu eng?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von tweety111 11.05.11 - 10:34 Uhr

Hallo ihr,

kurz zu mir, ich hab ne 16 Monate alte Tochter und mein Freund (32) hat nen 7jährigen Sohn der jedes We, entweder von Fr bis Sa oder von Sa bis So bei ihm ist. Wir leben nicht zusammen.


So allgemein ist das Verhältnis zwischen mir und dem Kleinen echt super, wir verstehn uns bombig und haben Spass. Aber es ist ganz oft so dass der Bub bockt, aber vom feinsten :-[. Er schreit rum, heult. Es ist eigentlich immer das selbe Schema und hat meiner Meinung nach auch nix oder wenig mit mir zu tun weil ich mich raus halt.
Er will was, sein Vater sagt nein und dann gehts los. Wenn nicht alles nach seinem Kopf läuft dann geht das Geschrei los.

Wenn er dann mal ne Laune hat dann schubbst er meine Tochter weg oder schimpft rum sie würde ihn nerven, er kann aber auch ganz anders und trägt sie rum, nennt sie Mäuschen und ist total lieb zu ihr und spielt mit ihr und kümmert sich um sie.


Mittlerweile frag ich mich immer öfters ob es doch ein Problem is dass wir am WE dann auch da sind wenn er bei seinem Vater ist.
Letztes WE muss er wohl gesagt haben wir dürfen kommen aber er möchte auch mal wieder ein WE mit seinem Vater alleine sein.

Irgendwie kann ich s verstehn, es is ja auch nur 1 Tag, aber ich hab Angst dass er dann vllt gar nimmer will dass wir kommen #schmoll.

Mein Freund hängt brutal an dem Kleinen, was ja auch wirklich ok ist. Aber der Bub ist jedes WE da und wenn er mal ein WE nicht kommt dann ist das der absolute Weltuntergang für meinen Freund.

Könnt ihr mir nen Rat geben oder helfen wie ich mich verhalten soll? Ich würde auch gern mal ein WE mit meinem Freund alleine verbringen aber meine Tochter ist immer bei mir und deswegen trau ich mich auch gar nix zu sagen weil dann sicher kommt: Dein Kind ist ja auch ständig dabei.

:-(

Beitrag von ina_bunny 11.05.11 - 10:36 Uhr

Ist dein Freund der Vater deines Kindes?

LG Ina

Beitrag von tweety111 11.05.11 - 10:37 Uhr

Nein

Beitrag von ina_bunny 11.05.11 - 10:39 Uhr

Dann finde ich siehst du es zu eng.
Warum darf dein Freund nicht mal einen Tag in der Woche allein mit seinem Sohn verbringen?

LG Ina

Beitrag von tweety111 11.05.11 - 10:40 Uhr

Da hab ich ja nix dagegen, das ist ja kein Problem. Ich hab nur Angst dass er dann vllt gar nimmer will dass wir am WE da sind #schmoll

Beitrag von cinderella2008 11.05.11 - 10:47 Uhr

Übrigens: Ich sehe meinen Freund an den Kinderwochenenden grundsätzlich nicht. Einfach weil Vater und Kind die gemeinsame Zeit alleine brauchen. Allerdings hat er sein Kind auch nur alle 2 Wochen. Die anderen Wochenenden muss er dann aber am Samstag arbeiten. So dass auch nur der Sonntag bleibt.

Aber wir sehen uns in der Woche, wenn wir beide Feierabend haben. Ich sehe das so, dass ich dem Kind gegenüber einiges an "Zeit" voraus habe und gönne den beiden ihre Zweisamkeit. Manchmal unternehmen wir auch was zusammen, aber eher selten. Ich merke nämlich, dass sich das Kind - wenn ich dabei bin - oft unmöglich verhält. Trennungskinder sind häufig so, sie sind eifersüchtig, haben Verlustängste. Der Sohn von Deinem Freund ist in diesem kritischen Alter. Deine Tochter ist noch viel jünger, da kommt dieses Verhalten noch nicht zum Tragen.

