Erfahrungen mit Utrogest in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von anjwer1 11.05.11 - 11:07 Uhr

HalliHallo ihr Lieben,

gibt es hier im Forum vielleicht werdende Mamas oder sogar schon Mamas die Erfahrung mit Utrogest gemacht haben?
Nach zwei Fehlgeburten hat man bei mir festgestellt das mein Körper diese Zyste für das Gelbkörperhormon nicht bildet und daher muss ich dieses Hormon nehmen. Hab trotzdem irgendwie Angst das wieder etwas schief gehen könnte.
Lag letzte Woche schon wegen extremen Blutungen im KH, ist aber zum Glück alles OK mit dem Wurm, aber es kann halt jeder Zeit wieder passieren.

Liebe Grüße Anja #sonne

Beitrag von feroza 11.05.11 - 11:09 Uhr

Hab bis zur 12.SSW auch Utro genommen, 2x2 stk.

Alles ging gut!!! Nur nicht so viel Angst haben, sondern genießen!! #verliebt

Beitrag von zazou04 11.05.11 - 11:14 Uhr

Hallo,

hab bis zur 12 SSW abends 2 Urtogest genommen,zur Vorbeugung nach FG

LG

Beitrag von patricia0910 11.05.11 - 11:18 Uhr

hallo..

ich habe bis zu 12.ssw 3 mal 2kapseln vaginal genommen und bin damit gut klar gekommen.

ich wünsche dir viel #klee
lg patti mit babygirl 38+3 (et-11)

Beitrag von tanzmaus80 11.05.11 - 11:37 Uhr

Ich habe nach einer FG im Dezember vorsorglich auch Urtrogest verschrieben bekommen. 2 Stk. abends vaginal. Bis lang hatte ich auch keine Blutungen (TOI, TOI, TOI) Hoffe das diesmal alles gut geht.

glg #winke

Beitrag von moosroses 11.05.11 - 11:39 Uhr

Musste ab dem Tag an dem ich wusste ich bin schwanger Utrogest nehmen. Das ganze erste Schwangerschaftsdrittel!

Bei mir wurde zuvor eine Gelbkörperschwäche festgestellt (PCO-Syndrom: zystische Eierstöcke, kaum bis garkein natürlicher Eisprung...) Hatte letztes Jahr eine FG und schon damals hab ich Utrogest genommen, aber niedriger dosiert... Bis jetzt verläuft SS sehr gut!

Beitrag von majamaja2011 11.05.11 - 18:15 Uhr

Liebe Anja,

ich habe sogar bis zum Ende der 14. Woche 3mal 2 Utrogest täglich genommen, da meine vorangegangene Fehlgeburt erst in der 13. Woche passiert war.

Nebenwirkungen hatte ich nur, wenn ich die Tabletten oral genommen habe ( wegen Pilzinfektion), dann allerdings heftig: Schwindel, völlige Erschöpfung usw.

Aber bei vaginaler Einnahme war alles ok.

Lieben Gruß,

Maja