Wie lange nachts essen/trinken?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von angi1987 11.05.11 - 10:47 Uhr

Hallo,
unser kleiner wird bald 8 Monate alt und isst zur Zeit wieder 2 mal in der Nacht (Flasche 1-er Milch).
Es gab schon Zeiten, da hat er durchgeschlafen als er ca. 3 Monate alt war, aber das hielt nicht lange an.

Ich versuche es hinauszuzögern, dass er es vielleicht bis morgens aushält ohne zu trinken (durch Schnuller etc.)
klappt aber eher selten...ich denke köperlich könnte er es aushalten, das ist nun fast schon wieder Gewohnheit bei ihm.
KLar gibt´s Entwicklungsschübe wo er dann sicher auch mal nachts was braucht, aber das geht nun schon wieder seit 3-4 MOnaten so....

WIe lang ist das so? WIr hätten ja auch gern ein Geschwisterchen,aber so geht das ja nicht...

Beitrag von haruka80 11.05.11 - 10:51 Uhr

Hallo,

mein Sohn (2 Jahre) hat von der 6. Lebenswoche bis zum 4. Lebensmonat 8 Std durchgeschlafen. Danach war nix mehr.

Bis er 15 Monate alt war, brauchte er nachts eine Milch und er hat sie natürlich bekommen.
Seitdem gibts nur noch Wasser nachts, wobei er auch jetzt noch nachts aufwacht, sich die Wasserflasche aber selbst nimmt (steht neben dem Bett) und nach dem Trinken weiterschläft, man nur morgens merkt, dass die Flasche fast leer ist, er also Durst hatte.

Auch jetzt mit 2 Jahren schläft er teilweise noch nicht durch, in der Regel ja, aber es gibt eben auch Phasen (Zähne), wo er nicht durchschlafen mag und ich 2-3 Std neben seinem Bett sitze und ihn streichle.

L.G.

Haruka

Beitrag von qrupa 11.05.11 - 11:35 Uhr

Hallo

das ist ganz natürlich. Ein nach Bedarf gefüttertes Baby braucht für eine optimale Entwicklung noch mit 10 Monaten ca 25% seines Tagesbedarfs an Nahrung in der Nacht.

Beitrag von zweiunddreissig-32 11.05.11 - 12:17 Uhr

Versuch bitte nicht hinauszuzögern! Du trinkst ja auch nachts, sobald du Durst hast, oder? Warum verweigerst du denn deinem Sohn das Trinken? Milch ist nicht nur Nahrung, sondern auch ein Durstlöscher.

Mein Sohn hat noch nie durchgeschlafen und mit knapp 14 Monaten will er immer noch seine 2 Flaschen Milch. Mit Wasser ist da nichts zu machen.
Es ist keine Gewohnheit, sondern ein Bedürfnis!Ich würde mich erst um mein schon existierenden Kind kümmern, wenn es das braucht, erst dann über ein Geschwisterchen nachdenken.#augen

Beitrag von angi1987 11.05.11 - 14:00 Uhr

Was unterstellst du mir denn?! Das tu ich doch!!
Nur man ist ja uch nicht nur 2 Wochen schwanger sondern 9 Monate und da ändert sich viel in der Zeit!

Und es ist teilweise doch Gewohnheit bei ihm. Klar wenn er Schübe hat dann braucht er es eine gewisse zeitlang, doch wenn er mal "versehentlich" durchgeschlafen hat, dann ist das Durchschlafen eben seine neue Gewohnheit und es klappt wieder einige Nächte gut bis wieder eine komische Nacht dazwischen kommt und alles durcheinander wirft...

Er wacht jede Nacht zur exakt selben Zeit auf, wie ein Uhrwerk!

Beitrag von kathrincat 11.05.11 - 14:06 Uhr

weil der dann hunger hat um die uhrzeit, also gib dein kind dann was

Beitrag von emmy06 11.05.11 - 13:07 Uhr

unser großer sohn stillte mit gut 7/8 monaten nur noch 1x in den frühen morgenstunden. durchschlafen damit beginnt er so langsam, er ist aber schon 3,5 jahre ;-) 1x in der nacht ist er mindestens wach und zwar so, das mein mann kurz zu ihm geht, sich evtl. ein paar minuten zu ihm kuschelt...

mini stillt mit knapp 8 monaten zwischen 1-5x in der nacht, völlig verschieden....



lg

Beitrag von kathrincat 11.05.11 - 14:04 Uhr

locker 2 jahre, aber auch danach gibt es immer mal zeiten wo die kinder was brauchen in der nacht. raushalten ist nicht gut, wenn dein kind hunger hat gib was.