Beitrag von cinderella2008 11.05.11 - 10:40 Uhr

Hallo,

ich kann den Jungen verstehen, dass er auch mal ein Wochenende mit dem Vater alleine verbringen möchte. Wie wäre es mit einem Kompromiss: Jedes 2. Wochenende verbringen Vater und Sohn alleine, die anderen Wochenenden verbringt Ihr zusammen. Du hast dann auch den Vorteil diese Wochenenden mit Deiner Tochter alleine zu verbringen.

Was Deinen Wunsch für ein Wochenende mit Deinem Freund alleine angeht, so kann ich ihn verstehen. Allerdings solltest Du, wenn Du diesen Wunsch an ihn heranträgst, dafür sorgen, dass Deine Tochter dann an diesem Wochenende auch woanders untergebracht ist (Vater, Oma, Freunde?). Macht dieses Wochenende dann zum Paarwochenende.

Ansonsten sehe ich ein zu großes Ungleichgewicht. Es wäre ungerecht Deinem Freund und seinem Sohn gegenüber, wenn Deine Tochter da bevorzugt wird.

LG, Cinderella

Beitrag von tweety111 11.05.11 - 10:54 Uhr

Hi,

ja das wäre vllt ein guter Kompromiss, denn es dreht sich ja eigentlich immer nur um einen Tag. Der Bub kommt abends und geht am nächsten Abend wieder. Es wäre ja nichmal das komplette WE. Wir könnten uns dann sehen wenn er wieder weg ist ... oder ist das blöd weil meine Kleine dann da ist?

Gut, das mit dem Wunsch nach nem Wochenende für uns alleine hab ich ihm noch nich gesagt weil ich es eben selber auch versteh dass es ungerecht ist. Meine Kleine ist momentan so dass sie bei niemand bleibt, Omas hat sie zwar aber die interessieren sich nicht für die Kleine. Beim Vater bleiben über Nacht haben wir noch nich versucht. Ich trau ihm das leider auch überhaupt nicht zu.

Mein Freund und ich sehen uns unter der Woche nur einen Abend, da kommt er nach der Arbeit (meist um 19 Uhr rum) und geht am nächsten morgen um 7 wieder.

Beitrag von cinderella2008 11.05.11 - 10:57 Uhr

"Ich trau ihm das leider auch überhaupt nicht zu. "

Warum traust Du ihm das nicht zu? Gibt es dafür konkrete Gründe?

Ansonsten würde ich langsam anfangen, es mit Übernachtungen beim KV zu versuchen. Wenn es nicht klappt, könnt Ihr vereinbaren, dass er Dir Eure Tochter dann eben notfalls auch nachts nach Hause bringt.


Beitrag von tweety111 11.05.11 - 11:02 Uhr

Ja die Gründe gibt es dass ich es ihm (zum jetzigen Zeitpunkt) nicht zutrau.

Beitrag von cinderella2008 11.05.11 - 11:05 Uhr

Na gut, wenn Du wirkliche Gründe hast, die es Dir verbieten, wenigstens mal einen Versuch zu starten, wirst Du auf ein gemeinsames Wochenende (ohne den Sohn) Deines Freundes wohl verzichten müssen. Alles andere wäre sehr ungerecht.

Beitrag von redrose123 11.05.11 - 10:45 Uhr

Sucht nen Babysitter unter der Woche und macht mal was zu 2. Wie lang ist die Trennung her bei deinem Freund? Mein Mann war am anfang auch immer down

Beitrag von tweety111 11.05.11 - 10:49 Uhr

Unter der Woche gehts gar nicht.

Die Trennung von ihm ist 4 Jahre her.

Beitrag von redrose123 11.05.11 - 10:53 Uhr

Hm also ist es nicht so das es frisch ist, komisch, mein Mann hat gelernt das seine Kinder eben auch mal was am Umgangswe vorhaben und kann damit umgehen.,....Hab ihm aber auch ne Ansage gemacht das ich dann nicht immer einen depremierten Mann da haben will

gruss von Rose die am We auch mal frei haben will #winke

Beitrag von tweety111 11.05.11 - 10:56 Uhr

Ja gut, dass der 7jährige jetzt an nem We nich kommt weil er lieber zu Kumpels geht is noch nich so, dazu is er noch zu jung denk ich mal.

