Darf man gebrauchte Zeitschriften verschenken?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von aggie69 11.05.11 - 11:47 Uhr

Meine Frage hört sich sicherlich albern an - weil, sowas macht ja wohl jeder.
Meine Frage läuft darauf hinaus: Wenn ich einen Handarbeitsladen habe, darf ich dort meine gebrauchten Handarbtshefte auslegen und an Kunden verschenken - oder sogar verkaufen?

Ist das offiziell erlaubt? Oder gibt es da irgendwelche Beschränkungen wegen Urheberrecht oder sowas?

Beitrag von ronjas_ma 11.05.11 - 12:05 Uhr

Ich würd mal ganz frech sagen: Ich darfalles verschenken, was mein rechtmäßiges Eigentum ist!
Wie das jetzt juristisch aussieht, weiß ichallerdings nicht... Wird reden ja hier von Zeitschriften und nicht von Waffen oder Drogen! Bin mal auf weitere Antworten gespannt.

LG
Saskia

Beitrag von eastwood 11.05.11 - 12:39 Uhr

Du darfst auch Waffen verschenken, verleihen oder verkaufen. Solange Du rechtmäßiger Eigentümer bist und der Erwerber Berechtigter ist.
( Nur mal so am Rande )

Beitrag von ronjas_ma 11.05.11 - 13:56 Uhr

O.k. schon wieder was dazu gelernt - #danke!

LG
Saskia

Beitrag von bezzi 11.05.11 - 12:34 Uhr

Mit den Originalzeitschriften kannst Du machen was Du willst. Verleihen, verschenken, verkaufen...
Du darfst die Hefte nur nicht kopieren und dann verkaufen.

Beitrag von aggie69 11.05.11 - 12:43 Uhr

Also ehrlich gesagt, kopiere ich aus den Heften immer Dinge, die ich brauche. 1. Weil es sich mit einer kompletten Zeitschrift am Stickrahmen nicht so gut arbeitet, wie mit einem Stückchen Zettel - also der Kopie.
2. Weil nach dem Fertigstellen eines Projektes die Zeitschift total zerfetzt wäre - schade um die anderen Muster.
3. Weil die Vorlagen meißt so klein sind, daß man sich die Augen verdirbt - also vergrößere ich beim Kopieren.

Aber - nach Abschluß der Arbeit, ist die Kopie meißt total zerfetzt - kommt also in den Müll.

Beitrag von parzifal 11.05.11 - 13:20 Uhr

Bezzi meinte damit, dass Du nicht die Kopien verkaufen darfst.

Beitrag von gruener_urmel 11.05.11 - 14:14 Uhr

Hallo

Warum sollst du sie nicht Verschenken dürfen

Ich Verschenke sie auch, bei uns kosten Zeitungen aus Deutschland bis zu 1€ mehr #augen

Da schmeiße ich die doch nicht weg

Saludo

Beitrag von aggie69 11.05.11 - 14:36 Uhr

Nur ein Euro mehr? Geht doch noch.
Guck mal auf Eure spanischen Handarbeitszeitungen (ganz klein in der Ecke), wieviel sie uns in Deutschland dafür abknöpfen. Und die Italiener sind noch schlimmer! Für eine 3,90Euro Zeitschrift von dort zahlen wir hier 15,00Euro!

Beitrag von gruener_urmel 11.05.11 - 14:58 Uhr

Hallo

wow, das ist der Hammer. Da lohnt es sich ja fast die Zeitungen nach Deutschland zu schicken ;-)

Finde es trotzdem frech
Lese seid Jahren immer die gleichen Zeitungen , die Gewohnheit machts #cool

Computer Bild + 1,50 Euro
Fernsehzeitung + 1,00€
Frauenzeitungen + 1,00 bis 1,50€

Was ein Glück lese ich keine Bildzeitung, die Kostet hier Täglich 1€

Saludo