Tassenkuchen, Blitzkuchen?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von yozevin 11.05.11 - 11:36 Uhr

Huhu

Bin momentan voll im Kuchenbackwahn, ich backe total gerne ;-) Allerdings hasse ich es, wenn ich erst großartig abwiegen muss, ich mache dann lieber Tassenkuchen.... Im Moment sind bei uns sehr beliebt ein Tassenkuchen mit Äpfeln (da durch die Kinder immer im Haus und Äpfel essen bei uns alle) oder ein Buttermilch-Kokos-Kuchen, wobei der mir immer misslingt, habe da noch kein narrensicheres Rezept gefunden....

Allerdings wird das halt allmählich langweilig und mir gehen da einfach die Ideen aus... Mit zwei Kleinkindern ist die Zeit natürlich auch begrenzt und es muss echt schnell gehen.... habt ihr Tipps, was ich noch für Tassen- oder Blitzkuchen machen kann?

LG

Beitrag von mal-schauen 11.05.11 - 12:08 Uhr

ich hab ein Rezept für Buttermilch-Kokos-Kuchen (gelingt immer)

Boden:

500ml Buttermilch
4 Tassen Mehl (leicht gehäuft)
2 Tassen Zucker
3 Eier M
1 Pkt. Backpulver

das ganze auf einem vorgeheizten Blech ausgießen

1 Tüte Kokosflocken
1 Tasse Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Pkt. Mandeln gehackt

vermengen und auf dem Teig verteilen.
das ganze in den vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze) bei 200 °C ca. 25 Minuten.

Gleich nach dem rausnehmen 200g weiche Butter mit 200g Schlagsahne vermengen und auf dem Belag verteilen.

Gut auskühlen lassen! #mampf

P.s. Ich mach auch gerne in Belag und Boden Schokostückchen. Je nach Belieben.

Beitrag von yozevin 11.05.11 - 13:26 Uhr

Huhu

Ähnlich ist mein Rezept auch... Mein Problem daran ist nur, dass der Kuchen in der Mitte immer zusammenfällt, sobald ich die Sahne drauf mache.... Lasse ich die Sahne weg, ist der Kuchen wunderbar, nur leider etwas trocken und die Kokosraspeln fallen immer runter....

LG

Beitrag von mal-schauen 11.05.11 - 19:57 Uhr

ich mach das jedenfalls immer so, dass ich die Butter in der Mikrowelle erwärme bis sie flüssig ist, dann die Sahne einühre bis sie fast etwas fest wird und dann in Gitterform mit ner Soßenkelle drüber mache...

Ich mach den Kuchen meist Abends und lass ihn über Nacht draußen stehen.
Und ich muss ihn zu jeder Familienzusammenkunft backen.
Wie ist denn dein Rezept? Oder was ist anders?

Beitrag von yozevin 11.05.11 - 20:18 Uhr

Ich mache den nach diesem Rezept:

http://www.chefkoch.de/rezepte/139531060260015/Buttermilch-Kokos-Kuchen.html