Aber es is auch so dass mein Freund 3 Wochen Urlaub im Sommer hat und der Bub ist die kompletten 3 Wochen dann auch da.

Beitrag von redrose123 11.05.11 - 11:14 Uhr

Kenn ich seid 5 jahren ist da sbei uns so, Ostern wollten wir zu 2. ne Woche haben bzw 5 Tage da ich Sa und so arbeiten muss. Naja 4 davon waren die Kids da weil die Ex was vorhatte #augen


Tja was lern ich draus? Wenn ich urlaub will nehm ich wenn er nicht hat#winke Find dich am besten damit ab denn verständlicher Weise gehen teilweise die Kinder vor. Bei uns ist ende ich will Urlaub haben mal aber nicht die Magd zuhause sein.....

Beitrag von cooky2007 11.05.11 - 10:53 Uhr

Da kommen ein Mann und eine Frau zusammen, die je ein Kind haben und es ist nun dein Wunsch "mal alleine ein Wochenende mit dem Freund zu haben"?

Was stellst du dir eigentlich vor?
Wäre dein Freund Vater deines Kindes bzw. deiner Kinder, könntet ihr auch nicht einfach so mal ein Wochenende alleine haben.
So läuft das Thema "Familie" nun einmal. Jeder gehört dazu, man kann keinen einfach so wegschicken.
Und schwierig wird es eben in euren Situationen, wenn es nicht "ein ganzes" als familie ist, sondern zusammengestückelt. Da muss jeder seinen Platz finden und ihn ständig behaupten, weil ihr eben auch immer wieder auseinandergeht.
Mit Egoismus kommst du da nicht weit.

Beitrag von tweety111 11.05.11 - 10:57 Uhr

So hab ich das doch gar nicht gemeint...

Beitrag von berry26 11.05.11 - 10:55 Uhr

Hi,

ich denke auch das es doch die beste Lösung wäre wenn der Junge seinen Vater jedes 2. WE allein sieht.

Wenn du Zeit alleine mit deinem Freund verbringen willst, dann wäre es doch toll wenn ihr das im Urlaub macht oder euch wirklich mal ein WE frei nehmt. Dann musst du deine Tochter aber auch anderweitig unterbringen. Wenn deine Tochter dabei ist, kann der Junge nämlich auch nicht "stören".

LG

Judith

Beitrag von tweety111 11.05.11 - 10:59 Uhr

Ja das wär ja alles gut aber mein Freund hat 3 Wochen Urlaub im Sommer und von den 3 Wochen ist der Bub 3 Wochen da.
An Pfingsten hat mein Freund Urlaub 1 Woche wo der Bub die ganze Woche da ist.

Beitrag von gh1954 11.05.11 - 11:01 Uhr

Und dein Kind ist ständig bei dir.

Beitrag von tweety111 11.05.11 - 11:06 Uhr

Ja sie ist immer bei mir.

Wo ich noch bei meinem Ex gewohnt hab ( bis ich die Wohnung hier hatte) war sie auch mal alleine bei ihm und ich hab mich mit meinem Freund alleine getroffen

Seit ich aber alleine wohne ist sie immer bei mir.

Beitrag von gh1954 11.05.11 - 11:31 Uhr

Deine Tochter ist immer bei dir, sein Sohn ist nicht mal die halbe Zeit bei seinem Vater. Wo ist jetzt das Problem?

Beitrag von tweety111 11.05.11 - 11:52 Uhr

Das Problem ist dass ich noch nie in so ner Situation war und es alles Neuland ist für mich ... und für ihn bzw alle auch.

Beitrag von cinderella2008 11.05.11 - 11:02 Uhr

Das ist normal und nicht zu ändern.

Da Du schreibst, dass Du Deine Tochter über Nacht nicht weggeben kannst, dürfte das allerdings auch kein Problem sein. Denn für mich würde gelten: Entweder ist KEIN Kind bei einem gemeinsamen Wochenende/Urlaub dabei oder BEIDE.